hello world!
Das Pazifik-Paradies zum Träumen

Flitterwochen & Hochzeitsreise auf Bora Bora

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Das Pazifik-Paradies zum Träumen

Flitterwochen & Hochzeitsreise auf Bora Bora

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Wir machen Wünsche möglich
Dank unseres Netzwerkes und den Erfahrungen aus über 1.000 Hochzeitsreisen erfüllen wir euch eure Herzenswünsche.
Verlässliche Rundum-Betreuung
Von der Planung bis zur Betreuung während eurer Reise stehen wir euch selbstverständlich immer beratend für alle Belange zur Seite.
Sehr breites Leistungsspektrum
Dank unserer umfassenden Services werdet ihr die Flitterwochen eurer Träume erleben. Stellt mit uns die Hochzeitsreise zusammen, die wirklich etwas kann!
Erfahrung trifft Emotion
Wir haben viele Destinationen persönlich erkundet und besitzen daher ein sehr gutes Gefühl für die einzelnen Reiseziele und wo eure Wünsche wahr werden.
Beispiel-Angebote der Region
Glückliche Paare berichten
Wir planen eure individuellen Flitterwochen

Hochzeitsreisen und Flitterwochen sind unsere Passion. Über 80 % unserer Reisen planen wir individuell.

Sendet uns eure Wünsche und wir kreieren euch Angebote - passend nach euren Vorlieben und Budget.

Beratungstermin vereinbaren
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Miriam Glöckner
Inhaberin und Reisenerd
Hohe Kundenzufriedenheit
4,9 / 5 Sterne auf Google
Schnelle Information zu eurem Traumurlaub -  Rückmeldung werktags innerhalb von 24 h
Entspannt und verlässlich - Wir möchten, dass ihr euch wollt fühlt und das fängt bei der Beratung an!
Informationen zu Bora Bora

Als traumhafte Insel mitten im Südpazifik gilt Bora Bora als der Entspannungsort schlechthin. So ist es nicht verwunderlich, dass die Insel immer mehr Verliebte und frisch Verheiratete anzieht. Wer will nicht gern diesen malerischen Anblick genießen und sich von allen Alltagssorgen befreien?

Bora Bora ist ein ringförmiges Riff, das zu den Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien zählt. Als erloschener Vulkan ist Bora Bora heute eine der schönsten Lagunen weltweit und sorgt mit seiner traumhaften Natur für eine angenehme Insel-Atmosphäre. Die Reste des Kraterbodens ragen teilweise aus dem Wasser empor und bilden Gelegenheiten für aufregende Erkundungen.

Heiraten im Ausland

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen über diese faszinierende Insel für euch zusammengestellt, damit ihr euch ein erstes Bild vor euren Flitterwochen im Tropenparadies machen könnt.

 

Quick-Facts zu Bora Bora

  • Region: Französisch-Polynesien im Südpazifik, Teil der Gesellschaftsinseln
  • Einwohner: ca. 10.600 
  • Hauptort: Vaitape
  • Flughafen: Flughafen Bora Bora (BOB), auch bekannt als Airport Motu Mute
  • Reisedauer: 30 bis 36 Stunden inklusive Zwischenstopps (kein Direktflug ab Deutschland)
  • Sprache: Französisch, aber Englisch wird ebenfalls zur Kommunikation genutzt
  • Währung: CFP-Franc (1 Euro entspricht 119,33 CFP)
  • Einreisebestimmungen: Reisepass, der über das Ausreisedatum hinaus noch mindestens sechs Monate gültig sein muss
  • Reisen in Zeiten von Corona: Vollständig geimpfte Personen aus “grünen” Ländern (u. a. alle Länder der EU) benötigen einen gültigen Impfnachweis. Nicht geimpfte Einreisende müssen entweder ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen (max. 72 Stunden alt) oder ein negatives Schnelltestergebnis (max. 48 Stunden alt).
    Aufgrund der sich stets ändernden Lage solltet ihr euch vor eurer Abreise noch einmal genau über die Bestimmungen informieren, z. B. auf der Website des französischen Außenministeriums.
  • Zeitverschiebung: MEZ –11 Stunden (Sommerzeit: MEZ –12 Stunden)
  • Religion: Christentum

Das zeichnet Bora Bora aus

Auf Tuchfühlung mit den Meeresbewohnern: Tauchgänge mit Rochen und Haien sind zweifellos das Highlight auf der Insel. Ob ihr im “Lagoonarium” schnorchelt, in der Rochenstraße untertaucht oder mit der Submarine eine Runde dreht - auf Bora Bora kommt ihr den Meerestieren so nah wie nirgendwo anders.

Erlebnis und Entspannung: Auf Bora Bora genießt man ein Gesamtpaket an Erlebnissen. Von der aufregenden Jeepsafari zum Kitesurfen, von der Bergwanderung bis zum Tauchgang. Auf der Liebesinsel können Verliebte und frisch Verheiratete unzählige Aktivitäten zu zweit entdecken. Neben Abenteuern bietet Bora Bora auch viele Möglichkeiten zur Entspannung – am Strand, in gemütlichen Cafés oder im exklusiven Oversea-Bungalow.

Traumhafte Strände: Mit ihren weißen Sandstränden und dem türkisblauen Ozean bildet die Insel das perfekte Setting für ein Honeymoon-Fotoshooting. Nach einem actionreichen Tag im Wasser und auf den Bergen wird der Strand zur Wohlfühloase, wo ihr mit eurem Partner sorglos aus einer Kokosnuss schlürfen könnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf Bora Bora herrscht ein tropisch-mildes Klima mit geringen Temperaturschwankungen. Das ganze Jahr über erreichen die Temperaturen 28 bis 30° C, ein Urlaub lohnt sich also zu jeder Jahreszeit. Das Jahr auf Bora Bora gliedert sich in zwei Perioden: die Trockenperiode und die Regenperiode. 

Wollt ihr möglichst trocken bleiben, empfiehlt sich die Anreise zwischen Juni und Oktober. Zwar muss man auch dann mit kurzen Regenschauern rechnen, doch ihr könnt euch in der Regel auf traumhaftes Bilderbuchwetter freuen. In den anderen Monaten steigt die Zahl der Regentage stark an. Natürlich regnet es nicht den ganzen Tag, doch ihr müsst euch hin und wieder auf einen Regenguss einstellen. Insgesamt ist das Wetter auf Bora Bora jedoch sehr beständig, sodass angenehme Flitterwochen garantiert sind.

 

Frühling auf Bora Bora

Im März herrschen auf der Insel bereits sehr hohe Temperaturen von bis zu 34° C. Zwar klingt das nach dem perfekten Reisewetter, doch in der Frühlingszeit kommt es auf Bora Bora vermehrt zu Regenfällen. Das tropische Klima sorgt dann für sehr schwüles Wetter, sodass Bergwanderungen ziemlich anstrengend werden. Im April und Mai sinkt die Temperatur leicht und es wird zunehmend trockener. 

 

Sommer auf Bora Bora

Die Sommermonate gelten als beliebteste Reisezeit auf Bora Bora. Nun herrscht Trockenzeit, Regentage sind selten. Stattdessen könnt ihr bei Temperaturen zwischen 28 und 31° C bis zu sieben Stunden am Tag die Sonne genießen und vielfältigen Aktivitäten nachgehen. Auch nachts herrschen angenehme Temperaturen um die 26° C.

Flitterwochen auf Bora Bora
Der Sommer ist die perfekte Zeit für einen entspannten Strandurlaub auf Bora Bora.

 

Herbst auf Bora Bora

Ab September beginnt auf den Gesellschaftsinseln wieder die Regenzeit. Die Anzahl der Regentage nimmt zu, die der Sonnenstunden sinkt allmählich. Doch auch in den Herbstmonaten lässt sich Bora Bora bei einer Durchschnittstemperatur von 26° C genießen. Hier sind die meisten Besucher wieder abgereist, sodass ihr die Ruhe genießen könnt.

 

Winter auf Bora Bora

Der Höhepunkt der Regenzeit wird in den Wintermonaten erreicht. Plant ihr eure Flitterwochen auf Bora Bora im Winter, könnt ihr euch auf besonders tropische Wetterverhältnisse einstellen: Sowohl die Zahl der Sonnenstunden als auch die Menge des Niederschlags ist sehr hoch. Beinahe täglich fallen Regengüsse, die meist aber nur kurz sind. Ihr müsst also keine Sorge haben, dass eure Flitterwochen ins Wasser fallen.

 

Die beste Reisezeit für Bora Bora

Je nachdem, welches Wetter ihr in den Flitterwochen genießen wollt, ist die beste Reisezeit für Bora Bora unterschiedlich. Auf Bora Bora gilt die Zwei-Jahreszeiten-Regel. Eine Jahreshälfte zeichnet sich durch eine heiße, feuchte Periode aus. Möchtet ihr euren Urlaub in dieser Periode verbringen, solltet ihr zwischen November und Mai vorbeischauen. Diese Zeit eignet sich perfekt, wenn ihr Temperaturen bis 34° C mögt und euch zwischendurch mit Regengüssen abkühlen wollt. Bevorzugt ihr ein trockeneres Klima, solltet ihr zwischen Juni und Oktober nach Bora Bora reisen. In diesen Monaten gibt es zwischen 2 und 14 Regentagen. Die Temperaturen sind etwas niedriger, bewegen sich aber immer noch zwischen paradiesischen 28 und 32° C. Ein Urlaub auf Bora Bora ist also ganzjährig für Sommer-Fans geeignet, denen Hitze nichts ausmacht. Auch die Wassertemperatur liegt durchgehend zwischen 26 und 28° C – perfekt für Wassersport und Tauchausflüge.

 

Monat Klima Aktivitäten
November–Mai Regenzeit: 20 bis 31 Regentage, Temperatur 32–34° C, 3–9 Sonnenstunden Schnorcheln, Tauchen, Restaurants und Cafés besuchen, Zeit zu zweit genießen
Juni–Oktober Trockenzeit: 2–14 Regentage, 28–32° C, 4–7 Sonnenstunden  Sonnenbaden, Wanderungen, Jeeptouren, Kitesurfen, Restaurants und Cafés, Fotoshootings, Schnorcheln, Tauchen

 

Wohin ihr auch schaut: auf dem nur 30 km2 großen Atoll findet ihr überall unzählige Naturschönheiten und Abenteuer.

Hier haben wir für euch wichtige Orte zusammengestellt, die ihr bei eurem Bora Bora Trip besuchen solltet: 

  • Hauptstadt Vaitape: Etwa die Hälfte der Inselbewohner lebt in Vaitape, was das Städtchen zu einer belebten Zentrale macht. Einige Stunden eurer Flitterwochen solltet ihr für einen Bummel durch Vaitape einplanen. Der Ort zeichnet sich durch niedliche Cafés und Geschäfte zum Stöbern aus. Entlang der Straße könnt ihr frisches Obst und Gemüse kaufen und nach Souvenirs suchen, die hier zu angemessenen Preisen verkauft werden. Das “Magasin Chin Lee” ist der größte Supermarkt der Insel. 
  • Matira Beach: Der zwei Kilometer lange Sandstrand bietet reichlich Platz zum Entspannen. Zu beachten ist, dass es hier keine Strandliegen und Schirme gibt. Daher solltet ihr stets an euren Sonnenschutz denken, sonst ist Sonnenbrand vorprogrammiert.
  • Rue Principale: Das Zentrum des touristischen Lebens ist die Rue Principale, die Hauptstraße von Bora Bora. Sie bildet den Herzschlag der Insel. Läuft man die Straße entlang, entdeckt man zahlreiche kleine Shops und Restaurants. Ihr findet hier auch eine Poststelle und das Rathaus. Wollt ihr euren Liebsten zu Hause die berühmten Tahiti-Perlen mitbringen, seid ihr an der Rue Principale genau richtig.
Flitterwochen auf Bora Bora
Wenn ihr Entspannung und Natur in euren Flitterwochen miteinander verbinden wollt, seid ihr auf Bora Bora genau richtig.
  • Mont Otemanu und Mont Pahia: Zwei Berge vulkanischen Ursprungs ragen über der Insel auf und begeistern schon aus der Ferne. Wer die Natur und die Höhe liebt, kann eine (geführte) Wanderung machen. Auf den beiden Bergen kann man ganz wunderbar die Aussicht genießen. Vergesst nur nicht, genügend Wasser einzupacken. Eine Wanderung bei tropischen Wetter kann ganz schön anstrengend sein.

Auf der Trauminsel gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Bora Bora gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Als Teil von Französisch-Polynesien verzeichnet sie bis zu 300.000 Besucher pro Jahr.

Die Must-See Sehenswürdigkeiten, die ihr auf keinen Fall auf Bora Bora verpassen solltet, sind: 

Flitterwochen auf Bora Bora
Die Rochenstraße ist definitiv einen Besuch wert.
  • Die Rochenstraße: Schon der Blick von oben ins Wasser genügt, um die vielfältige Farbenpracht der Korallen und Tiere zu bewundern. Für Tauchgänge lohnt sich die Erkundung der Rochenstraße unbedingt. Schwärme von bis zu 100 Rochen lassen sich hier beobachten – und das ab einer Tiefe von nur zehn Metern. Somit ist der Tauchgang auch für Anfänger geeignet und eignet sich als Aktivität, die man für immer in Erinnerung behalten wird.
  • Zeremonial-Plattformen: Historisch interessante Sehenswürdigkeiten sind die Überreste der vielen Marae – für zeremonielle Zwecke abgegrenzte Gebiete. Die Menschen der polynesischen Kulturen errichteten steinerne Plattformen zu religiösen oder politischen Zwecken, von denen einige auf Bora Bora erhalten sind. Das Marae Fare Opu ist die größte Plattform. Kultur- und Geschichtsinteressierte machen hier spannende Entdeckungen. 
  • Lagoonarium: In die Wasserwelt eintauchen und die Meeresbewohner hautnah erleben? Das geht im “Lagoonarium”, einem interaktiven Meeresmuseum der besonderen Art. Ein abgegrenztes Gebiet in der Lagune bietet die Möglichkeit zum Schnorcheln. Hier kommt ihr Rochen, Meeresschildkröten und Haien ganz nah. 
  • Glocke von Hiro: Im Westen der Hauptinsel erhebt sich ein gigantischer Steinblock, der beim Wehen des Windes Töne von sich gibt – die Glocke von Hiro. Der Legende nach nutzte Hiro, der Gott der Diebe, die Glocke, um vor Feinden zu warnen. Am Fuß des Berges liegt das Faanui-Tal mit einer prächtigen Pflanzenwelt. Ein Spaziergang durch das satte Grün kann alle Sorgen vergessen machen.
  • Amerikanische Kanonen: Im Zweiten Weltkrieg war Bora Bora ein Militärstützpunkt der USA. Acht der damals bereitgestellten Kanonen erinnern heute noch an die Vorbereitung auf einen Angriff der Japaner. Die Hälfte der alten Waffen steht auf privatem Gebiet, daher solltet ihr die Erkundung möglichst in Begleitung eines Tour Guides machen. 

Auch wenn man den ganzen Tag am Strand liegen und auf das türkisfarbene Meer schauen könnte – es gibt auf Bora Bora so viel zu entdecken! Wollt ihr euch dem Wasser nicht entziehen, kann eine Jetski Tour das Richtige für euch sein. Hier kommen Wasser, Geschwindigkeit und Nervenkitzel zusammen. Abenteuerlustige Pärchen können das Meer rund um Bora Bora auf einer geführten Bootstour erkunden.

Wollt ihr euch einen Überblick über euren traumhaften Urlaubsort verschaffen, könnt ihr das auf einer Bergwanderung tun. Über dem Atoll ragt der 727 m hohe Mont Otemanu auf, die höchste Erhebung Bora Boras. Die mehrstündige Wanderung beginnt in der Bucht von Vairau. Obwohl sich der Gipfel nicht vollständig besteigen lässt, reicht der Aufstieg für eine unvergleichliche Aussicht über Bora Bora.

Unsere Flitterwochen-Services für euch

Etwas bequemer geht es mit dem Jeep auf Entdeckungstour, abseits der Touristenwege. Im 4x4 Jeep habt ihr die Gelegenheit, eine schnelle Reise über die Insel zu unternehmen. Als Beifahrer könnt ihr euch voll auf den atemberaubenden Ausblick konzentrieren: erhabene Berge, dichtes Grün und plätscherndes Gewässer. Vielleicht könnt ihr sogar einen Fregattvogel entdecken? 

Um die Meeresbewohner zu sehen, ohne nass zu werden, bietet sich eine Fahrt mit der “Submarine” an. Der Tauchgang im U-Boot dauert etwa eine halbe Stunde. Dabei sinkt ihr auf eine Tiefe von 30 m und könnt dort Korallenfische, Zitronenhaie und Barrakudas beobachten. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar ein Selfie mit einem der Meeresbewohner schießen!

Flitterwochen auf Bora Bora
Natürlich sind auch Tauchgänge ein unvergessliches Erlebnis.

Da Bora Bora von vielen anderen kleinen Inseln umgeben ist, bieten sich Tagesausflüge dorthin an. Insel-Hopping im Katamaran macht eure Flitterwochen unvergesslich. 

Bora Bora wurde wahrscheinlich etwa im 2. Jahrhundert vor Christus besiedelt. Bis ins 19. Jahrhundert lebten auf der Insel kriegerische polynesische Stämme. Einige Traditionen und Bräuche ihrer Kultur werden durch die Einwohner von Bora Bora aufrechterhalten. Tief verwurzelt in ihrer Kultur sind die Tattoo-Kunst, Musik sowie traditionelle Tänze. Tätowierungen dienen als Ritual, um den Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter zu kennzeichnen. Zudem können sie Zeichen für die Ehrerbietung an verschiedene Gottheiten sein.

Die traditionellen Tänze der Polynesier zeichnen sich durch farbenprächtige Kostüme aus. Zu den bekanntesten Tänzen gehören der Ote’a, der Aparima und der Hivinau. 

Auf dem Heiva-Festival, das jährlich im Juli stattfindet, könnt ihr die spektakulären Tanzaufführungen beobachten. Die Kultur der Menschen von Bora Bora wird auch durch ihre Musik geprägt. Instrumente wie die Ukulele, Vivo (Nasenflöte) und verschiedene Trommeln sind dafür typisch.

Ein romantisches Abendessen als krönender Abschluss des Tages ist auf Bora Bora kein Problem. Die Insel bietet tolle Restaurants mit Meerblick, die vielerlei kulinarische Spezialitäten anbieten. Danach könnt ihr zusammen den Sonnenuntergang genießen. Testet euch durch die Speisekarte, schlürft Cocktails und genießt eure Hochzeitsreise.

Auf Bora Bora gibt es viele typische Gerichte mit den Hauptzutaten Fisch, Hühnchen, Kokosnüsse bzw. Kokosmilch, aber auch mit süßen Früchte wie Ananas oder Bananen. Diese werden in unterschiedlichen Varianten zubereitet, sodass stets neue Geschmackserlebnisse entstehen.

Ein paar kulinarische Highlights auf Bora Bora: 

  • Poisson Cru: Das Nationalgericht von Französisch-Polynesien wird auf Tahitianisch E’ia Ota genannt. Poisson Cru heißt soviel wie roher Fisch. Es handelt sich um eine köstliche Mischung aus rohem Fisch, Zitronen- oder Limettensaft, Kokosmilch und Gemüse. Meist wird Poisson Cru in einer Kokosnussschale serviert, für das perfekte Urlaubsfeeling!
  • Poulet Fafa: Hier verbinden sich Huhn, aromatische Taroblätter und Kokoscreme. Taro ist eine typische Pflanze des Pazifikraums, deren Blätter für das Gericht gekocht werden und die Blattspinat ähneln.
  • Casse-croûte Chao Men: Ein mit Chao Men belegtes Baguette. Chao Men ist ein chinesisches Gericht aus Nudeln, Hühnchen, Karotten und Chinakohl.
  • Pai: mit Bananen, Ananas oder Kokos gefüllte Teigtaschen
  • Bananen-Po’e: Aufgebackene Bananenwürfel, übergossen mit Kokosmilch und bestreut mit Zucker, sind an einem heißen Urlaubstag genau das Richtige.
  • Coco Glacée: eisgekühlte Kokosnüsse – perfekt zum Abkühlen beim Sonnenbaden!

Bora Bora ist keine Insel, die für wilde Partys bekannt ist. Vielmehr zeichnet sich das Nachtleben durch angenehme musikalische Abende aus, bei denen man nach einem abenteuerlichen Tag schön entspannen kann. Darum ist Bora Bora das perfekte Ziel für die Flitterwochen!

Den Abend ausklingen lassen könnt ihr zum Beispiel wunderbar in der “Bloody Mary’s Bar”, bekannt für ihre extravaganten Cocktails und die tolle Atmosphäre. Der Sandboden und die brennenden Fackeln unterstreichen das romantische Flair und bringen jeden Gast zum Träumen. Dank der warmen Temperaturen ist der nächtliche Club-Besuch sogar im Bikini möglich. Setzt euch auf die bequemen Bambusstühle und probiert verschiedene Cocktails durch. 

Auf der traumhaft schönen Insel Bora Bora erwartet euch die perfekte Mischung aus Natur, Strand und Meer. Hier könnt ihr abwechslungsreiche Flitterwochen erleben, die euch ewig in Erinnerung bleiben werden. Erkundet die Natur und erklimmt den höchsten Punkt Bora Boras, verbringt Zeit zu zweit am idyllischen Sandstrand oder taucht in der atemberaubenden Unterwasserwelt vor der Küste.

Wer wir sind

Da Bora Bora recht klein ist und zu den beliebtesten Urlaubszielen weltweit zählt, kann sich die Suche nach der perfekten Unterkunft schwierig gestalten. Wir von hochzeitsreise.info sorgen dafür, dass eure Hochzeitsreise genau nach euren Vorstellungen abläuft und alle eure Wünsche erfüllt werden. Auch ganz besondere Honeymoon-Specials lassen sich in die individuellen Angebote integrieren. Kontaktiert uns gern über unser Kontaktformular und lasst euch von unseren Experten beraten!

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Bora Bora bietet eine große Bandbreite an Hotels, für jeden ist das passende dabei. Ob ihr euch am Strand sonnen möchtet, das Meer erkunden oder Wellness-Tage genießen wollt – auf Bora Bora ist die Auswahl riesig. Nehmt am besten gleich Kontakt zu uns auf und erzählt uns, was ihr euch für eure Flitterwochen vorstellt. Unsere Expertinnen finden das passende Hotel für euch!

 

Bora Bora ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 27° C, die Wassertemperatur bei 26° C. Besonders empfehlenswert ist eine Reise in den etwas kühleren Monaten von Mai bis September, dann fällt am wenigsten Niederschlag. Zwar sind dann auch die meisten Besucher da, aber eure Zeit zu zweit auf Bora Bora könnt ihr auch dann ausgiebig genießen. 

 

Es gibt zahlreiche Luxushotels auf Bora Bora, die mit exklusiven Überwasser-Bungalows ein unvergleichliches Urlaubsgefühl bieten. Ihr habt hier direkt aus eurem Bett einen Blick auf die türkisfarbene Unterwasserwelt und könnt gleich nach dem Frühstück ins kühle Nass eintauchen.

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Regionen die euch auch interessieren könnten
hello world!
chevron-downchevron-leftchevron-right