Eure Hochzeit an einem besonderen Ort

Heiraten im Ausland – Top10-Reiseziele & Rechtliches

Den schönsten Tag seines Lebens am palmengesäumten Sandstrand verbringen, im Hintergrund das türkisblaue Wasser des Ozeans, begleitet von stimmungsvollen Klängen einheimischer Musiker, oder doch ganz privat auf einem kleinen Katamaran im Sonnenuntergang – Was gibt es Schöneres als der Liebe seines Lebens in solch einem Paradies das Ja-Wort zu geben? Daher wundert es kaum, dass immer mehr Menschen im Ausland heiraten möchten; Besonders die tropischen Ziele am Meer sind sehr beliebt, da dort bei schönstem Wetter eine exotische Strandhochzeit gefeiert werden kann. Die Grunde für eine Heirat im Ausland können ganz unterschiedlich sein: Manch einer möchte einfach an einem ganz besonderen Ort sein, frei und jenseits von Kirchenmauern oder deutschen Behörden und weit weg vom Alltagsstress, andere suchen Nervenkitzel und möchten einfach keine 0815 Hochzeit in der gewohnten Umgebung. Wieder andere sind einfach auf der Suche nach einer kleinen intimen Feier ohne großes Spektakel und eine pompöse Party zu Hause. Denn kleinere und günstigere Hochzeiten werden von Familie und Freunden im Ausland häufig eher akzeptiert als zu Hause, wo viele eine große Feier erwarten, wodurch ihr dem Druck einer ausschweifenden Feier in Deutschland aus dem Weg geht. Doch auch, wenn der Partner Wurzeln in einem anderen Land hat, ist dies natürlich eine tolle Möglichkeit.

Auch ihr habt schon immer davon geträumt, euch das Ja-Wort in tropischer Atmosphäre oder mediterranem Ambiente zu geben? Wir haben für euch die wichtigsten Infos & Tipps zusammengetragen, damit ihr wisst, was ihr im Vorfeld alles beachten müsst und wie eine Hochzeit im Ausland abläuft, damit sie zu dem schönsten Tag eures Lebens wird. Außerdem geben wir euch hier einen Überblick über die Top10 Reiseländer zum Heiraten.

Quick-Facts zum Heiraten im Ausland

  • Wo ist es möglich: In sehr vielen Ländern können deutsche Staatsbürger mit den entsprechenden Dokumenten rechtskräftig heiraten.
  • Staatliche Anerkennung möglich: Ja. Außerdem könnt ihr euch mit den entsprechenden Unterlagen bei deutschen Behörden auch in das deutsche Eheregister eintragen lassen, euren Familiennamen ändern und eine Heiratsurkunde erhalten.
  • Zusätzliche standesamtliche Trauung in Deutschland notwendig: Nein
  • Erforderliche Dokumente, die ihr garantiert in jedem Land braucht:
    • Personalausweis/ Reisepass
    • Abstammungsurkunde
    • Ehefähigkeitszeugnis
    • Bei Geschiedenen außerdem die Scheidungsurkunde, bei Verwitweten die Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Kirchliche Trauung möglich: Ja, in vielen Ländern schon. Meist muss dafür jedoch schon eine standesamtliche Trauung vorausgegangen sein.
  • Trauzeugen: Manche Länder verlangen, dass Trauzeugen bei der Hochzeit dabei sind. Diese Rolle können jedoch in vielen Regionen auch Angestellte des Hotels übernehmen.
  • Dolmetscher: Dolmetscher erleichtern die Verständigung zwischen euch und den Beamten bzw. den Zeremonienmeistern, und sind außerdem in einigen Ländern vorgeschrieben, sofern ihr nicht die Landessprache sprecht.

Wird eine Eheschließung im Ausland in Deutschland rechtlich anerkannt?

Eine Eheschließung muss nicht zwingend in Deutschland eingetragen werden, um rechtsgültig zu sein. Solange ihr euch an die rechtlichen Vorgaben im Land der Eheschließung gehalten habt, ist die Hochzeit – und damit auch eure Ehe – auch in Deutschland rechtsgültig. Dabei ist es auch egal, ob es sich bei dem Land um die Schweiz, Italien, Hawaii oder Mauritius handelt. Eine weitere Voraussetzung dafür ist jedoch, dass aus der Sicht des deutschen Rechts nichts gegen die Eheschließung spricht. Diese Regelung beinhaltet beispielsweise die Volljährigkeit beider Ehepartner sowie die Tatsache, dass keiner der Eheleute (nah) miteinander verwandt ist. Wer jedoch auch offizielle deutsche Dokumente, wie z.B. eine Heiratsurkunde, haben, den Namen ändern, oder die Vorteile durch den Wechsel der Steuerklasse genießen möchte, der muss die im Ausland geschlossene Ehe auch in Deutschland registrieren lassen.

Dafür werden auf den deutschen Ämtern jedoch einige Dokumente benötigt, was zum Teil wiederum noch einiges an Organisationstalent, Behördengängen und Aufwand mit sich bringen kann.

Eine andere Möglichkeit, die meist einfacher ist, besteht darin, dass ihr schon in Deutschland standesamtlich heiratet, und dann nur für die Trauzeremonie mit anschließenden Flitterwochen ins Ausland fliegt. Die Trauung auf dem Standesamt in Deutschland kann natürlich unspektakulär ohne große Feier und Gäste stattfinden; es muss dort lediglich die Bürokratie geregelt werden. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass ihr ihr in dem Reiseland eurer Wahl deutlich weniger bürokratischen Aufwand habt, da ihr so ja keine offizielle Genehmigung für die freie Trauung dort benötigt. Diese Möglichkeit bietet sich zum Beispiel vor allem für die Malediven an, da rechtsgültige Trauungen dort nur für Muslime möglich sind, die nach dem Recht der Scharia heiraten. Und wenn ihr vorher ohne großes Spektakel auf dem Standesamt in Deutschland nur schnell eure Papiere unterschreibt, euch das Ja-Wort trotzdem im Rahmen einer freien Zeremonie vor einer einzigartigen Kulisse gebt, habt ihr ja trotzdem so gut wie „dort geheiratet“.

Egal, welchen Weg ihr gehen wollt, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, sich für eine Hochzeit im Ausland an eine Agentur zu wenden, die mit den örtlichen Bestimmungen und den Formalitäten vertraut ist, damit ihr euch nicht mit dem lästigen Papierkram rumschlagen müsst, sondern eure Hochzeit in vollen Zügen genießen könnt.

Welche Dokumente werden zum Heiraten im Ausland benötigt?

Welche Dokumente ihr für das Heiraten im Ausland benötigt, ist von Land zu Land ganz unterschiedlich. Einige Dokumente sind jedoch unabdingbar und werden in jedem Land gebraucht:

  • Natürlich euer Personalausweis/ euer Reisepass, den ihr auch schon für die Einreise in das Land benötigt
  • Geburts- oder Abstammungsurkunden beider Ehepartner, ggfs. mit Apostille und beglaubigter Übersetzung in die Landessprache
  • Internationales Ehefähigkeitszeugnis (stellen euch die deutschen Behörden an eurem Wohnsitz aus)
  • Meldebescheinigung, aus der hervorgeht, dass euer derzeitiger Familienstand „ledig“ ist; bei vorheriger Ehe braucht ihr außerdem Dokumente, die die Scheidung oder den Tod des Partners bezeugen

Während in Italien die Prozedur relativ locker abläuft, und ihr mit der beglaubigten Kopie des Personalausweises/ Reisepasses, der Abstammungsurkunde und einer Ehefähigkeitsbescheinigung verhältnismäßig wenige Dokumente benötigt, fordern andere Länder noch einige zusätzliche Unterlagen. In der Türkei benötigt ihr z.B. auch noch eine Meldebescheinigung vom deutschen Einwohnermeldeamt, ein offizielles Gesundheitszeugnis sowie vier aktuelle Passbilder. Da dazu jedes Land eigene Bestimmungen festlegt, empfiehlt es sich, rechtzeitig bei den Behörden in Deutschland und dem jeweiligen Land zu informieren, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Diese Dokumente werden in manchen Ländern noch zusätzlich für die Eheschließung gefordert:

  • Visum/ Aufenthaltsbescheinigung
  • Unterkunftsnachweis
  • Nachweis über Taufe & Kommunion (bei kirchlicher Hochzeit)
  • Ehevertrag (meist in islamischen Staaten, in denen die Rolle der Frau eine andere ist als bei uns)
  • Gesundheitszeugnis/ Attest vom Arzt
  • Passbilder 

Wenn ihr zurück in Deutschland seid und die Änderung der Steuerklasse oder des Namens beantragen möchtet, müsst ihr euch in ein deutsches Register eintragen lassen. Dafür benötigt ihr nicht nur die ausländische Heiratsurkunde, sondern zusätzlich auch noch eine Apostille, eine spezielle Beglaubigung im internationalen Urkundenverkehr, die ihr vor Ort beantragen könnt. Ohne dieses Dokument könnte es nämlich unter Umständen schwer werden, die Hochzeit in Deutschland anerkennen lassen.

Wann sollte man mit den Vorbereitungen für eine Hochzeit im Ausland beginnen?

Gute Planung ist immer die halbe Miete, aber wann sollte man mit den Vorbereitungen für eine Hochzeit im Ausland beginnen? Das lässt sich auf jeden Fall nicht pauschal beantworten, da es von Land zu Land ganz unterschiedliche Anmelde- und Wartefristen für eine Hochzeit gibt. Außerdem nehmen es auch nicht alle Länder so genau mit der Einhaltung von Fristen. In Kuba dauert beispielsweise schon der Prozess der Vorbeglaubigung aller wichtigen Dokumente durch die Botschaft mehrere Monate. Hinzu kommt, dass manche Länder die Hochzeiten in ihren Hotels reglementieren. Auf Mauritius kann beispielsweise in jedem Hotel nur eine Trauung pro Tag durchgeführt werden, weshalb die Hotels und Reiseveranstalter eine Anmeldung mindestens 10 Wochen im Voraus empfehlen. Wie ihr seht, gibt es also keine pauschale Vorbereitungsdauer, aber ihr solltet am besten schon ein halbes Jahr im Vorfeld anfragen, um alle wichtigen Dinge zu klären, Behördengänge zu erledigen und Hotel-Verfügbarkeiten von uns prüfen zu lassen. Und umso mehr Zeit für die Planungsphase bleibt, desto individueller kann auf eure Wünsche eingegangen und die Hochzeit gestaltet werden. Informiert euch also am besten ausreichend im Voraus und wendet euch an erfahrene Profis, die mit der Thematik vertraut sind und euch in allen wichtigen Angelegenheiten beraten können.

Besteht eine Mindestaufenthaltszeit im Ausland?

Auch wenn das nicht die Regel ist, schreiben manche Länder eine bestimmte Mindestaufenthaltsdauer im Land vor, damit die frisch geschlossene Ehe auch eine Rechtsgültigkeit besitzt. In Trinidad und Tobago sind das z.B. nur 3 Tage und in Mauritius 4 volle Tage, während in Senegal oder Kenia mindestens 15 Tage vorgeschrieben sind. Diese Zeiten sind jedoch in den meisten Fällen überhaupt kein Problem und sogar ganz passend, da viele Paare sowieso gerne schon ein paar Tage vor der Hochzeit selbst anreisen. So können ihr schon mal entspannt in das Hotel einchecken, euch an die Zeitumstellung gewöhnen, die letzten Vorbereitungen treffen und an eurem Teint für das perfekte Hochzeitsfoto arbeiten. Außerdem verbringen die meisten Paare anschließend sowieso auch gleich noch ihre Flitterwochen in dem Land, weshalb eine mögliche Mindestaufenthaltszeit in den wenigsten Fällen ein Problem darstellt.

Wie verläuft eine Trauungszeremonie im Ausland?

Je nach Regeln, Vorschriften, kulturellen Bräuchen und Sitten läuft eine Trauungszeremonie im Ausland natürlich auch von Land zu Land unterschiedlich ab. Auf Mauritius werden beispielsweise gerne Hochzeiten in einem Hindu-Tempel nach indischer Tradition durchgeführt, bei der alle Beteiligten traditionelle Sari tragen und mit der typischen Bemalung auf Händen und Füßen geschmückt sind.

Doch in erster Linie richtet sich der Ablauf einer Zeremonie immer nach den Wünschen und Vorstellungen des Paares, schließlich soll der Hochzeitstag ein einmaliger in eurem Leben sein. Euren Fantasien sind dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt, und ihr habt die Möglichkeit aus einer großen Palette von Variationen auszuwählen: So sind beispielsweise kleine private Feiern am Strand sehr beliebt, bei denen leichte Wellen eure Füße umspielen und die Meeresbrise das Brautkleid spielerisch im Wind flattern lässt. Aber auch eine außergewöhnliche Hochzeit in der Wüste, auf einem Felsvorsprung über einem tiefen Canyon oder eine romantische Zeremonie auf einem alten Weingut sind denkbar. Auch außergewöhnliche Hochzeiten unter Wasser oder auf einem Kreuzfahrtschiff sind möglich und realisierbar.

Zudem müssen in vielen Ländern zwei Trauzeugen mitgebracht werden, um die Eheschließung zu bezeugen. Solltet ihr keine eigenen Gäste dabeihaben, übernehmen häufig auch Angestellte eures Hotels diese Rolle. Darüber hinaus müssen – falls das Brautpaar sich nicht ausreichend mit den Traubeamten verständigen kann – auch Dolmetscher engagiert werden.

Nach der Zeremonie, die häufig sogar auf Englisch abgehalten wird, könnt ihr ein Fotoshooting am Strand buchen und anschließend ein romantisches Dinner bei Sonnenuntergang genießen.

Kosten fürs Heiraten im Ausland

Die Kosten, die für eine Hochzeit im Ausland anfallen, hängen immer von vielen verschiedenen Faktoren ab. Neben den „Standard“-Kosten, die unter anderem für Trauredner, Fotografen & Co. anfallen wie bei jeder anderen Hochzeit auch, kommen bei einer Hochzeit im Ausland noch ein paar Kosten mit oben drauf. Dazu gehören zum Beispiel die Kosten für einen Dolmetscher und die Beglaubigung der Dokumente. Doch auch bei einer Hochzeit bei uns in Deutschland kommen auf den Behörden die ein oder anderen Kosten auf euch zu, wenn ihr verschiedene Anträge stellt oder Urkunden beantragen möchtet. Zusätzlich müsst ihr außerdem noch einen Flug und natürlich das Hotel bezahlen; Doch da die meisten Paare die Hochzeit gleich mit ihren Flitterwochen verbinden, relativieren sich diese Kosten auch ganz schnell wieder. Viele Hotels und auch einige Fluggesellschaften bieten außerdem Brautermäßigungen und Gruppenrabatte an, wenn ihr mit mehreren Gästen anreisen solltet. Wir übernehmen gerne diese gesamte Planung der Reise und die Organisation der Brautkleid-Mitnahme für euch, sodass ihr euch nur noch zurückzulehnen und nicht mehr mit lästiger Planung herumschlagen braucht.

Je nachdem, was ihr für Vorstellungen von eurer Hochzeit und den Flitterwochen im Ausland habt, erstellen wir euch gerne individuelle Angebote, die all eure Wünsche erfüllen und passend auf euer Budget abgestimmt sind.

Top10-Honeymoon-Destinationen fürs Heiraten im Ausland

Thailand: Exotische Strände, spirituelle Bräuche und einzigartige Zeremonien sind der Grund für viele, in Thailand heiraten zu wollen. Zwar wird eine Eheschließung nach buddhistischem Ritual in Deutschland nicht rechtlich anerkannt, eine standesamtliche Hochzeit jedoch ohne Probleme. Die Hochzeit muss nicht zwangsläufig klassisch im Standesamt stattfinden, sondern der Standesbeamte kann auch zu eurem Hotel oder zur Trauung an den Strand kommen. Eine andere Möglichkeit ist, in Deutschland standesamtlich zu heiraten, und sich dann in Thailand nach buddhistischem oder traditionell thailändischem Ritual das Ja-Wort zu geben. Denn diese Zeremonien sind ein unvergessliches spirituelles Erlebnis, das euch garantiert für immer eindrucksvoll in Erinnerung bleiben wird.

Italien: Strahlend goldene Sonne, fantastische Landschaften, mediterrane Köstlichkeiten und eindrucksvolle Architektur aus der Antike – La Dolce Vita und das italienische Lebensgefühl ist genau euer Ding? Italien ist ein unglaublich vielseitiges Land, ein in aller Welt beliebtes Reiseziel und auch die Top Adresse schlechthin, wenn es um romantische Hochzeiten unter der Sonne des Südens geht. Egal, ob eine traditionelle Hochzeit in den Südtiroler Alpen, eine kirchliche Trauung in einer der vielen beeindruckenden Kirchen, eine freie Trauung auf einem Weingut in der Toskana oder eine standesamtliche Zeremonie am Strand von Sardinien – Bella Italia verspricht unendlich viele romantische Augenblicke und hat unzählige wunderschöne Locations für eure Hochzeit zu bieten.

Hawaii: Hochgewachsene Palmen am Strand, wo türkisfarbene Wellen brechen, im Hintergrund bilden eindrucksvolle Berge und saftig grünes Hochland eine atemberaubende Kulisse in der Vulkanlandschaft – Die hawaiianischen Inseln haben mit ihrer umwerfenden Natur Unmengen wunderschöne und romantische Orte zu bieten, an denen eure Trauung stattfinden kann. Heiraten in einem tropischen Garten, vor einem majestätischen Wasserfall oder am Sandstrand, wo beide Partner einen traditionellen Blumenkranz tragen und die Wellen sanft die Füße beim Ehegelübde umspielen; dazu exotische Blumen, hawaiianische Musik und ein angenehm tropisches Klima – Hawaii ist ein vielseitiger und einzigartiger Ort zum Heiraten im Ausland. Großes Plus ist, dass es dort verhältnismäßig einfach ist zu heiraten. 

Mauritius: Mauritius ist ein Inselstaat im Indischen Ozean mit einer unglaublich vielseitigen Landschaft, bestehend aus grünen Tälern, eindrucksvollen Hochebenen, Gebirgen und endlos weiten Sandstränden. Gerade für diese schneeweißen Sandstrände und türkisfarbenen Buchten, die wir von Postkarten her kennen, ist Mauritius auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Schöne Orte zum Heiraten gibt es hier ohne Ende: Egal, ob traditionell in einer Kirche, im Luxus-Hotel, romantisch am Strand, in einer Villa in den Bergen oder ganz ausgefallen auf einem Katamaran oder sogar unter Wasser. Die Amtssprache auf Mauritius ist Englisch, was euch die Verständigung bei der Trauung und den Behördengängen auf jeden Fall erleichtern sollte. 

Malediven: Mit langen weißen, palmengesäumten Sandstränden und glasklarem türkisblauen Wasser sind die Malediven das Traumziel vieler Leute für die Flitterwochen. Klar also, dass sich Paare an diesem paradiesischen Ort mit seinen traumhaften Stränden gerne das Ja-Wort geben würden. Doch auch andere Orte, wie rauschende Wasserfälle, luxuriöse Resorts oder exotische Villen im tropischen Regenwald versprechen eine tolle Kulisse mit viel Romantik. Eine Hochzeit auf den Malediven wird zwar nicht rechtlich anerkannt, da dort ausschließlich Muslime heiraten dürfen, eine individuelle Zeremonie mit einem privaten Trauungsritual ist jedoch ohne Probleme möglich. Und wenn ihr vorher einfach auf dem Standesamt in Deutschland heiratet, eure Trauungszeremonie dann aber auf den Malediven stattfindet, wird es sich trotzdem so anfühlen als hättet ihr dort „richtig geheiratet“.

Seychellen: Heiraten an einem der umwerfenden Strände, die unter anderem aus der Raffaello-Werbung bekannt sind – die Seychellen bieten traumhafte Strände aus feinkörnigem Sand, von denen einer schöner ist als der andere. In Kombination mit kristallklarem türkisblauem Wasser, markanten Felsen, faszinierenden Landschaften und einer tropischen Pflanzenwelt wird der Inselstaat zu einer absoluten Postkarten-Idylle, in der sich der Traum vom Heiraten im Paradies verwirklichen lässt. Besonders Strandhochzeiten sind hier beliebt und dank dem tropischen Klima zu jeder Zeit im Jahr möglich. Und auch sonst hat eine Hochzeit in diesem Inselparadies im Indischen Ozean einige Vorteile: Denn eine Eheschließung auf den Seychellen ist mit deutlich weniger Bürokratie verbunden als viele vielleicht dachten. 

Türkei: Eine traumhafte Kulisse mit mediterranem Flair lockt viele Paare zum Heiraten in die Türkei. Weiße Strände, beeindruckende antike Architektur, eine einzigartige kulturelle Schönheit und tolles Essen bilden die besten Voraussetzungen für die anschließenden Flitterwochen vor Ort. Eine Eheschließung ist in der Türkei mit den richtigen Unterlagen ohne Probleme möglich, und wird nach bei standesamtlicher Trauung nach türkischem Ortsrecht auch in Deutschland anerkannt. Allerdings muss die Trauung auch nicht zwingend im Standesamt stattfinden, sondern kann nach Belieben auch am Strand, in einem Ferienhaus an der Küste oder auf einem Schiff abgehalten werden. Dabei ist die Anwesenheit eines Dolmetschers Pflicht, sofern das Paar kein Türkisch spricht. 

Bali: Das tropische Naturparadies ist eine im Indischen Ozean liegende Insel, die zu Indonesien gehört. Hier findet ihr beeindruckende Reisterrassen, aufsehenerregende Wasserfälle, mystische Vulkane, anmutende Tempel und wirklich traumhafte Strände, die Bali überall geschätzt und geliebt werden lassen. Wenn ihr auf Bali heiraten und die Hochzeit in Deutschland anerkennen lassen wollt, dann müsstet ihr nach indonesischem Recht erst eine standesamtliche und dann eine religiöse Trauung nacheinander vollziehen. Highlight: Die Balinesen schmücken bei solch einer Feierlichkeit mit liebevollen Details, üppigen Blumenarrangements, liebevollen Pavillons am Strand und festlich eingedeckten Tafeln für die Zeremonie. Eine Hochzeit auf dieser Insel ist also definitiv etwas Besonderes, und wird euch ewig in Erinnerung bleiben.

Griechenland: Griechenland überzeugt mit einem reichen kulturellen Erbe, einer romantischen Küste und atemberaubenden Stränden am Mittelmeer. Vor allem die Inseln in der Ägäis mit ihren malerischen Fischerdörfern und strahlend weißen Kapellen vor dem Hintergrund des azurblauen Meeres bieten eine zauberhafte Kulisse für eure Traumhochzeit. Der einfachste Weg zu einer Eheschließung ist für deutsche Staatsangehörige eine standesamtliche Trauung. Kirchliche Trauungen sind etwas schwieriger, da die am weitesten verbreitete Glaubensrichtung in Griechenland das orthodoxe Christentum ist, und es vor Ort kaum katholische oder evangelische Kirchen gibt. Hinweis: Ihr benötigt für alle Dokumente eine amtlich beglaubigte griechische Übersetzung. 

Spanien: Nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt liegt Spanien als eines der beliebtesten Destinationen für Hochzeitsreisen und Flitterwochen in Europa. Vor allem tolle Strände, lebendige Metropolen und romantische Kleinstädte mit mediterranem Flair machen Spanien so beliebt. Das Heiraten vor Ort gestaltet sich allerdings – sofern ihr beide deutscher Staatsangehörigkeit seid – etwas schwieriger, da die Ehe nur dann vor einem spanischen Standesamt geschlossen werden kann, wenn wenigstens einer in Spanien angemeldet ist. Wenn ihr beide euren Wohnsitz in Deutschland habt, könnt ihr jedoch nach der standesamtlichen Trauung in Deutschland eine kirchliche oder eine freie Trauung in Spanien vollziehen. Während ihr bei einer kirchlichen Trauung beide der gleichen Konfession angehören müsst, ist eine freie Trauung jedoch für jeden, jederzeit, und an einem Ort eurer Wahl möglich. 

Egal in welchem dieser Länder – wir von hochzeitsreise.info haben die besten, individuell auf euch abgestimmten Angebote für euch, damit eure Hochzeit und eure Flitterwochen im Ausland zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Wir übernehmen gerne die Planung und Organisation der Reise für euch, sodass ihr euch in Ruhe der Organisation eurer Traumhochzeit im Paradies widmen könnt.

Sofern ihr das wünscht, können wir euch außerdem den Kontakt zu einem Weddingplanner – entweder in Deutschland oder im Ausland– herstellen, damit ihr euch voll und ganz entspannen und sorglos zurücklehnen könnt, während alles Wichtige für euch in die Wege geleitet wird, und ihr einen Ansprechpartner vor Ort habt.

Darüber hinaus stellen wir euch alle notwendigen Informationen bezüglich der Einreisebestimmungen sowie der erforderlichen Dokumente für Standesamt & Co. zur Verfügung. Denn dank unserer Erfahrung in dem Business wissen wir genau, was für Unterlagen wann und wo vorzulegen sind, damit ihr nicht nur in dem Urlaubsland, sondern auch zu Hause in Deutschland rechtsgültig verheiratet seid.

Miriam Glöckner
Ich berate euch gerne kostenfrei & unverbindlich zu eurem Traumurlaub

kostenfrei & unverbindlich

Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572

Unsere starken Partner

Um jede Hochzeitsreise unvergesslich zu machen, garantieren wir euch eine vertrauenswürdige Zusammenarbeit mit unseren starken Partnern. Mithilfe dieses Netzwerks gelingt es uns, eure Träume bis ins kleinste Detail zu erfüllen.

Einige unserer Partner-Airlines
Einige unserer Reise-Partner

Glückliche Paare berichten

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für das entgegengebrachte Vertrauen all der Paare, die den schönsten Tag ihres Lebens in unsere Hände gelegt haben.

JETZT kostenlose Beratung anfordern!