hello world!
Sansibar: Die Insel der Gewürze

Flitterwochen & Hochzeitsreise auf Sansibar

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Sansibar: Die Insel der Gewürze

Flitterwochen & Hochzeitsreise auf Sansibar

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Wir machen Wünsche möglich
Dank unseres Netzwerkes und den Erfahrungen aus über 1.000 Hochzeitsreisen erfüllen wir euch eure Herzenswünsche.
Verlässliche Rundum-Betreuung
Von der Planung bis zur Betreuung während eurer Reise stehen wir euch selbstverständlich immer beratend für alle Belange zur Seite.
Sehr breites Leistungsspektrum
Dank unserer umfassenden Services werdet ihr die Flitterwochen eurer Träume erleben. Stellt mit uns die Hochzeitsreise zusammen, die wirklich etwas kann!
Erfahrung trifft Emotion
Wir haben viele Destinationen persönlich erkundet und besitzen daher ein sehr gutes Gefühl für die einzelnen Reiseziele und wo eure Wünsche wahr werden.
Beispiel-Angebote der Region
Glückliche Paare berichten
Kristin & Sebastian

Wir sind super beraten worden und waren von unserer Reise begeistert! Alle unsere Wünsche wurden erfüllt und wir hatten eine unvergessliche Zeit! Gerne wieder!

Nicola & Thomas

Das Team hat uns unsere Traumhochzeit im Ausland ermöglicht! Wir sind so beeindruckt, wie problemlos alles geklappt hat.

Wir planen eure individuellen Flitterwochen

Hochzeitsreisen und Flitterwochen sind unsere Passion. Über 80 % unserer Reisen planen wir individuell.

Sendet uns eure Wünsche und wir kreieren euch Angebote - passend nach euren Vorlieben und Budget.

Beratungstermin vereinbaren
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Miriam Glöckner
Inhaberin und Reisenerd
Hohe Kundenzufriedenheit
4,9 / 5 Sterne auf Google
Schnelle Information zu eurem Traumurlaub -  Rückmeldung werktags innerhalb von 24 h
Entspannt und verlässlich - Wir möchten, dass ihr euch wollt fühlt und das fängt bei der Beratung an!
Informationen zu Sansibar

Sansibar ist ein kleiner Inselstaat im Indischen Ozean. Als halbautonomer Teilstaat gehört Sansibar zum Unionsstaat Tansania in Ostafrika und besteht aus zwei Hauptinseln namens Unguja und Pemba, die jeweils Nebeninseln besitzen. 

Hochzeitsreise in Afrika

Auf dem Sansibar-Archipel im Indischen Ozean herrscht herrliches tropisches Klima. An unzähligen Traumstränden könnt ihr die Zeit eures Lebens verbringen. Um euch zu zeigen, wo ihr auf Sansibar die perfekten Flitterwochen verbringen könnt, geben wir euch im Folgenden einige Infos und Tipps rund um den Inselstaat. 

 

Quick-Facts zu Sansibar

  • Region: Der halbautonome Teilstaat Sansibar im Indischen Ozean gehört zu Tansania. Der Sansibar-Archipel besteht aus zwei Hauptinseln vor Ostafrika. 
  • Einwohner: 1,2 Mio.
  • Flughafen: Zansibar International Airport mit regelmäßigen Verbindungen aufs Festland, nach Pemba oder Europa bzw. Asien
  • Reisedauer: ca. 13 Stunden ab Deutschland (mit Umsteigen)
  • Sprache: Swahili und Englisch, in vielen Teilen wird auch Arabisch gesprochen 
  • Währung: Tansanischer Schilling
  • Einreisebestimmungen: Reisepass; Visum (in der Tansanischen Botschaft in Berlin oder als E-Visum beantragen)
  • Reisen in Zeiten von Corona: Für Reisen nach Sansibar ist ein PCR-Test vorzuweisen (nicht älter als 96 Stunden), zudem müsst ihr 24 Stunden vor der Einreise ein Gesundheitsformular vorweisen. Habt ihr 14 Tage vor eurer Einreise ein Virusvariantengebiet oder ein Hochrisikogebiet besucht, müsst ihr bei der Ankunft am Flughafen einen weiteren Schnelltest machen. Als vollständig Geimpfte kommt ihr unter bestimmten Voraussetzungen um den zweiten Schnelltest herum. Weitere Informationen auf der Webseite der Regierung Sansibars
  • Zeitverschiebung: MEZ +2
  • Religion: Islam

Das zeichnet Sansibar aus

Die Insel der Gewürze: Nicht ohne Grund wird Sansibar als Gewürzinsel bezeichnet. Hier werden enorm viele verschiedene Gewürze angebaut. Erlebt auf einer der beliebten Gewürz-Touren einen wunderbaren Ausflug mit interessanten Hintergrundinfos zum Gewürz- und Fruchtanbau auf der Insel.

Lebendige Unterwasserwelt: Sansibar ist ein wahres Paradies zum Schnorcheln und Tauchen. Erkundet die facettenreiche Unterwasserwelt und lasst euch von den vielen Fischarten, von Riesenschildkröten und Delfinen beeindrucken.

Die steinerne Stadt: Besucht Stone Town, das historische Zentrum von Sansibar City, und macht eine Reise in die Vergangenheit. Die hervorragend erhaltene Altstadt zählt zu den bedeutendsten Kulturstätten in ganz Ostafrika.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sansibar ist eine Inselgruppe vor dem Festland Tansanias im Indischen Ozean. Das Archipel besteht aus den beiden Hauptinseln Unguja und Pemba sowie einigen Nebeninseln. Die klimatischen Bedingungen sind für alle Inseln dieselben. 

Generell könnt ihr euch auf stark tropisches Klima einstellen, denn Sansibar liegt fast auf dem Äquator. Dies zeigt sich an den ganzjährig hohen Temperaturen von über 29 °C tagsüber. Auch nachts bleibt es stets sommerlich warm, die Temperatur sinkt nie unter 18 °C. Mit Wassertemperaturen zwischen 25 °C im August und 30 °C im März ist der Indische Ozean das reinste Badeparadies.

Anstelle von Jahreszeiten gibt es auf Sansibar zwei Trocken- und zwei Regenzeiten. Die kurze Regenzeit beginnt gegen Ende des Jahres im November und Dezember, mit dem Einsetzen des Kaskazi-Monsuns. Sie sorgt allerdings eher für leichte Regenfälle. Die große Regenzeit erwartet euch von Mitte März bis Ende Mai, sie fällt deutlich stärker aus. Oft ist das Wetter dann sehr wechselhaft und viele Hotels schließen vorübergehend. 

 

Frühling auf Sansibar

Der Frühling auf Sansibar ist nass und stürmisch. Von März bis Mai herrscht die große Regenzeit. Meisten ergießen sich die tropischen Regenfälle am Nachmittag. Die Luftfeuchtigkeit ist dann sehr hoch, was die Temperatur regelmäßig über 30 °C ansteigen lässt. Die Regenschauer können nach wenigen Stunden wieder vorbei sein, manchmal erstrecken sie sich aber auch über mehrere Tage. Trotz der Regenfälle könnt ihr im Durchschnitt mit 7 bis 9 Sonnenstunden am Tag rechnen. 

 

Sommer auf Sansibar

Nach dem Frühling bzw. der ersten Regenzeit folgt auf Sansibar eine lange Trockenzeit. Diese beginnt im Juni und erstreckt sich über den gesamten Sommer und Herbst. Von Juni bis August erwarten euch traumhafte 29 °C auf Sansibar, der Himmel ist meist klar und wolkenlos. Zu dieser Zeit regnet es am wenigsten. 

 

Herbst auf Sansibar

In den Herbstmonaten September bis November steigen die Temperaturen auf Sansibar wieder an. Durchschnittlich könnt ihr mit 31 °C am Tag rechnen. Die Nächte sind mit 18 bis 20 °C etwas kühler, aber dennoch sehr angenehm. September und Oktober sind noch sehr trockene Monate, während im November bereits die kurze Regenzeit beginnt und es schon zu einigen Regenfällen kommt. 

 

Winter auf Sansibar

Der Dezember zählt noch zur kurzen Regenzeit, dann fällt ebenfalls recht viel Niederschlag. Das Wetter ist sehr wechselhaft und kann schnell umschwingen. Im Januar und Februar herrscht dann eine kurze Regenpause. Diese Trockenzeit ist sehr beliebt bei Touristen, denn das Wetter auf Sansibar ist jetzt beständig und bringt täglich über 30 °C auf das Thermometer. 

 

Die beste Reisezeit für Sansibar

Wann ist nun die beste Reisezeit für eure romantischen Flitterwochen auf Sansibar? Zwar sind die Flug- und Hotelpreise während der Regensaison vergleichsweise günstig. Zu dieser Zeit müsst ihr jedoch oft mit starkem Wind und Regen rechnen. Die beste Reisezeit für Sansibar sind deshalb die heißen Monate von Ende Dezember bis Ende Februar. Vor allem für Europäer ist dies die beliebteste Reisezeit. Auf Sansibar gilt sie als Hauptsaison. 

Wollt ihr die Hauptsaison vermeiden, legen wir euch als Alternative die Monate Juni bis Oktober ans Herz. Diese Monate sind ebenfalls trocken und ihr könnt bei traumhaftem Wetter und geringen Besucherzahlen Sansibar genießen und eine unbeschwerte Zeit erleben. 

 

Monat Klima Aktivitäten
Januar/Februar bis 32 °C, 9 bis 10 Sonnenstunden tgl., 5 bis 7 Regentage/Monat  Badeurlaub, Schnorcheln, Delfin-Touren, Dhow-Bootsfahrten, Gewürzplantagen-Touren
März bis Mai - Regenzeit 30 bis 32°C, 7 bis 9 Sonnenstunden tgl., 12 bis 17 Regentage/Monat Entdeckungstouren, Restaurants, Nationalparks besuchen, Gewürzplantagen-Touren
Juni bis Oktober 29 bis 31 °C, 9 bis 10 Sonnenstunden tgl., kaum Regen Badeurlaub, Schnorcheln, Entdeckungstouren, Segeltouren, Nationalparks besuchen, Delfin-Touren
November bis Dezember - kurze Regenzeit bis 31 °C, 10 Sonnenstunden tgl., 10 bis 12 Regentage/Monat Entdeckungstouren, Restaurants, Nationalparks besuchen, Gewürzplantagen-Touren

 

Mitten im Indischen Ozean gelegen, bietet sich Sansibar als Badeparadies an. Hier findet ihr goldene Strände und türkisblaues Wasser, soweit das Auge reicht. Doch Sansibar hat mehr als Strände zu bieten. Auf den Inseln des Archipels gibt es richtig viel zu entdecken!

Wir haben für euch wichtige Orte zusammengestellt, die ihr bei eurem Besuch auf Sansibar nicht verpassen solltet: 

  • Stone Town: Stone Town ist das historische Zentrum von Sansibar City (der Hauptstadt Sansibars). Es zählt zu den besterhaltenen urbanen Sehenswürdigkeiten in Ostafrika. In den verwinkelten Gassen werdet ihr schnell verstehen, warum es die “steinerne Stadt” genannt wird: Die Häuser bestehen größtenteils aus Korallensteinen. Stone Town hat viel kulturellen Reichtum zu bieten. Die Stadt war früher ein Knotenpunkt im Welthandel. Von der UNESCO wurde Stone Town zum Weltkulturerbe ernannt. Freut euch auf orientalische Fassaden mit kunstvoll verzierten Türen und viele lokale Märkte. 
  • Changuu Island: Die Insel wird von den Einheimischen “Prison Island” genannt. Hier entstand 1893 ein Gefängnis, das später als Quarantänestation während einer Gelbfieber-Epidemie im benachbarten Stone Town diente. Lasst euch die Besichtigung der Gefängnisanlage nicht entgehen. Die gerade einmal 400 m breite und 800 m lange Insel bietet zudem atemberaubende Strände, wo ihr Riesenschildkröten in einer Auffangstation aus nächster Nähe betrachten könnt. Auch zum Schnorcheln eignet sich die Insel hervorragend. 
  • Mnemba Island: Hier liegt das wichtigste Meeresschutzgebiet von Sansibar. Freunde des Tauchsports können sich hier von der vielfältigen Unterwasserwelt verzaubern lassen. Beobachtet Stachelrochen, Feuerfische und Muränen. Ebenso stehen die Chancen, Schildkröten oder Delfine zu sichten, enorm gut. Die Sicht unter Wasser reicht bis zu 30 m. 

Flitterwochen auf Sansibar

  • Jozani Forest Reserve: Eine seltene Affenart könnt ihr im Jozani Forest Reserve bestaunen. Seit 2004 ist das Reservat ein Nationalpark und beheimatet die stark gefährdeten Stummelaffen. Beim Jozani Forest Reserve handelt es sich um einen der letzten natürlichen Regenwälder Ostafrikas. Lasst euch beeindrucken von den imposanten Eukalyptus- und Mahagonibäumen und erlebt ein Abenteuer der anderen Art. 
  • Nungwi: Hier werdet ihr von puderweißen Stränden und türkisblauem Wasser empfangen. Bekannt ist das Fischerdorf im Norden Sansibars für seine sagenhaften Sonnenuntergänge und die paradiesische Kulisse. Ein Ort, wie geschaffen für die perfekten Flitterwochen. Zudem werden hier noch heute die traditionellen Dhows gebaut: robuste Holzschiffe, die überall rund um Sansibar auf dem Wasser schippern. 

Seine Flitterwochen an puderzuckerweißen Traumstränden zu verbringen, ist wahnsinnig toll. Dennoch gibt es auf Sansibar einige kulturelle Schmuckstücke, die es ebenfalls zu entdecken gilt. 

Die Must-See Sehenswürdigkeiten, die ihr auf Sansibar unbedingt anschauen solltet:

  • Haus der Wunder: Das Haus der Wunder in Stone Town wurde ursprünglich errichtet, damit der Sultan von Oman dort Zeremonien abhalten konnte. Es war das erste Bauwerk Ostafrikas, das über Elektrizität verfügte. Da es sogar einen Fahrstuhl gab, wurde es Haus der Wunder genannt. Heutzutage ist das Gebäude ein Museum für Kultur und Geschichte. Umgeben ist das Haus von den Forodhani-Gärten, auf die wir später noch zu sprechen kommen. 
  • The Rock: Ein äußerst ungewöhnlicher Ort ist das Restaurant “The Rock”. Dank seiner speziellen Lage zählt es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Das Restaurant steht auf einem schmalen Felsen und ist vollständig vom Meer umschlossen. Um hinzugelangen, werdet ihr von einem Boot in die Blaue Lagune gebracht. Im Restaurant erwarten euch traditionelle kulinarische Köstlichkeiten. Nur 14 Gäste haben an den wenigen Tischen Platz. In solch einer Umgebung habt ihr ganz sicher noch nicht gegessen. 
  • Das alte Fort: Mitten in Stone Town steht das älteste Gebäude der Stadt. Von den Einheimischen wird das Bauwerk Arab Fort oder Ngome Kongwe genannt. Es wurde zwischen 1698 und 1701 errichtet und seitdem sehr vielfältig genutzt. Mal hat es als Gefängnis gedient, dann wieder als Markt oder sogar als Tennisplatz.

Flitterwochen auf Sansibar

  • Hamamni Persian Bath: Das Hamamni Persian Bath in Stone Town ist ebenfalls eine Besichtigung wert. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden diese öffentlichen Bäder für den Sultan Bargash bin Said. Sie waren bis 1920 in Betrieb. Heute sind sie eine beliebte Touristenattraktion in Stone Town.
  • Die Forodhani-Gärten: Die Forodhani-Gärten, auch Jubilee-Gärten genannt, umgeben das Haus der Wunder. Sie sind eine der schönsten Grünflächen von Sansibar-Stadt und bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Besonders am Abend lohnt sich ein Besuch der Gärten, denn dann wird der Park zu einem riesigen Food Market. Probiert euch durch die verschiedensten Köstlichkeiten Sansibars und genießt gleichzeitig den Sonnenuntergang.
  • Der Darajani Market: Auf Sansibar gibt es viele traditionelle lokale Märkte. Der Darajani-Markt sticht besonders heraus. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Ihr findet unzählige Gewürze, Obst- und Gemüsesorten. Natürlich dürfen auch Fisch und Fleisch nicht fehlen. Ebenso könnt ihr Kleidung, Schmuck und Souvenirs kaufen. Die einzigartige Atmosphäre auf dem Markt macht einen Besuch des Dajani-Marktes außergewöhnlich.

Nachhaltig und ökologisch reisen

Nach den Sehenswürdigkeiten wird es Zeit für ein bisschen Action! Als Insel im Indischen Ozean bietet sich Sansibar für Tauch-Ausflüge an. In den geheimnisvollen Unterwasser-Höhlen und Tunneln gibt es mehr als 30 Korallenarten und über 200 Fischarten zu entdecken. Die Inseln bieten zahlreiche Tauchschulen, ihr könnt also die Unterwasserwelt in der kundigen Begleitung von Profis entdecken.

Ein besonderes Highlight sind die Delfine, mit denen ihr vor den Küsten Sansibars schwimmen könnt. Auf der Insel Changuu und im Mnarani Natural Aquarium habt ihr zudem die Gelegenheit, Riesenschildkröten aus nächster Nähe zu betrachten.

Unsere besonderen Services für eure Flitterwochen

Ebenso empfehlen wir euch, einmal mit einer traditionellen Dhow zu segeln. Die traditionellen, bauchigen Segelschiffe Ostafrikas werden auf Sansibar noch heute gebaut. Eine Segeltour auf einer Dhow bietet eine schöne Abwechslung zu einem entspannten Strandtag. Besonders romantisch ist eine Segeltour im Sonnenuntergang. 

Flitterwochen auf Sansibar

Ein weiteres Highlight auf Sansibar ist eine Gewürztour. Sansibar wird auch als “Gewürzinsel” bezeichnet, weshalb ihr um einen solchen Ausflug quasi nicht herumkommt. Auf der geführten Tour erfahrt ihr interessante Hintergründe mit witzigen Anekdoten über den Gewürzanbau auf der Insel.

Sansibar ist ein sehr multikultureller Archipel. Das liegt vor allem daran, dass die Inseln zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert ein Zentrum für den Sklavenhandel in Ostafrika waren. 1875 wurde der Sklavenhandel in Sansibar offiziell abgeschafft. 

Heute ist das Stadtbild vom Islam geprägt. Rund 95 Prozent der Bevölkerung sind Muslime. So werden euch auf den Straßen viele Männer in langen weißen Gewändern begegnen, während die Frauen bunt gemusterte, mit Sprüchen bestickte Tücher als Kopftuch und Rock tragen, die “Kanga”. 

Festlichkeiten kommen auf Sansibar nicht zu kurz. Über das Jahr verteilt gibt es hier viele Feste, die zelebriert werden. Das größte ist das “Zansibar International Film Festival” (ZIFF). Es ist von großer Bedeutung für die afrikanische Filmindustrie und findet in den ersten beiden Juliwochen statt. Zur selben Zeit findet das “Festival of the Dhow Countries” statt. Dieses Festival steht im Zeichen der Künste und Kulturen des afrikanischen Kontinents sowie der Golfstaaten, des Iran, Indiens, Pakistans und der Inseln des Indischen Ozeans. Alle diese Länder werden zusammen als Dhow-Länder bezeichnet. Im Mittelpunkt des Festivals steht ein Filmprogramm, weiterhin gehören Musik, Workshops, Tänze, Theateraufführungen und Ausstellungen dazu. Die meisten dieser Veranstaltungen findet ihr im Old Fort (Ngome Kongwe) und in den Forodhani Gardens.

Flitterwochen auf Sansibar

Weiter geht es mit dem “Sauti za Busara Festival”, dem beliebtesten und mittlerweile größten Musikfestival Ostafrikas. Es findet jährlich im Februar statt. Sauti za Busara bedeutet so viel wie “Klänge der Weisheit”. Drei Tage lang treten hunderte Künstler auf und bieten ein vielfältiges Programm afrikanischer Musik.

Leicht und locker geht es beim Strand- und Wassersport-Festival zu. Dabei werden drei Tage lang das Strandleben, die Kultur und die Musik gefeiert. Verschiedenste Sportarten und Wettkämpfe werden auf dem Festival ausgetragen, darunter Strandfußball, Kitesurfen, ein Mountainbike-Rennen, Tauziehen und sogar ein Ziegenrennen. Für Musik sorgen Künstler aus Sansibar und Umgebung. Lasst euch dieses Spektakel nicht entgehen! 

Sansibar ist multikulturell, was vor allem mit dem bereits angesprochenen Sklavenhandel zu tun hat. Europäische, indische und arabische Einflüsse sind zu erkennen, die sich natürlich auch im Essen widerspiegeln. Viele Gerichte auf Sansibar werden mit der umfangreichen Gewürzpalette der Insel veredelt. Vor allem Kardamom findet sich in nahezu jedem Essen. Es ist jedoch so fein dosiert, dass es den Geschmack der Gerichte optimal unterstützt.  

Ein paar kulinarische Highlights auf Sansibar: 

  • Pilau: Reisgericht mit Zimt, Kardamom, Knoblauch und zartem Hühnchen
  • Samosas: knusprige Teigtaschen, gefüllt mit Rindfleisch und zartem Gemüse 
  • Kartoffel-Mango-Suppe
  • Katlesi: kleine Bällchen aus Kartoffeln und Hackfleisch, ein echter Streetfood-Klassiker
  • Zanzibar Pizza: kleine Teigtaschen, gefüllt mit Leckereien wie Zwiebeln, Tomaten, Hackfleisch, Frischkäse etc.
  • verschiedenste Früchte wie Papaya, Mango, Sternfrucht oder Guave
  • Fische und Krustentiere in verschiedenen Varianten
  • viele verschiedene Fleischsorten wie zum Beispiel Springbok-Antilope
  • Currys in unterschiedlichsten Varianten

Im muslimisch geprägten Sansibar geht es (ähnlich wie auf den Malediven) im Nachtleben meist ruhiger zu. Moslems dürfen keinen Alkohol trinken, dementsprechend gibt es begrenzte Ausgehmöglichkeiten. Meist beschränkt sich das Nachtleben auf die Hotels. 

Heiraten auf den Malediven

Einige Bars und Kneipen findet ihr dennoch. Vor allem in Nähe der Promenade in Sansibar Stadt könnt ihr sehr gut Cocktails trinken und den Abend bei Livemusik und einem romantischen Blick aufs Meer genießen. Zudem findet ihr in Sansibar Stadt einen Nachtmarkt, wo ihr hervorragend essen gehen könnt.

Auch in Stone Town gibt es einige Ausgehmöglichkeiten. Einige Bars und Beach-Clubs laden zum Verweilen ein. Die Forodhani Gardens sind bei Einbruch der Dunkelheit einen Besuch wert. Verschiedenste Künstler, Verkäufer und Essensstände machen den Straßenmarkt zu einem beliebten Treffpunkt am Abend. Packt euch eine Picknickdecke ein und genießt das bunte Treiben.

Sansibar ist als Einsteiger-Reiseziel für Afrika ein hervorragendes Ziel für eure Flitterwochen. Traumhafte Strände werden von vielen kulturellen Highlights ergänzt. Diese Abwechslung ist genau das, was eine spannende Hochzeitsreise ausmacht. 

Unser Team für eure perfekten Flitterwochen

Wir von hochzeitsreise.info sorgen dafür, dass eure Flitterwochen auf Sansibar nach euren Vorstellungen ablaufen und alle eure Wünsche erfüllt werden. Auch ganz besondere Honeymoon-Specials lassen sich in unsere individuellen Angebote integrieren. Wenn ihr Fragen habt, kontaktiert uns gern über unser Kontaktformular und lasst euch von unseren Experten beraten!

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sansibar bietet eine Bandbreite verschiedenster Hotels. Für jede Preisklasse ist das passende dabei. Ihr findet wirklich alles: Vom Luxushotel über Beach Resorts und Wellness-Tempel bis zu rustikalen Lodges hat Sansibar jede Menge schöne Unterkünfte. Nehmt am besten direkt Kontakt zu uns auf und erzählt uns von euren Wünschen! Wir finden die perfekte Unterkunft für eure Traum-Flitterwochen.

Die beste Reisezeit für Flitterwochen auf Sansibar reicht von Ende Dezember bis Ende Februar. In diesen Monaten ist es recht heiß und sehr trocken, es sind aber auch besonders viele Touristen auf den Inseln. Ebenso gut geeignet für eine Hochzeitsreise sind die Monate Juni bis Oktober. Auch jetzt ist es trocken und das Wetter ist traumhaft. Wenn ihr der Hauptsaison aus dem Weg gehen wollt, besucht ihr Sansibar am besten in diesem Zeitraum. 

Der Mai ist wettertechnisch zweigeteilt. Er gehört noch zur großen Regenzeit. Zu Beginn des Monats müsst ihr euch also auf einige Regenstürme einstellen, während es Ende Mai immer schöner wird. Je nach Wetterlage bieten sich Entdeckungstouren oder der Besuch eines Nationalparks an. Auch eine Gewürzplantagen-Tour ist möglich. Sollte es noch zu regnerisch sein, können Cafés, Restaurants oder Museen die richtige Beschäftigung sein.

Auch auf Sansibar könnt ihr eure Flitterwochen in schönen Bungalows mit Privatsphäre verbringen. In vielen Hotelanlagen könnt ihr euch einen Bungalow als Unterkunft wählen, auch reine Bungalow-Anlagen gibt es. Sie bieten nicht selten einen direkten Blick aufs Meer. Habt ihr den Wunsch, euren Honeymoon in einem Bungalow zu verbringen, sprecht uns gern darauf an.

Sansibar ist vor allem für seine Gewürzplantagen bekannt. Deshalb nennt man Sansibar auch die Gewürzinsel. Eine Gewürzplantagen-Tour solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Zudem bietet sich die Insel für Tauch-, Schnorchel- und Wasserabenteuer an. In Stone Town begebt ihr euch auf eine Reise in die Vergangenheit. Auch Naturfreunde kommen auf ihre Kosten: Auf Sansibar gibt es einige Nationalparks, wo ihr zum Beispiel die vom Aussterben bedrohten Stummelaffen sehen könnt.

Sansibar ist ein verhältnismäßig kleines Archipel. Dennoch gibt es eine Menge Hotels, die sehr erschwinglich sind. Auch Essen und Aktivitäten sind auf Sansibar recht günstig im Vergleich zu anderen beliebten Reisezielen in Afrika. Kommt direkt auf uns zu und wir besprechen gemeinsam das perfekte Angebot für euch.

Wollt ihr auf eurer Hochzeitsreise so richtig die Seele baumeln lassen? Dann empfiehlt sich ein Hotel mit Privatpool. Hier könnt ihr ausspannen und in Ruhe eure Zweisamkeit genießen. Auf Sansibar ist dies definitiv möglich. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Regionen die euch auch interessieren könnten
hello world!
chevron-downchevron-leftchevron-right