Flitterwochen & Hochzeitsreise auf den Malediven

Persönliche Beratung
Individuelle Flitterwochen
Exklusive Hochzeitsreisen zu Top-Preisen

Lange, weiße, mit Palmen gesäumte Sandstrände und glasklares türkisfarbenes Wasser – nicht ohne Grund sind die Malediven das Traumziel vieler frisch Vermählter. Traumhaft schöne und unberührte Natur, luxuriöse Resorts und romantische Zeit in Zweisamkeit versprechen eine unvergessliche Zeit und die schönsten Erinnerungen für euer Fotoalbum zu Hause. Wir geben euch für euren Honeymoon auf den Malediven die wichtigsten Fakten & Tipps mit auf den Weg, damit ihr wisst, was euch vor Ort erwartet und was ihr bezüglich Reisezeit & Co. beachten solltet.

Top-Angebote für Flitterwochen & Hochzeitsreise auf den Malediven

Die Malediven überzeugen durch atemberaubende Schönheit und unvergleichlichen Luxus wohin das Auge reicht.
Kanuhura A Sun Resort Maldives

Kanuhura A Sun Resort Maldives

Das exklusive Resort ermöglicht Erholung in luxuriösem Ambiente vor traumhafter Kulisse. Modernes Design und eine entspannte Atmosphäre erwarten euch.

1 Woche Pauschalreise, Strandbungalow, Halbpension ab 2397€ p.P.

mehr lesen
LUX* South Ari Atoll

LUX* South Ari Atoll

Eine Flaschenpost, ein Künstleratelier oder ein Eisverkäufer am Strand – auf der Insel lässt sich das Management jede Menge einfallen um euch zu verwöhnen.

1 Woche Flugpauschalreise, Beach Pavillion, Frühstück ab 1933€ p.P.

mehr lesen
COOEE Oblu at Helengeli

COOEE Oblu at Helengeli

Früher ein Geheimtipp für Taucher, steht die Insel heute auch bei komfortbewussten Gästen hoch im Kurs. Hier könnt ihr zusammen genießen und entspannen.

1 Woche Flugpauschalreise, Deluxe Beach Villa, all inklusive ab 1744€ p.P.

mehr lesen
Kuredu Island Resort & Sangu Water Villas

Kuredu Island Resort & Sangu Water Villas

Besonders bei Schnorchlern und Tauchern ist die Insel beliebt: In der Nähe liegen das wunderbare Hausriff und mehr als 50 teils unberührte Tauchgründe!

1 Woche Flugpauschalreise, Bungalow, Vollpension ab 1479€ p.P.

mehr lesen
Anantara Dhigu Resort & Spa

Anantara Dhigu Resort & Spa

Lasst die Seele baumeln und entspannt im Paradies. Spürt den Sand unter euren Füßen und lasst euch von der Weite des Meeres verzaubern.

1 Woche Flugpauschalreise, Sunrise Beach Villa, Halbpension ab 2193€ p.P

mehr lesen

Quick-Facts zu den Malediven

  • Region: Die Malediven sind ein Inselstaat im Indischen Ozean, der südwestlich von Sri Lanka gelegen ist. Der Archipel setzt sich aus mehreren Atollen und rund 1200 Inseln zusammen, von denen gut 200 bewohnt sind.
  • Einwohner: 336.000
  • Hauptstadt: Malé
  • Wichtigster internationaler Flughafen: Malé (von dort aus werdet ihr mit einem Boot oder einem Wasserflugzeug zu dem Hotel auf der jeweiligen Insel gebracht)
  • Reisedauer: ca. 10 Stunden mit einem Direktflug nach Malé
  • Sprache: Amtssprache ist Dhivehi, in Hotelanlagen wird jedoch durchgängig Englisch gesprochen.
  • Währung: Rufiyaa (MVR) Kreditkarten werden von nahezu allen Ressorts akzeptiert, am Flughafen gibt es auch Geldautomaten. Allerdings werden auch US-Dollar so gut wie überall akzeptiert.
  • Einreisebestimmungen: Reisepass mit mind. 6 -monatiger Gültigkeit als Voraussetzung für ein 30-tägiges Touristenvisum
  • Zeitverschiebung: MEZ + 4
  • Staatsreligion: Islam
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Klima auf den Malediven

Die Lage der Malediven im Indischen Ozean sorgt für eine hohe Luftfeuchtigkeit und angenehm warm tropische Temperaturen über das ganze Jahr hinweg. So gibt es keinen Monat, in dem sich die Temperaturen nicht um die 30 Grad Celsius bewegen; auch nachts sinken die Temperaturen selten unter 25 Grad. 

Frühling auf den Malediven

Auch wenn die Temperaturen auf den Malediven das ganze Jahr über angenehm warm sind, sind doch die Frühlingsmonate im März und April die heißesten des ganzen Jahres. Die Temperaturen erreichen hier sogar manchmal bis zu 35°C und laden zum Relaxen am weißen Sandstrand unter Kokospalmen ein.  

Sommer auf den Malediven

Mitte Mai läutet der Monsun den Beginn der Regenzeit, und damit die Nebensaison, ein. Zwar befinden sich die Temperaturen auch in dieser Zeit stetig zwischen 29 und 32 Grad Celsius, doch wird das Land jetzt vermehrt von Regenfällen heimgesucht. So kommt es in den Sommermonaten, vor allem im Juni und Juli, zu Gewittern und kräftigen Regenschauern, häufig auch in Begleitung von Stürmen. Diese Schauer sind jedoch meist nur von kurzer Dauer. Anschließend öffnet sich der Himmel schnell wieder und macht Platz für die Sonne. Das heißt, zwischen Schauern gibt es also immer wieder Sonnenstunden, die wie geschaffen für wunderbares Bade-Sessions und kleinere Ausflüge sind. 

Herbst auf den Malediven

Der Herbst eröffnet die Hauptsaison auf den Malediven. Denn ab Oktober bis April bleiben die Inseln nahezu vollständig vom Regen verschont und es herrschen durchgängig angenehme Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Bei durchschnittlichen acht Sonnenstunden pro Tag und tollen Sichtverhältnissen auf dem Meer bietet sich die Reise in der Trockenzeit hervorragend fürs Entspannen, Tauchen und Schnorcheln an, da das Wasser weitestgehend ruhig ist. 

Winter auf den Malediven

Auch im Winter ist es angenehm warm auf den Malediven, es gibt so gut wie keine Regentage und das Meer ist friedlich und angenehm ruhig. Daher sind die Monate von Dezember bis März auch die beliebteste Reisezeit auf den Malediven. Auch wenn ihr während der Hauptsaison mitunter mit deutlich höheren Kosten für eure Reise rechnen müsst, lohnt sich eine Hochzeit in dieser Zeit dennoch zu 100% – schließlich wollt ihr die makellosen Sandstrände und das kristallklare Wasser auch voll und ganz auskosten können! Und wer möchte nicht unter Palmen ausspannen, exotische Früchte und wohltuende Wellness-Anwendungen genießen, während in Deutschland kalte Temperaturen und schmuddeliger Schneeregen herrschen? 

Die beste Reisezeit für die Malediven

Ausspannen unter Palmen, traditionelles Yoga und wohltuende Wellness-Anwendungen – ein Wellnessurlaub mit exotischem Flair lässt sich auf den Malediven das ganze Jahr über fantastisch genießen. Das Klima des Inselstaats wird maßgeblich vom Monsun bestimmt, wobei man zwischen dem „trockenen“ und dem typisch „nassen“ Monsun unterscheidet. Der Monsun unterteilt das Jahr damit sozusagen in eine Regen- und in eine Trockenperiode. Letztere macht im Großen und Ganzen die Hauptsaison auf den Malediven aus, die vom Herbst bis zum Frühjahr andauert. Die optimale Reisezeit für einen perfekten Entspannungsurlaub am Strand unter hochgewachsenen Palmen liegt also zwischen Dezember/ Januar und März, da ihr in diesen Monaten keine Regenschauer befürchten müsst, das Meer ruhig ist und die Sonne um die neun Stunden am Tag scheint – alles unschlagbare Bedingungen für einen traumhaften Urlaub am Strand mit Baden, Schnorcheln, Tauchen und Relaxen.

Doch auch in der Nebensaison lässt sich ein Urlaub auf den Malediven in vollen Zügen genießen. Gerade Menschen, die auf ihrer Hochzeitsreise etwas mehr Action suchen und besonders wasseraffin sind, verreisen am besten im Mai oder in der Zeit von August bis Oktober/November. In dieser Periode sorgt der Süd-West-Monsun nämlich für mehr Wind und schafft beste Bedingungen für Wind- und Kitesurfer.

Den Juni und Juli solltet Ihr dabei jedoch lieber auslassen, da es in dieser Zeit besonders stark regnet und teilweise auch heftig gewittert, weshalb Wassersportler nicht permanent ins Wasser können. Doch in den anderen Sommer- und Herbstmonaten könnt ihr das Meer fast uneingeschränkt genießen und ganz auf Eure Kosten kommen. Und die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen 27°C und 30°C, weshalb das Meer das ganze Jahr über zum Schwimmen und Schnorcheln einlädt.

Auch für Schnäppchenjäger und Last-Minute-Bucher, die je nach Lust & Laune und nach Wettervorhersage Ihren Urlaub buchen, bietet sich die Nebensaison hervorragend an. Denn in der Monsunzeit sind sowohl die Flüge und Hotels als auch die Pauschalreisen um einiges günstiger – ganz gleich, ob ihr länger im Voraus oder Last Minute bucht.

Klima
  • Frühling: März und April sind die heißesten Monate des ganzen Jahres
  • Sommer: Regenzeit, im Juni und Juli starke Regenschauer und Gewitter
  • Herbst: Trockenzeit, ab Oktober durchgängig angenehme Temperaturen
  • Winter: beliebteste Reisezeit, warmes Klima, so gut wie keine Regentage

Diese Top-5- Inseln solltet ihr auf den Malediven unbedingt besuchen

Die Malediven bestehen aus vielen kleinen Inseln, von denen eine schöner und exklusiver ist als die andere. Zu den schönsten und beliebtesten Inseln, die sich für eine unvergessliche Hochzeitsreise besonders anbieten, zählen unter anderem:

Makuudu, Malé Atoll: Diese Insel ist ein wahres Paradies für begeisterte Taucher und Schnorchler. Die zahlreichen Riffe laden ein zu Unterwasserausflügen, bei denen sich von Fischen bis zu leuchtend bunte Wasserpflanzen und Schildkröten noch so manches beobachten lässt. Im östlichen Teil der Insel befindet sich eine kleine Lagune, die zum Sonnenbaden und Entspannen im glasklaren Wasser einlädt. Auch an Land hat die Insel einiges zu bieten: Palmen dicht an dicht und eine tropische Fauna laden zu Spaziergängen und entspannten Stunden in der Hängematte ein. Und wer sich lieber auspowern möchte, der kann die vielen Sport- und Freizeitangebote nutzen – angefangen beim Wasser- oder Jetski, über Windsurfen und Segeln, bis hin zu Volleyball an Land.

Meeru, Malé Atoll: Eingerahmt vom türkisblauem Meer und farbenfrohen Korallenriffen trefft ihr, etwa eine Stunde mit dem Schnellboot vom Flughafen Malé entfernt, auf die Insel Meeru. Bei ihr handelt es sich um eine Touristeninsel, die von jedem betreten werden darf. Vor Ort erwarten euch dichte Wälder aus Kokosnusspalmen und üppige Papaya- und Bananenplantagen, die für die kulinarische Versorgung mehr als ausreichen sollten. Wasserbegeisterte können sich vor allem im hauseigenen Riff verwirklichen, das nur etwa 1.000 Meter vom Strand entfernt ist. Auch Bootsausflüge sind eine beliebte Aktivität, die von der Insel aus angeboten werden, da dabei häufig Delfine beobachtet werden können, die direkt neben dem Boot aus dem Wasser springen.

Gan, Addu Atoll: Gan ist die südlichste Insel der Malediven und wahrscheinlich nicht das, was die meisten unter „typisch maledivisch“ verstehen. Das Ausgefallene der Insel Gan ist, dass hier Wohngegenden und Touristenresorts – unüblich für die Malediven – nebeneinander existieren. So bekommt ihr die perfekte Kombination aus abgelegenen Stränden und quirligem Stadtleben, in dem ihr euch unter die Einheimischen mischen und etwas Kultur aus erster Hand erleben könnt. Eine weitere Besonderheit Gans ist, dass die verschiedenen Inseln des Addu-Atolls über Dämme miteinander verbunden sind, sodass ihr nicht nur die Insel selbst, sondern auch die Nachbarinseln auf eigene Faust entdecken könnt, zum Beispiel mit dem Fahrrad.

Maayafushi, Ari Atoll: Nur etwa 20 bis 30 Minuten mit dem Wasserflugzeug von der Hauptstadt Malé entfernt trefft Ihr auf die kleine Insel Maayafushi, die sich durch ihren ursprünglichen Charme und ein gemütliches Flair auszeichnet. Die Barfußinsel ist rundum von einem sehr schönen Strand umgeben, der aus strahlend weißem, unglaublich feinkörnigem Sand besteht. Vom Strand an der Lagune aus geht es ganz flach in das kristallklare Wasser, sodass die Insel auch für Kinder optimal geeignet ist. Die Insel selbst ist mit einer unglaublichen Landschaft mit dichter, tropischer Vegetation gesegnet, die wie gemacht ist für exotische Flitterwochen im Einklang mit der Natur.

Mudhdhoo, Baa Atoll: Mudhdhoo ist – wie eigentlich alle Inseln der Malediven – von einem traumhaft schönen Strand umgeben. Doch das Außergewöhnliche dieser Insel gibt sich erst nach Einbruch der Dunkelheit zu erkennen: Nämlich die „Sea of Stars“. Bei Einbruch der Dämmerung und nach dem Sonnenuntergang bekommt ihr eines der faszinierendsten Naturphänomene zu sehen, wenn an den Stränden kleine blaue Sterne aufleuchten. Das blaue Meeresleuchten sieht zwar zauberhaft aus, ist aber keinesfalls ein richtiger Zauber. Vielmehr leben im Flachwasser klitzekleines Phytoplankton, das in der Dunkelheit das blaue Flimmern erzeugt, um untereinander zu kommunizieren. Damit erschaffen diese Lebeweisen ein fantastisches und zauberhaftes Mysterium, das ihr bis zum Morgengrauen genießen könnt.

Top-5-Inseln
  • Makuudu, Malé Atoll: zahlreiche Riffe, eine kleine Lagune im östlichen Teil der Insel, Palmen, tropische Fauna
  • Meeru, Malé Atoll: dichte Wälder aus Kokosnusspalmen, üppige Papaya- und Bananenplantagen, hauseigenes Riff
  • Gan, Addu Atoll: Kombination aus abgelegenen Stränden und quirligem Stadtleben, Inseln des Addu-Atolls über Dämme miteinander verbunden
  • Maayafushi, Ari Atoll: naturgegebener Charme, gemütliches Flair, sehr schöner Strand direkt an der Lagune, dichte tropische Vegetation, optimal für Kinder geeignet
  • Mudhdhoo, Baa Atoll: traumhaft schöner Strand, nach dem Sonnenuntergang ist das blaue Meeresleuchten als spektakuläres Naturphänomen zu sehen

Die 5 atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten der Malediven

Moscheen in der Hauptstadt Malé

  • Die Alte Freitagsmoschee („Hukuru Miskiiy“) wurde Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet und ist die älteste der erhaltenen Korallenstein-Moscheen auf den Malediven. Im Inneren könnt ihr raffinierte Steinhauereien bewundern, während draußen die Grabsteine von früheren Sultanen zu besichtigen sind.
  • Die Neue Freitagsmoschee („Masjid al Sultan Mohammed Thakurufaanu al A’z’am“) sowie das angrenzende Islamische Zentrum wurden 1984 errichtet und bieten rund 5.000 Gläubigen Platz. Mit ihrer markant herausstechenden goldenen Kuppel und ihrer schneeweißen Fassade wird die Moschee als das bedeutendste architektonische Wahrzeichen der Malediven gehandelt, gilt aber auch im gesamt asiatischen Raum als eine der größten und schönsten Moscheen überhaupt.

Der Präsidentenpalast „Theemuge“ im Stadtviertel „Machangholhi“ in Malé vereint moderne Architektur mit traditioneller Bauweise.

Der Fischmarkt ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum in der Hauptstadt der Malediven. Hier könnt Ihr das quirlige Treiben genießen und die Malediver in ihrem Alltag erleben: Auf dem Markt ist den ganzen Tag über etwas los, die Einheimischen treffen sich zum fröhlichen Plausch und natürlich zum Einkaufen.

Der tropische Sultanspark („Medhuziyaarai Magu“) lädt zum gemütlichen Schlendern zwischen blühenden Sträuchern und exotischen Pflanzen ein.

Im weltbekannten Unterwasserrestaurant „Ithaa“ lässt sich ein Mittag- oder Abendessen mit spektakulärer Aussicht, nämlich auf Augenhöhe mit Fischen und Korallen, genießen. Das Restaurant befindet sich etwa fünf Meter unter er Wasseroberfläche und ermöglicht dank einer Verglasung aus Plexiglaswänden einen atemberaubenden 180°-Panoramablick ins Meer.

Sehenswürdigkeiten
  • Moscheen in der Hauptstadt Malé
  • Präsidentenpalast
  • Fischmarkt
  • tropischer Sultanspark
  • Unterwasserrestaurant „Ithaa“

Die spannendsten Aktivitäten auf den Malediven für den perfekten Honeymoon

Allem voran steht bei einer Hochzeitsreise auf die Malediven natürlich das Entspannen in absoluter Zweisamkeit und die Erholung in der Hotelanlage oder am Strand. An endlos langen Sandstränden spazieren gehen, inmitten einer Postkartenidylle baden, in kristallklares Wasser in allen nur erdenklichen türkisfarbenen Facetten eintauchen und den Ausblick auf hochgewachsene Kokospalmen vom Wasser aus genießen – die Malediven bedeuten Wohlfühlen pur. Alternativ könnt ihr euren Körper und Geist bei einem der zahlreichen Yogakurse oder Wellnessbehandlungen pflegen. Doch auch übers Relaxen, Sonnen und Baden hinaus haben die Malediven einiges zu bieten, um euren Honeymoon spannend zu gestalten.

Auf Platz 1 wäre da das Schnorcheln & Tauchen zu nennen, für das die Malediven mit ihrer spektakulären Unterwasserwelt geradezu prädestiniert sind. Dort könnt ihr das beeindruckende Farbspektakel der Korallenriffe entdecken, die vor der Küste liegen und abtauchen in eine faszinierende und kaum berührte Welt unter Wasser, in der es von aufsehenerregenden Tieren und Pflanzen nur so wimmelt. Die Unterwasserwelt der Malediven zählt zu den artenreichsten und beeindruckendsten der Welt und lockt jedes Jahr etliche Besucher, Hobby-, aber auch Profi-Taucher an.

Wer neben den Korallenriffen in Küstennähe auch nochmal etwas Anderes ausprobieren möchte, kann einen Ausflug mit dem Boot buchen und sich von einem Speed-Boot oder einer traditionellen Dhoni-Fähre zu einem ganz besonderen Schnorchelabschnitt bringen lassen. Solche Ausflüge bieten sich außerdem hervorragend dazu an, um die Seele auf dem Ozean baumeln zu lassen und dabei Schildkröten, Haie oder Rochen zu beobachten. Auch zahlreiche Bootsausflüge zu unbewohnten Inseln werden angeboten, bei denen ihr euch einmal in eurem Leben wirklich wie Robinson Crusoe fühlen könnt. Je nach dem gebuchten Angebot wird dort vor Ort für die Gruppe gegrillt oder ein Picknick gemacht, aber auch individuelle Aktivitäten sind möglich. So könnt ihr beispielsweise ein romantisches Essen in einem Pavillon am Strand im Licht der untergehenden Sonne oder im Mondschein genießen – sicherlich ein Erlebnis, das du und dein Partner für immer in Erinnerung behalten werdet.

Darüber hinaus bieten die einzelnen Inseln der Malediven auch einiges an, mit dem Action-Begeisterte voll und ganz auf ihre Kosten kommen können. Egal, ob Surfen, Segeln oder Jetski fahren – die komplett vom Indischen Ozean umgebenen Inseln laden zum Auspowern im und auf dem Wasser ein. Bei eurer Reiseplanung solltet ihr jedoch unbedingt die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen bedenken und für das Surfen und Segeln vorrangig im Frühling bis Herbst buchen. Denn in diesen Monaten wird der Wind stärker und sorgt für bessere Bedingungen auf dem Wasser. Doch ausgiebige Kajaktouren, Katamaranfahrten und viele andere spannende Wasseraktivitäten werden auch während der Trockenperiode angeboten und warten nur auf euch! Ein Neoprenanzug ist dafür zu keiner Zeit notwendig, da die Wassertemperaturen konstant und ganzjährig angenehm warm sind.

Aktivitäten
  • Entspannen in absoluter Zweisamkeit
  • Spaziergänge an Sandstränden
  • Yogakurse
  • Wellnessbehandlungen
  • Schnorcheln & Tauchen
  • Bootsausflüge
  • romantische Dinner
  • Surfen, Segeln & Jetski
  • Kajaktouren & Katamaranfahrten
  • Weitere vielfältige Wasseraktivitäten

Kultur & Bräuche auf den Malediven

Nach außen hin wirken die Malediven oft wie ein einziges Traumreiseziel von einer Postkarte, doch gibt es in dem Inselstaat auch eine jahrhundertealte Kultur zwischen Tradition und Moderne zu bewundern. Die maledivische Kultur ist geprägt von einem Mix aus Fischerei, Religion und spannender Vielfalt. Diese rührt aus einer Zeit, in der die Malediven ein Zwischenstopp für Seefahrer waren. Die Seefahrer importierten auf ihren Handelsrouten nämlich nicht nur materielle Güter, sondern auch Gebräuche und Traditionen aus Indien, Nordafrika und Sri Lanka in das Land.

Allerdings hat sich das Leben und die muslimische Kultur auf den Malediven in den letzten Jahrzehnten sehr stark gewandelt: Früher prägte vor allem der Fischfang das Leben und die Küche der Bewohner, heute ist es ganz auf die Touristen aus aller Welt ausgerichtet. Dennoch sind die vielfältigen kulturellen Ausrichtungen noch zu spüren – beispielsweise in der Hauptstadt Malé oder in den kleinen traditionellen Fischerdörfern, in denen die Zeit wie angehalten wirkt. Dort lässt sich der Abend hervorragend bei einem frisch zubereiteten Fischgericht ausklingen, während ihr euch vom traditionellen Bodu Beru Tanz mitreißen lasst. Auch die Hauptstadt Malé auf der gleichnamigen Insel, die übrigens nicht einmal sechs Quadratkilometer groß ist, ist geprägt von einer Vielzahl indischer, thailändischer und nahöstlicher Einflüsse.

Egal wohin ihr auf den Malediven reist und welche Insel ihr besucht – überall begegnen euch die Einheimischen mit Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit. Im Gegenzug solltet ihr ihnen auch Respekt entgegenbringen und ihre religiösen Traditionen achten. Denn ein Großteil der Bewohner der Malediven gehört dem sunnitischen Islam an; die Rechtsordnung orientiert sich daher an der Scharia. Nach deren Gesetzen ist das Trinken von Alkohol und das Essen von Schweinefleisch verboten. Die Hotels und Touristenresorts sind allerdings auf internationale Gäste ausgerichtet und machen daher meist Ausnahmen. Allerdings solltet ihr vor allem in Moscheen die Kleiderordnung beachten und diese Gebäude nicht zu freizügig betreten.

Auf der anderen Seite sind die Malediven bekannt für das Barfußlaufen und bringen dafür auch die besten Voraussetzungen mit. Die meisten Hotelinseln bestehen komplett aus Sand; nicht nur am Strand und entlang der Wege, sondern auch in den Restaurants und in der Lobby. Einige Hotels fordern ihre Gäste sogar beim Betreten auf, die Schuhe aus- und erst zur Abreise wieder anzuziehen. Der unglaublich feinkörnige Sand ist dafür mehr als geeignet und das Meer immer angenehm warm, sodass euren Füßen das ständige Barfußlaufen als richtige Wohltat vorkommen wird.

Kulinarische Höhepunkte auf den Malediven

Charakteristisch für die maledivische Küche sind ganz klar Meeresfrüchte und jede Menge Fisch, der euch fangfrisch und sehr zahlreich serviert wird. Auch getrocknet zählt der Fisch zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln vor Ort, der als Spezialität auch gerne pur verzehrt wird. Darüber hinaus verkaufen quasi alle Restaurants, Lokale und Straßenimbisse Currys, die teilweise mitunter sehr scharf sind. Typische Beilagen dazu sind „roschi“ (Fladenbrot) und „alui“ (Süßkartoffel), die zu den Hauptgerichten gereicht werden. Da sich das Land jedoch in den letzten Jahren enorm an den immer weiterwachsenden Strom von Touristen angepasst hat, bieten alle größeren Hotelanlagen auch internationale Köstlichkeiten an – und das teilweise auf sehr hohem Niveau. Außerdem werden natürlich an jeder Straßenecke tropische Früchte wie Kokosnüsse, Bananen und Papayas verkauft und direkt verzehrt.

Das Nachtleben auf den Malediven

Die meisten Hotels bieten ein Abendprogramm und Unterhaltung für ihre Gäste an, häufig mit Live-Musik und traditionellen Tänzen am Strand. Wer weniger Gesellschaft, sondern lieber mehr Zweisamkeit sucht, ist vielleicht mit einem romantischen Dinner am Strand besser beraten. In paradiesischer Umgebung können frisch Vermählte in den meisten Resorts direkt am Strand, in einer Privat-Villa oder unter einem himmlischen Baldachin ein romantisches Dinner im Sonnenuntergang genießen.

Viele Hotels bieten außerdem Bootsausflüge in den späten Stunden an, bei dem ihr das Meer und die Inseln bei Mondschein betrachten könnt. Wer dazu einen extra Nervenkitzel sucht, der kann Angebote wie „Nachttauchen“ in Anspruch nehmen, und beobachten wie sich das Leben unter Wasser bei Dunkelheit verändert.

Selbstverständlich lässt sich das nächtliche Leben auf den Malediven auch außerhalb Eurer Hotelanlage erkunden, beispielsweise beim Barbecue in einem ursprünglichen Fischerdorf oder in der Hauptstadt Malé. Denn dort erwacht die Hauptstadt in Richtung Abend, wenn die Hitze des Tages langsam weicht, und die Bewohner schwirren aus. Hier gibt es in jeder Ecke einfache Restaurants, günstige Bistrots und Teestuben sowie Shisha-Bars, in denen sich das exotische Flair erleben lässt. Ein weiteres Highlight des Nachtlebens in Malé ist der Sultanspark, der am Abend seine Tore öffnet, um zu beleuchteten Wasserspielen in bunten Farben einzuladen

Kultur & Kulinarik
  • Reich an kultureller Vielfalt: Mix aus traditionellen Fischerdörfern und Religion
  • Besonders bekannt ist der traditionelle Bodu Beru Tanz
  • Ein Großteil der Bewohner der Malediven gehört dem sunnitischen Islam an, deren Rechtsordnung sich an der Scharia orientiert
  • Die Malediven sind bekannt für das Barfußlaufen und bringen dafür auch die besten Voraussetzungen mit
  • Charakteristisch für die maledivische Küche sind Meeresfrüchte und jede Menge Fisch
  • Zahlreiche Restaurants, Lokale und Straßenimbisse verkaufen außerdem frische Currys
  • Größere Hotelanlagen bieten internationale Köstlichkeiten auf sehr hohem Niveau an
  • An jeder Straßenecke werden tropische Früchte zum direkten Verzehr angeboten
  • Die meisten Hotels bieten ein Abendprogramm und Unterhaltung mit Live-Musik und traditionellen Tänzen am Strand an
  • Bootsausflüge finden in den späten Stunden statt, um das Meer und die Inseln bei Mondschein zu betrachten
  • „Nachttauchen“ sorgt für Nervenkitzel, um das Leben unter Wasser bei Dunkelheit zu erblicken
  • Barbecues finden in einem ursprünglichen Fischerdorf oder in der Hauptstadt Malé statt
  • Einfache Restaurants, günstige Bistrots und Teestuben sowie Shisha-Bars
  • Der „Sultanpark“ in Malé lädt am Abend zum Verweilen bei beleuchteten Wasserspielen ein

Die perfekte Hochzeitsreise auf den Malediven von hochzeitsreise.info

Die Malediven – für viele gelten sie als das wahrgewordene Paradies auf Erden und als Inbegriff der perfekten Destination für die Flitterwochen. Endlos lange, weiße Strände, hochgewachsene Palmen und kristallklares Wasser laden ein zu einer romantischen Zeit zu zweit. Die unzähligen Inseln des Archipels im Indischen Ozean verzaubern mit einer exotischen Landschaft und liebevoller Gastfreundschaft. Ein romantisches Dinner an einem der einsamen Strände, gepaart mit der traumhaften Kulisse des Sonnenuntergangs über dem Meer lassen Eure Flitterwochen garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Egal, ob Ihr einen Ort zum Abschalten und Entspannen am Strand oder im Wasser-Bungalow wünscht, oder aber eine Entdeckungsreise in die spektakuläre Unterwasserwelt der Malediven sucht – wir kümmern uns gerne um Eure perfekte Hochzeitsreise mit allem Drum und Dran. hochzeitsreise.info bietet Euch hochwertige und maßgeschneiderte Angebote, in die sich auf Wunsch auch ganz individuelle Honeymoon-Specials integrieren lassen. Kontaktiert uns einfach über unser Kontaktformular und lasst Euch von unseren Experten beraten!

Zur Anfrage und Beratung

  • Individuell und persönlich
  • Schnell und effizient
  • Alles für Eure perfekte Hochzeitsreise!

Unsere starken Partner

Um jede Hochzeitsreise unvergesslich zu machen, garantieren wir euch eine vertrauenswürdige Zusammenarbeit mit unseren starken Partnern. Mithilfe dieses Netzwerks gelingt es uns, eure Träume bis ins kleinste Detail zu erfüllen.

Einige unserer Partner-Airlines
Einige unserer Reise-Partner

Das sagen unsere Kunden

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für das entgegengebrachte Vertrauen all der Paare, die den schönsten Tag ihres Lebens in unsere Hände gelegt haben.


Ein hoch kompetentes, sehr freundliches und vor allem geduldiges Team! Ich habe viele Sonderwünsche und dennoch wurde sich sehr bemüht allem nachzukommen. Es wurde sich sehr viel Zeit genommen und die Suche immer wieder angepasst. Ich kann diese Reiseagentur jedem empfehlen und ans Herz legen.

- Josef Ine


Bestes Reisebüro. Beim letzten Urlaub haben wir uns mit anderen Reisenden unterhalten und wir hatten mit Abstand den besten Deal und Insider Tipps durch die mega gute Beratung der Mitarbeiterinnen. Auch die Reise zuvor war einfach perfekt. Ich wurde auch sehr lange beraten und alle meine Wünsche wurden wie immer erfüllt. Ich gehe nur noch zu Travelicious.

- Christine K.


Super kompetente und individuelle Beratung von der ersten bis zur letzten Minute. Travelicious macht Lust auf Urlaub! Bis zum nächsten Mal!

- Steve Küttner

JETZT kostenlose Beratung anfordern!