hello world!
Flitterwochen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Flitterwochen & Hochzeitsreise in den USA

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Flitterwochen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Flitterwochen & Hochzeitsreise in den USA

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Wir machen Wünsche möglich
Dank unseres Netzwerkes und den Erfahrungen aus über 1.000 Hochzeitsreisen erfüllen wir euch eure Herzenswünsche.
Verlässliche Rundum-Betreuung
Von der Planung bis zur Betreuung während eurer Reise stehen wir euch selbstverständlich immer beratend für alle Belange zur Seite.
Sehr breites Leistungsspektrum
Dank unserer umfassenden Services werdet ihr die Flitterwochen eurer Träume erleben. Stellt mit uns die Hochzeitsreise zusammen, die wirklich etwas kann!
Erfahrung trifft Emotion
Wir haben viele Destinationen persönlich erkundet und besitzen daher ein sehr gutes Gefühl für die einzelnen Reiseziele und wo eure Wünsche wahr werden.
Beispiel-Angebote der Region
Glückliche Paare berichten
Anne & Markus

Ein hoch kompetentes, sehr freundliches und vor allem geduldiges Team! Wir hatten viele Sonderwünsche und dennoch wurde sich sehr bemüht allem nachzukommen. Es wurde sich sehr viel Zeit genommen und die Suche immer wieder angepasst. Wir können diese Reiseagentur jedem empfehlen und ans Herz legen!

Julia & Hendrik

Wir wussten anfangs nicht, wo wir unsere Flitterwochen verbringen wollten, aber sind super beraten worden. Alle unsere Wünsche konnte man erfüllen und wir hatten eine wundervolle Reise!

Wir planen eure individuellen Flitterwochen

Hochzeitsreisen und Flitterwochen sind unsere Passion. Über 80 % unserer Reisen planen wir individuell.

Sendet uns eure Wünsche und wir kreieren euch Angebote - passend nach euren Vorlieben und Budget.

Beratungstermin vereinbaren
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Miriam Glöckner
Inhaberin und Reisenerd
Hohe Kundenzufriedenheit
4,9 / 5 Sterne auf Google
Schnelle Information zu eurem Traumurlaub -  Rückmeldung werktags innerhalb von 24 h
Entspannt und verlässlich - Wir möchten, dass ihr euch wollt fühlt und das fängt bei der Beratung an!
Informationen zu den USA

Weite Strände, atemberaubend vielfältige Landschaften, raue Gebirge und lebendige Großstädte: Die USA zählen zu einem der beliebtesten Reiseziele weltweit und lassen sich sehr bequem bereisen. Auch für Flitterwochen bietet sich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten an. Besucht eine Show am New Yorker Broadway, wandert durch die Rocky Mountains oder entspannt euch an den tropischen Stränden von Florida. Vielleicht wagt ihr als Einstieg sogar eine Blitzhochzeit in Las Vegas?

Heiraten im Ausland

Um euch jetzt schon einen Eindruck davon zu geben, was euch auf eurer Hochzeitsreise in die Vereinigten Staaten von Amerika erwartet und was ihr auf keinen Fall verpassen solltet, haben wir hier alles Wichtige zusammengestellt. 

 

Quick-Facts zu den USA

  • Hauptstadt: Washington, D.C.
  • Einwohner: ca. 331 Mio.
  • Flughafen: Es gibt sehr viele internationale Flughäfen, zum Beispiel JFK in New York, Washington Dulles, Chicago O’Hare, Los Angeles International oder Miami International.
  • Reisedauer: 6 bis 14 Std., je nachdem, ob ihr die Ostküste oder Westküste ansteuert
  • Sprache: Englisch
  • Währung: US-Dollar
  • Einreisebestimmungen: Reisepass und ESTA (elektronische Einreiseerlaubnis) oder Visum
  • Reisen in Zeiten von Corona: Seit November 2021 dürfen nur vollständig Geimpfte oder Genesene in die USA einreisen. Vor der Einreise muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden (von allen Reisenden ab 2 Jahren), PCR oder Schnelltest; Einreise über Land aus Mexiko oder Kanada ist auch ohne Test möglich. In einigen Bundesstaaten besteht Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.
  • Zeitverschiebung: MEZ –6 bis –10
  • Religion: Christentum (darunter viele Freikirchen), Judentum, Islam, Mormonen und viele weitere

Das zeichnet die USA aus

Kosmopolitische Großstädte: Turmhohe Wolkenkratzer, geschäftiges Treiben und blinkende Neonreklamen – die Metropolen der USA locken jedes Jahr unzählige Besucher an. Erkundet gemeinsam die malerischen Viertel, historischen Denkmäler und internationalen Küchen von Chicago und Boston, New Orleans oder Seattle!

Atemberaubende Nationalparks: Endlose Weiten und weltweit einzigartige Landschaften in jeder Klimazone laden zum Wandern und Campen ein. Genießt gemeinsam die frische Luft und die außergewöhnlichen Ausblicke über die schönsten Landschaften der USA. 

Viele verschiedene Kulturen: Die USA sind ein Einwandererland, ihre Kultur ist ein “Melting Pot” aus den unterschiedlichsten Einflüssen. Von der mannigfaltigen Küche über die verschiedenen Dialekte und Sprache bis hin zu den Feiertagen und Bräuchen: In den USA könnt ihr an jeder Ecke etwas neues kennenlernen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die USA erstrecken sich von Küste zu Küste über den gesamten nordamerikanischen Kontinent. Im Süden grenzen sie an Mexiko, im Norden an Kanada. Das Klima kann sich je nach Region sehr stark unterscheiden. An der vom Atlantik geprägten Ostküste müsst ihr zum Beispiel mit warmen bis heißen Sommern und kalten Wintern mit viel Schnee rechnen, während es an der Westküste das ganze Jahr über sommerlich warm bleibt. Im Landesinneren herrscht im Westen kontinentales Klima mit weiten Wüsten und Steppen, während der Südosten ein subtropisches Klima bietet. Dort treten tropische Wirbelstürme häufig auf. Die verschiedenen Klimazonen bieten euch die Möglichkeit, das ganze Jahr über fantastische Ferien in den Staaten verbringen zu können. Die USA bieten euch auf eurer Hochzeitsreise tolle Erlebnisse in jedem Monat.

 

Frühling in den USA

Im Frühling habt ihr in vielen Regionen der Vereinigten Staaten vergleichbare Temperaturen wie bei uns in Mitteleuropa. Es wird langsam wärmer und je nachdem, in welcher Klimaregion ihr reist, kann es schon richtig angenehm sein. In den nördlichen Bundesstaaten ist es in der Regel deutlich kälter als im Süden. Wenn ihr also warme Temperaturen sucht, können wir euch den Bundesstaat Florida im Südosten ans Herz legen. Das ganze Jahr über sinken hier die Temperaturen selten unter 15°C und bieten damit das ideale Wetter für entspannte Flitterwochen am Strand.

 

Sommer in den USA

Die Sommer in den USA können sehr heiß werden. Sowohl in den nördlichen Regionen als auch in den Wüstenstaaten wie Kalifornien, Texas und Utah müsst ihr mit sehr hohen Temperaturen rechnen. Zwischen 35 und 40° C heiß kann es hier tagsüber werden, wobei es in den Nächten oft deutlich abkühlt. Der Sommer ist die perfekte Reisezeit in den USA, wenn ihr Hitze liebt und gern Zeit am Strand verbringt. Vor allem Florida und Kalifornien bieten wunderbare Strände, wo ihr in der Sonne liegen könnt. 

 

Herbst in den USA

Die Herbstmonate sind vor allem an der nördlichen Ostküste wunderschön anzusehen. Wenn sich die Blätter bunt verfärben, zieht der goldene Herbst ein, der sogenannte “Indian Summer”. Vor allem in New York, Connecticut und Maine könnt ihr das Farbenspiel bestaunen und durch knallbunte Wälder wandern. Meist ist es im Herbst noch lange angenehm warm, mit Temperaturen zwischen 18 und 23° C. Allerdings werden die Regentage jetzt häufiger, also seid kleidungstechnisch auch auf regnerische und kältere Tage eingestellt. 

 

Winter in den USA

Der Winter wird vor allem in den nördlichen Regionen der USA sehr kalt. Oft könnt ihr hier mit viel Schnee rechnen. Minusgrade sind im Winter die Regel, und Bundesstaaten wie Colorado und Utah bieten nach Meinung vieler Skifahrer den besten Pulverschnee der Welt: den “Champagne Powder”. Warme Kleidung und Schuhe sind zu dieser Jahreszeit Pflicht. Dafür könnt ihr aber in Aspen, Telluride oder Breckenridge wahre Winterwunderländer erleben! 

Ein besonderes Highlight ist unserer Meinung nach New York City zur Weihnachtszeit. Alles ist herrlich weihnachtlich geschmückt und überall leuchten bunte Lichter: die perfekte Kulisse für einen Weihnachtsurlaub. Probiert euch beim Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center aus oder lasst euch durch den Central Park kutschieren und genießt den Winter in New York.

Hochzeitsreise in New York City

In den südlichen Regionen der USA sind die Winter meist sehr mild. In Kalifornien, New Mexico oder Louisiana könnt ihr im Winter noch mit knapp 10° C rechnen, während der Süden von Florida sogar in der tropischen Klimazone liegt und gar keinen Winter erlebt. So habt ihr auch in den Wintermonaten die Möglichkeit, eure USA-Flitterwochen im Warmen zu verbringen.  

 

Die beste Reisezeit für die USA

Egal wann ihr in die Flitterwochen fahren möchtet: Die USA warten auf euch. Heiße Sommer am Strand oder weiße Winter in den Bergen, dank der verschiedenen Klimazonen könnt ihr in den Staaten praktisch jede Art von Urlaub machen. Wer heiße Sommertage liebt, ist am Strand von Kalifornien oder auf Hawaii genau richtig. Für ein winterliches Setting ist New York City oder ein Skigebiet in Colorado “the place to be” für euch. 

Zu welcher Reisezeit auch immer ihr in die Flitterwochen fahren möchtet: Kommt mit euren Wünschen auf uns zu und wir finden gemeinsam das ideale Ziel für euren Honeymoon!

 

Monat Klima Aktivitäten
Mai 12° C (Seattle) bis 25° C (Florida) Wandern in den Nationalparks

Fahrradtouren in Neuengland

Rafting und Paddeln in Colorado oder Minnesota

Badeurlaub in Florida

Städtetrips

Juli 17° C (Seattle) bis weit über 30° C (Las Vegas), viele Sonnenstunden Badeurlaub in Florida oder Kalifornien

Tauchen und Surfen auf Hawaii

Wandern in den Nationalparks im Norden und Alaska

Städtetrips im Norden

September bis 23° C, wenige Regentage

bis November Gefahr von Hurrikans und Tornados im Südosten

Städtetrips

Wandern in den Nationalparks im Midwest

Las Vegas besuchen

Indian Summer an der Ostküste 

Baden in Florida

Dezember weit unter 0° C in Chicago oder Salt Lake City

bis 6° C in New York, meist deutlich kälter mit Schnee

bis 20° C in Miami

Städtetrips (New York zur Weihnachtszeit)

Skifahren

Badeurlaub in Florida, Puerto Rico oder auf Hawaii

Whale Watching in Virginia

Die USA erstrecken sich quer über den nordamerikanischen Kontinent. Im ganzen Land gibt es sehenswerte Städte und Regionen, die ihr auf eurer Hochzeitsreise besuchen könnt. Alle Highlights der USA in einem Urlaub zu besuchen, ist unmöglich. Wir empfehlen euch deshalb einige Ziele, die ihr unbedingt sehen solltet. 

Hier haben wir die schönsten und bedeutendsten Orte zusammengestellt, aus denen ihr für euren Honeymoon-Trip durch die USA aussuchen könnt: 

    • Washington, D.C.: Washington im District of Columbia ist die Hauptstadt der USA. Ursprünglich nur als Regierungssitz angelegt, ist Washington heute eine der größten Städte der USA und zieht das ganze Jahr über Besucher an. Hier könnt ihr das Weiße Haus ansehen, das Lincoln Memorial besichtigen oder durch Georgetown schlendern. 
    • New York City: Die Stadt, die niemals schläft, ist eines der beliebtesten Ziele für USA-Reisen. Hier findet ihr weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Freiheitsstatue oder das Empire State Building und Highlights wie den Broadway, den Central Park oder die Brooklyn Bridge.
  • Flitterwochen in den USA
    Besucht New Yorks Szeneviertel Brooklyn und erkundet die vielen Galerien und Cafés.
    • San Francisco: San Francisco ist eine der beliebtesten Metropolen im Westen der USA. Hier könnt ihr durch die historische Innenstadt schlendern, mit der niedlichen Cable Car die steilen Straßen hinauf fahren oder mit dem Fahrrad die Golden Gate Bridge überqueren. Für Naturfreunde lohnt sich ein Ausflug in die Muir Woods, wo die berühmten kalifornischen Redwood-Bäume wachsen.
    • Los Angeles: In der “Stadt der Engel” könnt ihr den Glanz und Glamour von Hollywood erleben und trefft bestimmt den einen oder anderen Filmstar. Geht zwischendurch auch mal am Strand spazieren oder badet im Meer, etwa am Santa Monica Beach oder in Venice.
    • Las Vegas: Las Vegas ist eine der bekanntesten Städte der Vereinigten Staaten. In der Wüste angelegt, ist diese Oase voller Neonlichter der perfekte Ort für euch, wenn ihr euer Glück im Spiel auf die Probe stellen wollt. In riesigen Casino-Hotels warten unzählige Shows und Konzerte, ihr könnt hier 24 Stunden lang Programm habt, wenn ihr das möchtet. Für Kurzentschlossene ist Las Vegas ein beliebter Ort zum Heiraten.
  • Flitterwochen in den USA
    In den vielen Casinos von Las Vegas könnt ihr euer Glück noch verdoppeln.
    • Miami: Miami ist die bekannteste Stadt in Florida, im Südosten der USA. Für einen entspannten Strandurlaub ist Miami wie gemacht. Wenn ihr doch einmal ein Abenteuer erleben wollt, ist Miami für einen Ausflug in die Everglades der perfekte Ausgangspunkt. Hier könnt ihr Alligatoren, Seekühe und viele Vogelarten in freier Wildbahn erleben. 

Flitterwochen in Florida

    • New Orleans: New Orleans ist die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana und als Geburtsstätte des Jazz bekannt. Die kreolische Küche und Kultur spielen in New Orleans eine große Rolle. International bekannt ist New Orleans für den “Mardi Gras”, den Karneval. Die bunten Umzüge und Paraden durch die Stadt locken jedes Jahr unzählige Besucher an. Spaziert gemeinsam durch das French Quarter, wo ihr in den Cafés und Bars bis spät in die Nacht das Leben genießen könnt.
    • Hawaii: Hawaii ist eines der beliebtesten Ziele für romantische Hochzeitsreisen. Die Inselkette liegt im Pazifik und zeichnet sich durch ihre traumhafte polynesische Kultur aus. Das ganze Jahr über herrschen hier warme (aber nie heiße!) Temperaturen, sodass ihr euch am Strand vergnügen könnt. Lasst euch von der hawaiianischen Küche verwöhnen und erkundet tagsüber die beeindruckenden Vulkanlandschaften und Regenwälder.

In den USA gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die eure Flitterwochen unvergesslich machen können. Besondere Highlights lohnen sich für Tagesausflüge, oder ihr verbindet eure Wunsch-Ziele auf einem Roadtrip. Viele bekannte Sehenswürdigkeiten habt ihr schon in Film und Fernsehen gesehen. Sie gemeinsam in euren Flitterwochen zu besuchen, sorgt für eine einzigartige Hochzeitsreise.

Einige Must See Sehenswürdigkeiten, die ihr auf keinen Fall in den USA verpassen solltet: 

  • Statue of Liberty: Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Freiheit ist die Freiheitsstatue. Im Hafen von New York begrüßt sie seit 1886 Anreisende und ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel. Wenn ihr die “Lady Liberty” besuchen möchtet, könnt ihr dies per Fähre von Manhattan aus tun. 
Flitterwochen in den USA
Lady Liberty ist das wohl bekannteste Wahrzeichen der USA.
  • Times Square: Wer nach New York kommt, der muss den Times Square besuchen. Er liegt im Zentrum des Theaterviertels an der Kreuzung Broadway und 7th Avenue. Der Times Square ist weltweit wegen seiner Leuchtreklamen berühmt. Sie erleuchten den gesamten Platz auch in der Nacht. Wenn ihr zu Silvester nach New York kommt, könnt ihr das Neue Jahr mit der berühmten Silvesterfeier am Times Square einleiten, bei der traditionell der Times Square Ball während des Countdowns herabgelassen wird.
  • Das Weiße Haus: Der offizielle Regierungssitz des Präsidenten der Vereinigten Staaten ist gleichzeitig sein Amtssitz. In Washington D.C. könnt ihr das “White House” von außen bestaunen. Eine Führung ins Oval Office ist für Politik-Fans also ein Muss.
  • Niagara-Fälle: Die Niagara-Fälle verbinden den Eriesee und den Ontariosee, die zu den fünf großen Seen der USA gehören, und liegen an der Grenze zwischen den USA und Kanada. Aus 57 m Höhe stürzen hier Unmengen an Wasser in die Tiefe. Um vom Wasser auf die Niagara-Fälle zu schauen, könnt ihr eine Bootstour machen.
  • Mount Rushmore: Das Mount Rushmore National Memorial ist ein Denkmal in South Dakota. Hier wurden 18 m hohe Portraits vergangener Präsidenten in den Felsen gehauen. Im Stein des Mount Rushmore könnt ihr die Gesichter der folgenden Präsidenten erkennen: George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln. 
Flitterwochen in den USA
Bestaunt das Mount Rushmore National Memorial und macht euch selbst ein Bild von vergangenen Präsidenten.
  • Grand Canyon: Der Grand Canyon ist eines der größten Naturwunder weltweit. Er bezeichnet eine knapp 450 km lange Schlucht im Grand Canyon Nationalpark, der sich im Bundesstaat Arizona befindet. Entstanden ist der Grand Canyon, weil sich der Colorado River über Jahrmillionen durch die Gesteinsschichten des Colorado-Plateaus gegraben hat. Es gibt viele Aussichtspunkte, wo ihr die Schönheit des Panoramas genießen könnt. Nicht abstürzen!
  • Antelope Canyon: Den Antelope Canyon kennt ihr bereits von Bildern, er ist eines der beliebtesten Fotomotive der USA. Der Antelope Canyon in Arizona ist ein sogenannter Slot Canyon: eine recht enge Schlucht, die durch fließendes Wasser geschaffen wurde. Besonders schön ist er wegen seines roten Sandsteins, der in außergewöhnlichen Formationen geformt ist. Besichtigungen sind nur in Form von Touren erlaubt, die sich aber definitiv lohnen. 
Flitterwochen in den USA
Im Antelope Canyon warten faszinierende Lichtspiele auf euch.
  • Horseshoe Bend: Der Horseshoe Bend ist eine bekannte Flussschleife im Bundesstaat Arizona. Seine Hufeisenform bietet vor allem zum Sonnenaufgang eine atemberaubende Aussicht. 
  • Yellowstone Nationalpark: Der Yellowstone Nationalpark erstreckt sich über den Bundesstaat Wyoming im Nordwesten der USA und gilt als ältester Nationalpark der Welt. Er ist nach seinem größten Fluss, dem Yellowstone River benannt und vor allem für seine geothermalen Quellen und Geysire bekannt. Grizzlybären, Wölfe und Bisons sind hier zu Hause. Ihr könnt wandern, Kajakfahren oder Tiere beobachten.
  • Rocky Mountains: Im Rocky-Mountains-Nationalpark im Bundesstaat Colorado kommen Wander- und Naturfreunde das ganze Jahr über auf ihre Kosten. Neben einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt gibt es eine Vielzahl an Seen zu besuchen, wie den Grand Lake.
  • Walk of Fame: Auf dem “Hollywood Walk of Fame” werden seit 1960 Menschen verewigt, die eine wichtige Rolle in der amerikanischen Unterhaltungsbranche spielen oder gespielt haben. Der berühmte Gehweg in Los Angeles erstreckt sich über 15 Häuserblocks zu beiden Seiten des berühmten Hollywood Boulevard und zählt bisher 2.709 Sterne. Prominente, die einen Stern auf dem Walk of Fame haben, sind zum Beispiel Marlene Dietrich, Meryl Streep, Michael Jackson, Robin Williams oder Sandra Bullock.  
  • Hollywood-Schriftzug: Der Hollywood-Schriftzug ist für Filmfans ein Highlight. Die international bekannten weißen Buchstaben erheben sich 14 Meter in die Höhe und zieren die Hollywood Hills in Los Angeles. Für den besten Blick auf den Schriftzug der Traumfabrik solltet ihr zum Canyon Lake Drive fahren.  
  • Golden Gate Bridge: Dieses Wahrzeichen San Franciscos gilt als wichtiges Symbol der Vereinigten Staaten und wurde 1995 zu einem modernen Weltwunder erklärt. Die 2.737 m lange Hängebrücke ist für ihre orangerote Farbe bekannt. Sie schützt die Stahlkonstruktion vor Korrosion, gefiel den Bewohnern San Franciscos aber so gut, dass sie nie überstrichen wurde. 
  • Everglades Nationalpark: Die Everglades sind ein Nationalpark im Bundesstaat Florida. Bekannt sind sie vor allem für ihre Alligatoren-Touren, die einzigen wildlebenden Flamingos und die niedlichen Manatees (Seekühe). Bucht eine Tour durch die Everglades und lasst euch von den weiten Sumpflandschaften beeindrucken. 

Die USA sind ein so vielfältiges und interessantes Land, dass ihr hier niemals Langeweile haben werdet. Ob ihr in einer Großstadt unterwegs seid oder in der Natur: Es gibt unzählige Highlights zu entdecken. In den Großstädten könnt ihr durch moderne und historische Viertel spazieren, weltberühmte Museen und Galerien besuchen, euch die Seele aus dem Leib shoppen oder neue Food-Trends probieren. Vor allem New York City ist hierfür perfekt, aber auch Boston, Atlanta oder Seattle sind spannende Ziele für einen Städtetrip. 

Kunst-, Theater- und Filmfans schätzen die vielen Museen (es sind über 35.000!), in denen Kunstschätze aus aller Welt ausgestellt sind und in denen man unglaublich viel über Geschichte, Natur und Kultur der USA lernen kann. Zu den bekanntesten Museen der USA zählen das Metropolitan Museum of Arts und das Guggenheim Museum in New York, das Smithsonian Museum in Washington, D.C. oder das Broad Museum in Los Angeles. Aber auch Museen, die die amerikanische Geschichte beleuchten, findet ihr in jeder Großstadt. Besonders beliebt sind Freilichtmuseen, die die Vergangenheit vor euren Augen wiederaufleben lassen. 

Flitterwochen in den USA
Für Naturfreunde sind die vielen Nationalparks absolute Highlights.

Für Naturfreunde sind die 59 Nationalparks der Vereinigten Staaten die perfekten Reiseziele. Hier könnt ihr wandern, klettern, Kajak fahren und vor atemberaubenden Naturkulissen unvergessliche Fotos machen. Der Yellowstone Nationalpark in Wyoming, Montana und Idaho, 1872 gegründet, gilt als der erste Nationalpark weltweit und beeindruckt mit sprudelnden Geysiren und der Grand Prismatic Spring, der drittgrößten Thermalquelle der Welt. Außerdem könnt ihr hier Bisons, Grizzlys und den Weißkopfseeadler, das Wappentier der USA, bewundern. Andere zu Recht berühmte Nationalparks sind der Bryce Canyon Nationalpark und der Arches Nationalpark in Utah, der Yosemite in Kalifornien und natürlich der Hawaii Volcanoes Nationalpark.

Unsere besonderen Services für unvergessliche Flitterwochen

Wollt ihr lieber eure Flitterwochen entspannt am Strand oder mit Wassersport verbringen? Dann sucht euch einen der vielen Strände in den USA aus. Florida und Kalifornien bieten das ganze Jahr über sonnige, warme Tage zum Baden, Segeln, Tauchen und sogar mit Haien schwimmen. 

Wenn es noch ein bisschen weiter weg sein darf, wartet Hawaii auf euch. Die paradiesischen Vulkaninseln mitten im Pazifik sind eines der beliebtesten Reiseziele für Flitterwochen. Vor allem als Surferparadies bekannt, ist Hawaii perfekt für einen aktiven oder entspannten Badeurlaub. 

Auch wenn ihr es auf eurer Hochzeitsreise etwas ruhiger angehen lassen möchtet, findet ihr in den USA die passenden Ausflugsziele. Im ganzen Land verteilt warten unzählige große und kleine Freizeitparks, Aquarien, Jahrmärkte oder auch Filmstudios, wo ihr viel erleben könnt.

Die USA sind ein klassisches Einwandererland. Vor der Ankunft der ersten europäischen Siedler im 17. Jahrhundert lebten die „Native Americans“, die indigenen Völker Nordamerikas, auf dem Kontinent, die wir unter dem Namen Indianer kennen. Diese leben noch immer in den Staaten, machen heute aber nur noch einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung aus. Viele der “American Indians” leben heute in Reservaten. Aber auch in Großstädten wie Los Angeles, San Francisco oder Chicago trifft man viele Menschen mit indigenen Wurzeln. Bundesstaaten mit einem großen Anteil indigener Bevölkerung sind vor allem Alaska, Arizona und Oklahoma.

Ab dem 17. Jahrhundert gründeten Europäer - vor allem Engländer, Deutsche und Skandinavier - an der Ostküste auf dem heutigen Gebiet der Vereinigten Staaten neue Kolonien und sagten sich 1776 vom englischen Mutterland los. Bald kamen auch Sklaven zur Arbeit ins Land, die vor allem vom afrikanischen Kontinent und den karibischen Inseln entführt wurden. Alle Neuankömmlinge brachten ihre eigenen Traditionen und Bräuche mit. Die USA sind heute ein wahres Potpourri der Kulturen, was sich auch an den Festtagen zeigt. Ob der irische St. Patrick’s Day, das Chinesische Neujahrsfest oder Thanksgiving: Diese Festtage werden in den USA groß gefeiert und erlauben es Besuchern, die verschiedensten Kulturen aus aller Welt kennenzulernen. 

Das wichtigste amerikanische Fest ist Thanksgiving, das unserem Erntedankfest entspricht, aber eine Bedeutung wie unser Weihnachten hat. Ende November finden sich zu diesem Anlass alle Familienangehörigen zusammen und feiern die Ankunft der ersten Siedler auf dem Kontinent. Traditionell wird ein Truthahn mit Süßkartoffelpüree und Pekannuss-Kuchen oder Kürbiskuchen gegessen. 

Flitterwochen in den USA
Zu Thanksgiving werden traditionelle Gerichte aufgetischt, die Truthahn, Kürbis und natürlich jede Menge Pie.

International bekannt sind die Vereinigten Staaten vor allem für ihre Unterhaltungsbranche. Film und Fernsehen spielen dabei eine besonders große Rolle. Die Traumfabrik Hollywood ist seit den 1950er-Jahren das weltweite Zentrum der Filmindustrie. In Los Angeles werden jedes Jahr im “Dolby Theater” die begehrten Oscars vergeben.

Auf einer Hochzeitsreise darf eines nicht fehlen: gutes Essen! In den USA könnt ihr euch auf viele kulinarische Highlights freuen. Einige kennt ihr sicherlich schon, aber vor Ort schmecken sie doppelt so gut.

Kulinarische Highlights in den USA sind: 

  • New York Pizza: Pizza ist der beliebteste Snack in den USA. Ob eine ganze Pizza im Restaurant oder ein einzelnes (riesiges!) Stück auf die Hand, Pizza geht immer. Pizza Margherita wird hier nur Käsepizza genannt, Salami-Pizza heißt “Pizza Peperoni”. Amerikaner*innen klappen ihr Stück Pizza gern zusammen, wenn sie es essen. 
  • Burger: Selbst für Vegetarier oder sogar Veganer sind Burger eine wunderbare Option, um die amerikanische Küche zu genießen. Geht am besten in ein spezielles Burger-Restaurant, um besonders viel Auswahl zu haben. 
  • Mac’n’Cheese: Maccaroni mit Käse gehören ebenfalls zur Landesküche. Gekochte Nudeln werden mit verschiedenen Käsesorten vermischt und überbacken. Je nach Zubereitungsart kommen noch Sahne, Eier und Paniermehl dazu. Echtes Soulfood!
  • Cheesesteak: Diese Sandwich-Spezialität sollte auf keinen Fall auf eurem Trip nach Philadelphia fehlen. Ein mit Steakfleisch gefülltes Brötchen, serviert mit Käsesauce.
  • Hummerbrötchen: Die Küsten der USA bieten viel frischen Fisch und Meeresfrüchte. In Neuengland an der Ostküste sind Hummerbrötchen, sogenannte Lobster Rolls, sehr beliebt. Kleingeschnittenes Hummerfleisch wird mit Mayonnaise und Sellerie in einem weichen Brötchen serviert. Lasst euch die lokale Spezialität direkt am Hafen schmecken. Klassischen Hummer könnt ihr in einem der vielen Hummer-Restaurants probieren.
  • BBQ: Beim Barbecue oder BBQ kommt von Spareribs über Steak bis hin zu Gemüse oder Nachtisch fast alles auf den Grill. Wenn ihr im Süden der USA unterwegs seid, nehmt unbedingt an einem amerikanischen Barbecue teil.
  • Kürbis-Spezialitäten: In den USA liebt man Kürbis. Sobald sich im Herbst die ersten Blätter verfärben, gibt es Kürbis an allen Varianten: als Gewürz im Kaffee, als Püree, Kuchen oder in Streifen gebacken. Wenn ihr in den Herbstmonaten die USA besucht, kommt ihr am Kürbis nicht vorbei. Auch wenn einige der Spezialitäten ungewohnt klingen, probiert euch einfach durch!
  • Cider: Cider kennen wir als Apfelwein, in den USA ist er jedoch meist alkoholfrei und eher eine Art besonders frischer Apfelsaft. Wundert euch also nicht, wenn ihr bei einem Straßenfest Kinder mit Bechern voller Cider seht. Der sogenannte Hard Cider kommt unserem Cider am nächsten und enthält Alkohol.
  • S’mores: S’mores kennt jedes Kind in den Staaten. Beim BBQ oder bei Lagerfeuerpartys sind S’mores ein Muss! Butterkekse werden dafür mit einem Stück Schokolade und einem über dem Feuer gerösteten Marshmallow belegt. 
  • New York Cheesecake: New Yorker Cheesecake ist in der ganzen Welt berühmt. Der cremige Käsekuchen aus Frischkäse wird auf einem Keksboden gebacken. Er wird gern mit Fruchttopping serviert oder bereits mit Fruchtmus im Teig gebacken. Ihr kennt bestimmt schon Strawberry Cheesecake, aber auch Mango oder Zitrone sind beliebte Zusätze. Natürlich gibt es auch schokoladige Varianten und welche mit Erdnussbutter.
  • Cupcakes: Cupcakes sind Muffins mit einem speziellen Topping. Vor allem in Großstädten sind Cupcakes beliebt. Neben klassischen Geschmacksrichtungen gibt es auch ausgefallene, wie Ahornsirup oder Bacon-Geschmack. 
  • Pie: Nicht nur zu Festtagen wie Thanksgiving sind süß-herzhafte Kuchen oder Pasteten sehr beliebt. Besonders verbreitete Sorten sind Pekannuss, Kürbis, Apfel, Beeren und Key Lime (Limetten).

Auf euren Flitterwochen möchtet ihr nicht nur tagsüber viel erleben, sondern euch auch abends amüsieren. Zum Ausgehen findet ihr in vielen Regionen der USA ein breites Angebot. Unterhaltung wird hier großgeschrieben, sie ist fast so wichtig wie Shopping. Als Party-Metropolen gelten neben Miami und New Orleans auch San Diego, Austin und Nashville. In Las Vegas und Atlantic City südlich von New York locken Casinos, in denen ihr euer Glück versuchen könnt.

In Kultur-Hotspots wie New York oder Los Angeles solltet ihr es euch nicht entgehen lassen, eine besondere Show oder ein Musical zu besuchen. Auch wenn euer Englisch nicht perfekt ist: Die Stimmung bekommt ihr auf jeden Fall mit!

Auch für ruhigere Abende zu zweit findet sich in den USA das Passende: Besucht gemeinsam ein Restaurant und genießt ein romantisches Candlelight Dinner, besucht einen Club mit Livemusik, bestaunt den Sonnenuntergang in einem der Nationalparks oder schlendert Arm in Arm am Strand entlang. In den Großstädten ist bis spät nachts Betrieb auf den Straßen, sodass ihr immer wieder neue spannende Dinge entdecken könnt.

Egal welche Art von Urlaub ihr für eure Flitterwochen plant: In den USA findet ihr für jeden Geschmack das richtige. Erkundet weltbekannte Großstädte wie New York oder San Francisco, entspannt euch an den Stränden Kaliforniens oder erkundet die abwechslungsreiche Natur. Egal ob ihr es sportlich, romantisch oder luxuriös mögt: Im “Land der unbegrenzten Möglichkeiten” könnt ihr jeden Tag neue Abenteuer erleben. 

Wer wir sind

Bei hochzeitsreise.info steht ihr an erster Stelle. Unsere Hochzeitsreise-Experten setzen alles daran, eure Flitterwochen so unvergesslich wie möglich zu machen. Von der Traumunterkunft über romantische Ausflüge bis zum Dinner-Abend zu zweit organisieren wir gern alles für euch. Kommt am besten gleich über das Kontaktformular mit euren Wünschen für eure perfekte Hochzeitsreise auf uns zu und wir machen uns direkt auf die Suche nach dem passenden Angebot.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Eines unserer Lieblingsangebote für Flitterwochenhotels in den USA ist das “Alohilani Resort Waikiki Beach” auf Honolulu. Hier verbinden sich Entspannung und Action. Relaxt gemeinsam am Strand, erkundet die unvergleichliche Unterwasserwelt oder lasst euch im Spa verwöhnen. 7 Tage im Doppelzimmer mit Meerblick und Frühstück bekommt ihr hier schon für unglaubliche 1.727 € pro Person. 

In den USA gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Unterkünften. Vor allem in der Natur sind auch Bungalows sehr beliebt. Wenn ihr euch für eure Flitterwochen in den USA eine bestimmte Unterkunft vorstellt, schreibt uns das gerne und wir finden für euch das passende Angebot.

Die USA sind das ganze Jahr über eine Reise wert. Dank der verschiedenen Klimazonen könnt ihr euch in jedem Monat das beste Wetter aussuchen, wenn ihr eure Flitterwochen in den USA verbringen wollt. Auf Hawaii ist es das ganze Jahr über warm und sonnig, ebenso wie in Kalifornien und Florida. Wenn ihr es winterlich kalt mögt, ist das Landesinnere in den Wintermonaten perfekt für Wintersportler, während die Ostküste ebenfalls viel Schnee abbekommt.

Im Mai lohnt es sich zum Beispiel, den Yosemite Nationalpark zu besuchen. Wenn ihr euch für Natur begeistert, seid ihr hier genau richtig. Im Mai ist es meist schon warm genug, dass ihr die Highlights des Parks besuchen könnt, obwohl es nachts noch ziemlich frisch wird. Zum Wandern ist das Wetter jedoch bestens geeignet, und es sind viel weniger Touristen unterwegs. Der Frühling allgemein eignet sich auch super für Städtetrips im gesamten Land. Ein Besuch der südlicheren Bundesstaaten ist jetzt bei angenehmeren Temperaturen möglich als im brennend heißen Sommer.

Im Juni habt ihr in Florida das perfekte Wetter für einen entspannten Badeurlaub. Bei Temperaturen bis 32° C könnt ihr am Strand liegen und euch im Meer abkühlen. Segel- oder Tauchausflüge bieten eine schöne Abwechslung. Der Frühsommer bringt in den gesamten USA angenehmes Wetter, vor allem im hohen Norden wird es jetzt erst erträglich.

Im Dezember ist es besonders in New York wunderschön. In der Adventszeit verwandelt sich die Stadt in ein weihnachtliches Winterwunderland und verzaubert euch mit ihrem Charme. Die Skigebiete in Colorado, Utah, aber auch Kalifornien starten jetzt ihren Betrieb mit Massen des weltberühmten “Champagne Powder” - angeblich der beste Pulverschnee der Welt. In drei Stunden seid ihr von San Francisco im Skigebiet!

Besonders wer früh bucht, kann so manches Schnäppchen machen, wenn es um Unterkünfte und Flüge geht. Wenn ihr auf der Suche nach einem besonders günstigen Hotel für eure Flitterwochen in den USA seid, können wir euch das “Kauai Shores Hotel” auf Hawaii empfehlen. Eine Woche im Doppelzimmer bekommt ihr hier schon ab 605€ pro Person.

Viele Hotels in den USA verfügen über einen eigenen Pool. Vor allem in Strandregionen findet ihr viele Unterkünfte, die euch ihre eigene Poollandschaft anbieten, um euch in der Hitze zu erfrischen. Auf Hawaii ist dies zum Beispiel das “Andaz Maui at Wailea”. Wenn ihr hier in einer der Ocean Suiten übernachtet, habt ihr sogar einen direkten Zugang zum Pool!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Regionen die euch auch interessieren könnten
hello world!
chevron-downchevron-leftchevron-right