Romantik zu zweit auf malerischen Inseln

Flitterwochen & Hochzeitsreise auf Kreta

Unsere Lieblingsangebote
Informationen zu Kreta

Türkisblaues Wasser, weiße Sandstrände und im Inselinneren malerische Landschaften – Kreta ist eine der schönsten griechischen Inseln im Mittelmeer und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Egal, ob ihr lieber einen entspannten Strandurlaub oder aktive Wandertrips bevorzugt, hier kommt ihr sicher auf eure Kosten; und das vor der wunderschönen historischen Kulisse Griechenlands.
Damit ihr schon vor eurer Traumreise einen guten Überblick über die Insel Kreta bekommt und wisst, welche Ausflugsziele euch dort erwarten, geben wir euch hier die wichtigsten Informationen und verraten euch, was ihr auf Kreta unbedingt unternehmen solltet.

Quick-Facts zu Kreta

  • Region: größte Insel Griechenlands und fünftgrößte Insel im Mittelmeer
  • Einwohner: 650.000
  • Hauptort: Iraklio oder Heraklion, größte Stadt auf Kreta und Sitz der Verwaltungsregion
  • Flughafen: Direktflug nach Heraklion oder über Athen
  • Reisedauer: aus Deutschland maximal 4 Stunden
  • Sprache: Griechisch, aber zur Verständigung wird eigentlich in allen Touristenorten Englisch gesprochen
  • Währung: Euro
  • Einreisebestimmungen: EU-Personalausweis oder Reisepass
  • Zeitverschiebung: MEZ + 1
  • Religion: mehrheitlich orthodoxe Christen

Das zeichnet Kreta aus

Leuchtende Strände und Buchten

Kreta bietet auch abseits der bekannten Touristenpfade wunderschöne Strände, von denen einer sogar pink schimmert, und geheime Buchten, in denen ihr das klare, türkisblaue Wasser und den Sonnenschein genießen könnt.

Mediterrane Städte

Wer gern durch die Städte auf Kreta wandeln möchte, kommt hier nicht nur kulinarisch, sondern auch kulturell auf seine Kosten.

Beeindruckende Schluchten

Wenn ihr euren Urlaub etwas aktiver gestalten möchtet, laden euch malerische Wanderwege dazu ein, die Natur Kretas zu erkunden und bieten dabei fabelhafte Ausblicke.

Das Klima auf Kreta ist wie auch auf dem griechischen Festland mediterran, verspricht also heiße, aber noch angenehme Sommer und milde Winter. Wegen der unterschiedlichen Landschaften bietet sich Urlaub auf Kreta von Frühling bis Herbst an. In den kühleren Monaten könnt ihr wandern und die griechische Kultur entdecken, im Sommer sonnenbaden und im Meer schwimmen. Da die Temperaturen in den Gebirgsregionen etwas niedriger sind, könnt ihr beim Baden im Meer im Sommer an manchen Berghängen sogar noch Schnee sehen.

Frühling auf Kreta

Wie auf dem griechischen Festland ist der Frühling auf Kreta relativ kurz. Er beginnt im März und geht dann ab Mitte Mai in den Sommer über. Ab Februar bis ungefähr Juni könnt ihr auf Kreta ein Blütenmeer bestaunen, denn dann beginnt alles zu blühen und die Insel verwandelt sich in eine traumhafte Urlaubskulisse. Ab April gibt es kaum noch Regentage, sodass den vielen verschiedenen Aktivitäten auf der Insel nichts mehr im Wege steht.

Tagsüber ist es schon recht warm, ihr könnt mit Temperaturen zwischen 18 und 22° Celsius rechnen. Für die Abende solltet ihr euch einen warmen Pullover oder eine Strickjacke einpacken.

Sommer auf Kreta

Schon ab Mitte Mai könnt ihr schönes warmes Wetter auf Kreta genießen und ab der zweiten Maiwoche für gewöhnlich schon im Meer schwimmen. Die Wassertemperatur beträgt dann meist bereits angenehme 22° Celsius. Tagsüber erreichen die Temperaturen im Mai und Juni bis zu 28° Celsius, im Juli und August können sie bis auf heiße 33° Celsius klettern. Wenn ihr einen Badeurlaub machen wollt, ist der Sommer auf Kreta wie gemacht für euch.

Die warmen Temperaturen am Tag sorgen auch für angenehme Nächte, sodass ihr abends noch lange bei einem Glas Wein im Freien sitzen und den Nachthimmel beobachten könnt. Auch romantische Sonnenuntergänge anzuschauen, ist an diesen milden Abenden kein Problem.

Wenn ihr lieber etwas aktiver unterwegs sein wollt, findet ihr auch dafür passende Aktivitäten, wie leichte Wanderungen in der Gebirgsregion von Kreta. Hier ist es tendenziell immer etwas kühler als an der Küste und da es kaum Regentage im Sommer gibt, habt ihr von oben einen wunderbaren Ausblick über die Insel.

Herbst auf Kreta

In den Herbst- und Wintermonaten zieht es die meisten Touristen zwar wieder nach Hause. Aber dank der immer noch angenehmen Temperaturen lässt es sich auch im September und Oktober noch wunderbar auf Kreta entspannen. Für gewöhnlich liegen die Durchschnittstemperaturen immer noch bei 22° Celsius, was den Herbst ideal für aktivere Paare macht, die gern die malerischen Wanderrouten auf Kreta erkunden wollen. Auch Städtetrips bieten sich für euch bis weit in den Herbst hinein an. Dann ist es auch deutlich ruhiger in den Touristenorten.

Ab Oktober wird es zwar bald zu kalt zum Baden im Meer. Romantische Spaziergänge am Strand könnt ihr aber immer noch unternehmen. Nehmt euch dafür unbedingt wärmere Kleidung mit und seid darauf gefasst, dass es jetzt auch manchmal regnen kann.

Winter auf Kreta

Die Winter auf Kreta sind zwar deutlich milder als die in Deutschland, sie bringen aber einige Regentage mit sich. Vor allem im Dezember und Januar solltet ihr auf Niederschläge eingestellt sein. Mit Temperaturen zwischen 10 und 18° Celsius lohnt sich ein Kurztrip nach Kreta jedoch allemal, wenn ihr dem grauen deutschen Winter für ein paar Tage entkommen wollt. Da die meisten Touristenorte und -attraktionen über den Winter geschlossen haben oder nur wenig besetzt sind, gibt es nicht ganz so viel zu unternehmen wie im Sommer. Auch verschiedene Transportmöglichkeiten wie Fähren werden in den Wintermonaten nur eingeschränkt angeboten.

Die beste Reisezeit für Kreta

Grundsätzlich ist Kreta das ganze Jahr über eine Reise wert. Wenn ihr in den Wintermonaten dem nasskalten deutschen Wetter entkommen möchtet, könnt ihr auf Kreta bei deutlich angenehmeren Temperaturen entspannen. Da die Touristensaison sich aber auf die warmen Monate erstreckt und es im Winter zum Baden im Meer zu kalt ist, solltet ihr für einen Badeurlaub lieber in den Sommermonaten nach Kreta reisen. Ab der zweiten Maiwoche wärmt sich das Meer meist schon soweit auf, dass man ohne Zittern baden kann.

Die besten Monate für eure Reise nach Kreta sind Juni bis September. In dieser Zeit herrschen hohe Temperaturen, die das Baden im Meer besonders angenehm machen. Außerdem gibt es kaum Regentage, die euch an eure Unterkunft binden.

Für Naturverbundene gibt es auch hier einiges zu entdecken, wie Kretas beeindruckende Wanderwege und die atemberaubenden Schluchten. Da es auch in den heißen Monaten in den Gebirgsregionen tendenziell immer kühler ist als an der Küste, könnt ihr Bade- und Wanderurlaub auf Kreta gut verbinden.

Auch kulturell hat die Insel einiges zu bieten und lädt zu ausgedehnten Städtetrips ein. Damit es euch dabei nicht zu heiß wird, solltet ihr eure Reise am besten auf die Frühlings- oder Herbstmonate legen.

 

Monat Klima Aktivitäten
Juni maximal 25° Celsius, kaum Regen, bis zu 12 Sonnenstunden pro Tag die Insel erkunden und verschiedene Hafenstädte besichtigen, wandern und die griechische Küche entdecken
Juli maximal 28° Celsius, bis zu 12 Stunden Sonne und kaum Regen verschiedene Strände und Buchten besuchen, Ausflüge in die Stadt
August ca. 27 bis 33° Celsius, 12 Stunden Sonne und kaum Regen Sonnenbaden und schwimmen im Meer, Sonnenuntergänge beobachten und warme Abende in Restaurants genießen
September 24 bis 27° Celsius, bis zu 9 Sonnenstunden am Tag und wenig Regen die Gebirgsregion erkunden, Sonnenaufgänge beobachten, am Strand entspannen

Kreta ist die größte griechische Insel und die fünftgrößte Insel im Mittelmeer, aber dennoch auch in einem kürzeren Urlaub gut zu erkunden. Die 5 schönsten Orte auf Kreta, die ihr euch auf jeden Fall ansehen solltet, lest ihr hier:

Heraklion: Die Hauptstadt Kretas ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Neben Museen locken hier verschiedenste Restaurants mit kretischen Spezialitäten.

Agios Nikolaos: Eine der schönsten Städte auf der Insel ist die im Osten gelegene Stadt Agios Nikolaos. Ein besonderes Highlight hier ist ein See mitten in der Stadt, der durch einen Kanal mit dem Meer verbunden ist.

Palmenstrand von Vai: Hier findet ihr nicht nur den größten natürlichen Palmenhain Europas, sondern auch einen wunderschönen Palmenstrand. Nur wenige Minuten Fußweg entfernt ist ein Aussichtspunkt, von dem aus ihr eine ideale Aussicht über den Strand habt.

Mátala: Früher bekannt als Hippie-Kommune, ist Matala heute für seine Wohnhöhlen bekannt, die in den weißen Kalksandstein geschlagen wurden und in den 1960er-Jahren so manchen Prominenten beherbergt haben. Außerdem ist dies der griechischen Mythologie zufolge der Ort, wo Zeus als Stier verwandelt mit der Prinzessin Europa an Land ging.

Samaria-Schlucht: Der 17 km lange Wanderweg durch die Samaria-Schlucht führt durch eine der längsten Schluchten Europas. Hier seht ihr die spektakulären Kontraste der Insel Kreta direkt vor euch: raue Felswände vor strahlend blauem Meer. Ein Anblick, den ihr nicht so schnell vergessen werdet.

Kreta verbindet traumhafte Strände mit atemberaubenden Landschaften wie keine andere Insel. Nicht umsonst schwärmen Besucher von den schimmernden Sandstränden und dem klaren, türkisblauen Meerwasser als den “Malediven des Mittelmeers”. Wenn ihr auf Kreta seid, solltet ihr euch folgende Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen:

  • Das Archäologische Museum von Heraklion: Hier sind die wichtigsten Funde der minoischen Kultur ausgestellt und warten darauf, von euch bestaunt zu werden.
  • Der Palast von Knossos: die wohl berühmteste Ausgrabungsstätte Kretas. Südlich von Heraklion könnt ihr die Ruinen des Ortes Knossos besichtigen und euch in die minoische Zeit zurückversetzen lassen.
  • Die Lagune von Balos: eine der schönsten Buchten Kretas. Hier könnt ihr an einem feinen, weißen Muschel- und Korallenstrand entspannen und im klaren, seichten Wasser baden.
  • Der Strand von Elafonisi: neben der Bucht von Balos der wohl bekannteste Strand Kretas, dessen Sand rosa gefärbt ist. Er ist nur über eine einzige Straße zu erreichen und lockt jährlich unzählige Touristen an. Wenn ihr früh genug hier seid, könnt ihr einen atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Mittelmeer beobachten.
  • Die Altstadt von Rethymnon: Schöne enge Gassen mit vielen kleinen Geschäften und kretischen Restaurants und Tavernen laden zu einem ausgedehnten Bummel ein, um das urige Stadtleben Kretas kennenzulernen.

Kreta bietet so viele verschiedene Aktivitäten, dass euch auf eurer Hochzeitsreise garantiert nie langweilig wird. Ob ihr so viel Kultur wie möglich tanken wollt und deswegen Ausgrabungsstätten wie den Palast von Knossos oder das Archäologische Museum in Heraklion besucht, oder ob ihr lieber am Strand entspannen wollt, Kreta bietet euch alles, was ihr euch wünscht.

Wanderliebhaber kommen in der Samaria-Schlucht voll auf ihre Kosten und genießen spektakuläre Aussichten auf Kretas Natur und die kontrastreichen Landschaften. Zur Entspannung danach laden viele verschiedene Strände und abgelegene Buchten ein. Wenn es euch nichts ausmacht, auch mal früher aufzustehen, lohnen sich Ausflüge zum Strand bereits in den frühen Morgenstunden. Dann könnt ihr nicht nur gemeinsam den Sonnenaufgang beobachten, sondern habt den Strand noch ganz für euch allein.

Neben Baden und Entspannen könnt ihr am Strand natürlich noch vielen anderen Aktivitäten nachgehen, wie Bootstouren oder Tauchausflüge.

Griechenland ist stolz auf seine Jahrtausende zurückreichende Kultur und präsentiert diese sehr gern seinen Besuchern. Neben vielen Museen und historischen Ausgrabungsstätten bleibt die griechische Kultur auch in ihren kulinarischen Spezialitäten lebendig, ebenso durch Volksmusik, Tänze und traditionelle Trachten.

Auf Kreta werdet ihr sicherlich einigen Männern mit großen Schnurrbärten begegnen, die die Tradition des “Moustakia” aufrechterhalten. Ebenso tragen viele Jungen und Männer schwarze Kopftücher, sogenannte “Sarikas”, vor allem zu speziellen Anlässen wie traditionellen Tänzen. Hier tragen meist auch die Musiker dieses schwarze Kopftuch. Die kretische Volksmusik wird oft auf der Lyra oder der Laouto gespielt und das oft auch live im Restaurant.

Generell wird in Griechenland gern getanzt. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ihr euch plötzlich mitten im Kreis der Tanzenden wiederfindet. Auf Kreta gibt es fünf klassische Volkstanz-Stile, die vor allem im Sommer auch draußen getanzt werden. Viele dieser Tänze werden in Ketten oder im Kreis getanzt, sodass ihr – wenn ihr wollt – direkt mitmachen könnt.

Wer im Urlaub ist, möchte sich verwöhnen lassen und die Landesküche kennenlernen. Kreta bietet eine Vielzahl an kulinarischen Höhepunkten, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Am besten lasst ihr euch von einheimischen Restaurants in den Städten der Insel bewirten. Fragt die Gastwirte nach kretischen Spezialitäten.

Ein paar kulinarische Highlights aus Kreta sind:

  • Olivenöl: Natürlich solltet ihr euch das regionale Olivenöl nicht entgehen lassen. Griechisches Olivenöl gilt als das beste Olivenöl weltweit, die kretische Ölproduktion hat mit knapp 30 % einen großen Anteil daran. Olivenöl findet sich in der griechischen Küche in fast jedem Gericht wieder, wird aber auch gern pur auf Brot gegessen.
  • Kretischer Wein: Wein ist neben Olivenöl eine der wichtigsten kretischen Spezialitäten. Kreta ist eines der ältesten Weinbaugebiete der Welt. Wenn ihr euch für Wein und seine Produktion interessiert, schaut doch mal im Dorf Vathypetro vorbei, das nur 20 km südlich der Hauptstadt Heraklion liegt. Dort steht noch heute die älteste Weinpresse Europas, stolze 3.500 Jahre alt! Beliebte kretische Weine sind Syrah, Cabernet, Merlot oder Chardonnay.
  • Tyropittakia: Diese kleinen gebackenen Teigtaschen gibt es nur auf Kreta. Gefüllt werden sie mit Ziegenweichkäse und nach dem Backen mit Thymianhonig übergossen, der ebenfalls für die Insel typisch ist.
  • Tsigariasto: Dieses typisch kretische Ofengericht besteht aus Lamm- oder Ziegenfleisch, das zusammen mit verschiedenen Gemüsesorten und Kartoffeln geschmort wird, bis es so zart ist, dass es von selbst zerfällt.
  • Tintenfisch mit Fenchel und Oliven: Durch die Nähe zur Küste sind vor allem Fischgerichte eine Spezialität auf Kreta. Zusammen mit Fenchel und griechischen Oliven wird hier gekochter Tintenfisch mit Weißwein oder Ouzo serviert.
  • Imam Bayildi: Auch als Vegetarier kann man auf Kreta gut essen. “Imam Bayildi” (auf Deutsch: “der Imam fiel in Ohnmacht”) ist ein traditionelles vegetarisches Gericht auf Kreta. Hier wird eine Aubergine mit Reis, Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten gefüllt. Meist wird als Beilage ein Salat serviert oder Pommes.
  • Chochlioí Boumpouristoí: Wer es etwas ausgefallener mag, sollte dieses Gericht probieren. Chochlioí Boumpouristoí ist ein Schneckengericht, bei dem die Schnecken in Mehl gewendet, anschließend in Olivenöl frittiert und später mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Essig gewürzt werden.

Wer in Griechenland essen geht, geht meist erst zu späterer Stunde ins Restaurants oder die Taverne. Ab 21 oder auch erst ab 22 Uhr genießt man dann gesellig ein gutes Essen, oft mit viel Wein und Musik. Vor allem die größeren Touristenstädte wie Heraklion bieten eine große Auswahl an kretischen Spezialitäten, die ihr oft mit Live-Musik genießen könnt.

Die Musik regt oft Tanzlustige an, so könnt ihr vielleicht direkt im Restaurant bei traditionellen kretischen Tänzen zuschauen oder sogar mittanzen. Viele der fünf beliebtesten kretischen Volkstänze werden in großer Runde getanzt, in Kreisform oder als Kette.

Wenn ihr eure Flitterwochen lieber in ruhiger Zweisamkeit verbringen möchtet, ist das natürlich verständlich. Für romantische Stunden bieten viele Hotels individuelle Dinner an, bei denen ihr ganz ungestört seid und euch in atmosphärischer Umgebung tief in die Augen schauen könnt. Liegt euer Hotel nahe am Strand, ist natürlich ein romantischer Strandspaziergang zum Sonnenuntergang Pflicht.

Kreta ist eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Hier vereinen sich antike Kultur, atemberaubende Natur und traumhafte Strände zu einem unvergleichlichen Reiseerlebnis. Mit ihren abgelegenen Buchten und weißen Sandstränden ist die größte Insel Griechenlands das ideale Reiseziel für eure Flitterwochen.

Ganz gleich, ob ihr eure Flitterwochen lieber am Strand, in der Natur oder bei einem guten Glas Wein in belebten Städten verbringen wollt: Auf Kreta findet ihr die perfekte Kulisse für euren Traumurlaub zu zweit. Die wunderschönen Strände, das klare türkisblaue Meer und die mediterrane Sonne versprechen pure Erholung, und die Natur der Insel setzt einen wunderschönen Kontrast dazu. In euren Flitterwochen auf Kreta wird es bestimmt nicht langweilig.

Auf Badeurlauber und Sonnenanbeter warten die bekannten Touristenstrände, aber auch versteckte Buchten, die ihr vor allem in den frühen Morgenstunden ganz für euch habt. Dort könnt ihr nicht nur baden und euch am Strand entspannen, sondern auch romantische Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge beobachten, die euch ewig in Erinnerung bleiben.
Wollt ihr lieber aktiver unterwegs sein, sind die Gebirgsregionen Kretas genau das Richtige für euch. Hier kommen Wanderer voll auf ihre Kosten und genießen dabei wunderschöne Ausblicke über die Insel.

Kreta bietet nicht nur für jeden Geschmack den perfekten Urlaub, sondern auch für jedes Budget. Zusammen mit euch suchen wir das perfekte Angebot, das genau zu euren Wünschen passt. Ob schlichte, aber schöne Hotels oder luxuriöse Resorts mit Privatpool, wir haben eine breite Auswahl für euch. Lasst uns eure perfekte Hochzeitsreise auf Kreta planen, die unvergesslich sein wird. Kontaktiert uns am besten direkt über das Kontaktformular oder ruft uns an, um euch von unseren Experten beraten zu lassen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ein besonderes Highlight auf Kreta ist das “Abaton Island Spa & Resort”. Es überzeugt durch sein typisch griechisches Design sowie die Privatpools und beheizten Jacuzzis in einigen Zimmern. Die Stadt Heraklion ist von hier aus in kurzer Zeit mit dem Auto zu erreichen, ebenso wie der Palast von Knossos.

Ja, und zwar im wunderschönen “Domes Zeen Chania” im Ort Chania. Diese modernen 5-Sterne-Bungalows bieten euch Erholung und Luxus. Zusätzlich zu einem gemeinsamen Hotelpool könnt ihr auch einen Bungalow mit Privatpool wählen und von dort auf das Meer hinaussehen. Pro Person zahlt ihr hier 1.048€.

Die beste Zeit für Flitterwochen auf Kreta hängt davon ab, was ihr auf eurer Hochzeitsreise erleben möchtet. Für Strandliebhaber eignen sich besonders die Sommermonate, in denen das Baden im Meer angenehm warm ist. Wenn ihr lieber kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken möchtet oder die vielseitigen Wanderrouten auf Kreta entdecken wollt, bieten sich die Frühlings- oder Herbstmonate an, in denen es nicht so heiß ist.

Schon ab Mitte Mai kann man im Meer auf Kreta wunderbar baden. Der Strand von Elafonsi im Südwesten der Insel ist dafür wie gemacht. Ein weißer Sandstrand und klares, türkisblaues Wasser laden euch ein, hier entspannte Stunden zu verbringen.

Im August klettern die Temperaturen auf Kreta besonders hoch, bis zu 33° Celsius heiß kann es dann werden. Am besten verbringt ihr diese Zeit am Strand, etwa in Elafonsi, oder in der Bucht von Balos im Westen Kretas. Hier genießt ihr herrlichen weißen Sand und klares Meerwasser, in dem ihr euch rundum wohlfühlen könnt.

Im September wird es auf Kreta wieder kühler, bleibt aber immer noch angenehm – die ideale Zeit zum Wandern! Vor allem die Samaria-Schlucht ist ein Highlight auf Kreta. Hier könnt ihr die wunderschöne und kontrastreiche Natur Kretas erleben und euch auf einer Wanderstrecke von 17 km ganz aufeinander konzentrieren.

Im “Minos Beach Art” in Agios Nikolaos könnt ihr schon ab 953€ pro Person für eine Woche in einem wunderschönen Bungalow mit Meerblick wohnen. Von den Sonnenterrassen des Hotels führen Leitern direkt ins kristallklare Wasser und ein ganz besonderes Highlight für eure Flitterwochen ist ein romantisches Candlelight-Dinner auf der Terrasse eines der erstklassigen Restaurants des Hotels.

Ja, auf Kreta bieten euch zum Beispiel das “Nana Princess Suites, Villas & Spa” oder das “Daios Cove Luxury Resort & Villas” Zimmer mit eigenem Pool an. Im “Nana Princess Suites, Villas & Spa” am Strand von Chersonissos könnt ihr zum Beispiel in der Junior Suite Deluxe wohnen und zahlt für eine Woche inklusive Frühstück 1.473€ pro Person. Das “Daios Cove Luxury Resort & Villas” in Agios Nikolaos liegt direkt am Strand und bietet euch ein Doppelzimmer mit herrlichem Meerblick und Halbpension schon ab 1.331€ pro Person.

Angebote der Region
ab €  1.473  p.P.
Nana Princess Suites, Villas & Spa
Junior Suite Deluxe mit Frühstück
Chersonissos, Kreta
Zum Angebot
ab €  953  p.P.
Minos Beach Art
1 Woche Flugpauschalreise, Bungalow mit Meerblick und Früshtück
Agios Nikolaos, Lasithi, Kreta
Zum Angebot
ab €  1.048  p.P.
Domes Zeen Chania
1 Woche Flugpauschalreise, Bungalow mit Meerblick und Frühstück
Chania, Kreta
Zum Angebot
Über 80 % unserer Reisen
planen wir individuell.
Sendet uns eure Wünsche und
wir kreieren euch die passende Wunschreise!
Beratungstermin vereinbaren
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Regionen die euch auch interessieren könnten
Angebote nach Ihren Wünschen
Miriam Glöckner
Inhaberin und Reisenerd

Hochzeitsreisen und Flitterwochen sind unsere Passion. Über 80 % unserer Reisen planen wir individuell.

Sendet uns eure Wünsche und wir kreieren euch Angebote - passend nach euren Vorlieben und Budget.

Wünsche senden
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Wir machen Wünsche möglich
Dank unseres Netzwerkes und den Erfahrungen aus über 1.000 Hochzeitsreisen erfüllen wir euch eure Herzenswünsche.
Verlässliche Rundum-Betreuung
Von der Planung bis zur Betreuung während eurer Reise stehen wir euch selbstverständlich immer beratend für alle Belange zur Seite.
Sehr breites Leistungsspektrum
Dank unserer umfassenden Services werdet ihr die Flitterwochen eurer Träume erleben. Stellt mit uns die Hochzeitsreise zusammen, die wirklich etwas kann!
Erfahrung trifft Emotion
Wir haben viele Destinationen persönlich erkundet und besitzen daher ein sehr gutes Gefühl für die einzelnen Reiseziele und wo eure Wünsche wahr werden.
Glückliche Paare berichten
Julia & Hendrik

Wir wussten anfangs nicht, wo wir unsere Flitterwochen verbringen wollten, aber sind super beraten worden. Alle unsere Wünsche konnte man erfüllen und wir hatten eine wundervolle Reise!

Lisa & René

Das Team hat uns unsere Traumflitterwochen ermöglicht! Wir haben so viele schöne Erlebnisse sammeln können, die wir nie vergessen werden!

Kristin & Sebastian

Wir sind super beraten worden und waren von unserer Reise begeistert! Alle unsere Wünsche wurden erfüllt und wir hatten eine unvergessliche Zeit! Gerne wieder!

hello world!
hello world!
chevron-downchevron-leftchevron-right