hello world!
Bunte Vielfalt am Ende der Welt

Flitterwochen & Hochzeitsreise in Südafrika

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Bunte Vielfalt am Ende der Welt

Flitterwochen & Hochzeitsreise in Südafrika

Sorglos in die Flitterwochen:
Wir finden die besten Angebote für euch und kümmern uns um eure Traumreise!
Wir machen Wünsche möglich
Dank unseres Netzwerkes und den Erfahrungen aus über 1.000 Hochzeitsreisen erfüllen wir euch eure Herzenswünsche.
Verlässliche Rundum-Betreuung
Von der Planung bis zur Betreuung während eurer Reise stehen wir euch selbstverständlich immer beratend für alle Belange zur Seite.
Sehr breites Leistungsspektrum
Dank unserer umfassenden Services werdet ihr die Flitterwochen eurer Träume erleben. Stellt mit uns die Hochzeitsreise zusammen, die wirklich etwas kann!
Erfahrung trifft Emotion
Wir haben viele Destinationen persönlich erkundet und besitzen daher ein sehr gutes Gefühl für die einzelnen Reiseziele und wo eure Wünsche wahr werden.
Beispiel-Angebote der Region
Glückliche Paare berichten
Wir planen eure individuellen Flitterwochen

Hochzeitsreisen und Flitterwochen sind unsere Passion. Über 80 % unserer Reisen planen wir individuell.

Sendet uns eure Wünsche und wir kreieren euch Angebote - passend nach euren Vorlieben und Budget.

Beratungstermin vereinbaren
kostenfrei & unverbindlich
Oder direkt anrufen
+49 (0)361 34949572
Miriam Glöckner
Inhaberin und Reisenerd
Hohe Kundenzufriedenheit
4,9 / 5 Sterne auf Google
Schnelle Information zu eurem Traumurlaub -  Rückmeldung werktags innerhalb von 24 h
Entspannt und verlässlich - Wir möchten, dass ihr euch wollt fühlt und das fängt bei der Beratung an!
Informationen zu Südafrika

Kaum ein Land der Welt ist so vielfältig wie Südafrika. Im Land an der Südspitze Afrikas findet ihr alles, was das Herz begehrt. Bezeichnend für das schöne Land sind seine atemberaubende Natur und seine Tier- und Pflanzenwelt. Durch die lange Küstenlinie und das angenehme Wetter könnt ihr hier eure perfekte Hochzeitsreise verbringen. Begebt euch ins exotische Südafrika und erlebt zusammen eine ganz neue Welt voller Wunder, Abenteurer und landschaftlicher Schönheit.

Hochzeitsreise in Afrika

Damit ihr einen ersten Eindruck von Südafrika bekommt und um zu sehen, was euch dort erwartet, haben wir euch hier die wichtigsten Informationen über das Land zusammengestellt. 

 

Quick-Facts zu Südafrika

  • Lage: Südafrika liegt an der Südspitze des afrikanischen Kontinents. Es grenzt sowohl an den Atlantischen als auch an den Indischen Ozean.
  • Einwohner: 60.142.978
  • Hauptstadt: Pretoria
  • Wichtigste Flughäfen: In Kapstadt und Johannesburg liegen die beiden größten und wichtigsten Flughäfen des Landes. 
  • Reisedauer: Die Flugdauer beträgt mindestens 11 Stunden.
  • Sprache: In Südafrika gibt es insgesamt 11 offizielle Landessprachen. Englisch wird von den meisten Bewohnern Südafrikas als Erst- oder Zweitsprache gesprochen. Weiterhin sind isiZulu (23,8%), isi Xhosa (17,6%) und Afrikaans (13,3%) die am weitesten verbreiteten Sprachen. 
  • Währung: Rand (ZAR)
  • Einreisebestimmungen: Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist mit einem Reisepass oder einem vorläufigen Reisepass möglich.
  • Reisen in Zeiten von Corona: Südafrika gilt als Hochrisikogebiet. Sowohl bei Einreise als auch bei Ausreise muss ein ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Zudem muss ein negatives COVID-19-Testergebnis vorliegen, das nicht älter ist als 72 Stunden. Weiterhin muss die App COVID Alert South Africa auf dem Smartphone installiert sein.
  • Zeitverschiebung: Zwischen Deutschland und Südafrika gibt es keine Zeitverschiebung.
  • Religion: Überwiegend Christen (etwa 80% der Bevölkerung)

Das zeichnet Südafrika aus

Bezaubernde Landschaften und großartige Tierwelt: Südafrika zeichnet sich aus durch seine malerischen Landschaften. Auf diversen Wanderrouten könnt ihr die Schönheit des Landes entdecken und auf ganz ursprüngliche Art kennenlernen. Auf Safaris in verschiedenen Nationalparks habt ihr zudem die Möglichkeit, wilde Tieren aus nächster Nähe zu begegnen. Vielleicht findet ihr sogar die sogenannten “Big Five”, bestehend aus Löwe, Büffel, Nashorn, Elefant und Leopard.

Bade- und Surfparadies: Südafrika hat eine etwa 3.000 km lange Küstenlinie entlang des Indischen und Atlantischen Ozeans zu bieten. Hier gibt es unzählige Traumstrände mit weißem Sand und viele Buchten, an denen ihr die perfekten Spots zum Surfen, Baden oder Angeln findet.

Landestypische Köstlichkeiten und südafrikanischer Wein: Südafrika hat eine sehr vielfältige Landesküche zu bieten. Der Einfluss vieler verschiedener Kulturen macht die südafrikanische Küche vielseitig und exotisch. Dazu könnt ihr südafrikanischen Wein probieren, der in den Winelands Südafrikas angebaut wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Südafrika liegt an der Südspitze des afrikanischen Kontinents und weist viele verschiedene Klimazonen auf. So kann es sein, dass ihr vom Wüstenklima über subtropische Klimabedingungen bis hin zu mediterranem Klima verschiedene Wetterlagen erleben könnt - natürlich je nachdem, wann ihr für eure Flitterwochen aufbrecht. Der Grund für die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen sind die verschiedenen Höhen- und Meereslagen. 

Im südafrikanischen Sommer ist das Wetter sehr warm und trocken, wohingegen die Winter in Südafrika aufgrund des Benguelastroms häufig kühl und feucht sind. An der Westküste fällt in den Monaten Juni bis September der meiste Regen. An der Ostküste ist es durch den Agulhasstrom meist warm und feucht. Dort kann es durch den Indischen Ozean allerdings häufig zu Niederschlägen kommen. Im Landesinneren ist es dagegen deutlich trockener während es dort in den Sommermonaten am häufigsten regnet. 

Allgemein könnt ihr euch darauf einstellen, dass der Sommer in Südafrika heiß wird während in den Wintermonaten milde Temperaturen herrschen. In höheren Lagen kann es aber auch sehr kalt werden und sogar zu Frost kommen. 

 

Frühling in Südafrika

Der Frühling in Südafrika ist nicht durch zu heiße Tage oder zu kalte Nächte geprägt wie die Sommer- und Wintermonate. Die Temperaturen sind meist angenehm warm während gleichzeitig die Regenwahrscheinlichkeit sinkt. Temperaturen von 19-24° C erwarten euch tagsüber bei ungefähr 8-10 Sonnenstunden. Der Niederschlag klingt im Frühling deutlich ab, wodurch ihr nur noch etwa 3-5 Regentage zu befürchten habt. 

Falls ihr Outdoor-Liebhaber seid, empfehlen wir euch, Südafrika im Frühling zu besuchen. Diese Jahreszeit eignet sich ideal für Rundreisen oder Besuche der Nationalparks.

 

Sommer in Südafrika

Die Sommer in Südafrika sind sehr heiß und trocken. An der Ostküste ist es allerdings das ganze Jahr etwas feuchter als im höher gelegenen Binnenland im Westen. In den Sommermonaten könnt ihr mit Temperaturen von etwa 26° C rechnen. Zudem werdet ihr mit ungefähr 11 Sonnenstunden pro Tag belohnt. Die Nächte sind angenehm mild zu dieser Jahreszeit. Die beliebte Garden Route lässt sich in den Südafrikanischen Sommermonaten ideal bereisen. 

 

Herbst in Südafrika

Auch der Herbst ist eine hervorragende Reisezeit für Südafrika. Hier umgeht ihr die Hauptsaison und müsst euch nicht mit allzu heißen Temperaturen auseinandersetzen. Dennoch warten etwa 20-25° C und täglich 7-9 Sonnenstunden auf euch. Da es sehr wenig regnet, eignet sich der Herbst besonders für Rundreisen und Safaritouren. 

 

Winter in Südafrika

Der Winter in Südafrika ist sehr mild und kann durchaus auch kalt sein. In den Bergen kann es hier zu Nachtfrost kommen, auch einzelne Schneefälle sind dann möglich. Die meisten Küstenregionen weisen aber tagsüber rund 20° C und etwa 10° C in der Nacht auf. In der Kapregion um Kapstadt liegt im Winter die Regenzeit. Dort müsst ihr euch auf ein recht kühles Klima und regelmäßigen Nieselregen einstellen. 

 

Die beste Reisezeit für Südafrika

Was ist nun die beste Reisezeit für Südafrika? Nun ja, so einfach lässt sich das aufgrund der unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen des Landes nicht sagen. Je nach Reiseziel und euren individuellen Bedürfnissen können verschiedene Jahreszeiten für die idealen Flitterwochen in Südafrika in Frage kommen.

Der Frühling und Herbst beispielsweise sind die perfekten Jahreszeiten, wenn ihr gerne draußen und vor allem in der Natur unterwegs seid. Die Temperaturen sind sehr angenehm und auch die Regenwahrscheinlichkeit ist nicht besonders hoch, wodurch diese Jahreszeiten bei vielen Urlaubern zu den beliebtesten Reisezeiten gehören. Hier könnt ihr neugeborenen Tieren bei ihren ersten Gehversuchen zusehen oder euch von der farbenprächtigen Landschaft am Kap und der einzigartigen Fynbos-Landschaft verzaubern lassen. Gerade Besuche in den Nationalparks wie dem Krüger Nationalpark lohnen sich sehr, da die hier Tiere öfter an den Wasserlöchern zu finden sind. 

Aber auch Winter und Sommer eignen sich für eure Flitterwochen in Südafrika bestens. Für tierische Erlebnisse empfehlen wir euch den Winter, da der Grasbewuchs in diesen trockenen Monaten sehr gering ist und die Tiere meist schon aus großer Entfernung zu erkennen sind.

Die touristische Hochsaison liegt im südafrikanischen Sommer. Vor allem die Randmonate Oktober und November sowie April und Mai sind besonders angenehm. Die Region um Kapstadt ist im Sommer am schönsten. Wenn euch gelegentliche Regenschauer nichts ausmachen, steht eurem Trip im südafrikanischen Sommer nichts im Wege.

 

Monat Klima Aktivitäten
September-November Temperaturen bis 24° C, 8-10 Sonnenstunden, 3-5 Regentage  Wandern, Whale Watching, Garden Route, Nationalparks, Safaris
Dezember-Februar Temperaturen bis 26° C, 11 Sonnenstunden, 3 Regentage  Garden Route, Nationalparks, Kapstadt besuchen, am Strand entspannen 
März-Mai Temperaturen bis 25° C, 7-9 Sonnenstunden, 3-8 Regentage  Nationalparks, Wandern, Tauchen, Surfen, Baden, Herbstzeit = Weinzeit in Südafrika 
Juni-August Temperaturen bis 18° C, 6-7 Sonnenstunden, 9-10 Regentage  Safaris, Nationalparks, Whale Watching, Tauchen 

Südafrika strotzt nur so vor Vielfältigkeit. Seine atemberaubende Landschaft, unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen sowie seine Geschichte und Kultur machen Südafrika zu einem der zauberhaftesten Länder der Erde. Es beheimatet verschiedenste wilde Tierarten und Vögel und bietet durch seine umfangreiche Fauna den perfekten Ort für einen unvergesslichen Urlaub. 

Wir haben für euch die wichtigsten Orte recherchiert, die ihr auf eurer Südafrika-Reise unbedingt besuchen solltet:

  • Westkap: Die Provinz Westkap zeichnet sich durch seine Vielfalt und natürliche Schönheit aus. Von den Cederbergen und der wilden Agulhaswüste bis hin zu den riesigen Weinbergen und der beliebten Garden Route gibt es hier einiges zu entdecken. Eindrucksvolle Bergketten umgeben die Seen und Wälder der wahrscheinlich meist befahrensten Straße des ganzen Landes, die zu unzähligen sehenswerten Orten führt. Einige Regionen im Inneren sind sogar nur über eine Reihe bemerkenswerter Pässe zu erreichen. Ein Highlight der Provinz ist eindeutig Kapstadt, das als das schönste Gebiet ganz Südafrikas gilt. Hier werdet ihr empfangen von weißen Sandstränden, unzähligen Seen und Flüssen sowie dem atemberaubenden Tafelberg. Allgemein stellt das Westkap ein wahres Paradies für Naturliebhaber dar. Aber auch für einen Strandurlaub bietet sich die Westküste Südafrikas mit den weißen Stränden und dem angenehmen Klima an. Auch Angler und Surfer kommen hier auf ihre Kosten. Seid ihr eher dem Wandern oder Klettern verbunden, legen wir euch nahe, dass ihr euch die Berggipfel des Landesinneren einmal genauer anschaut.

Flitterwochen in Südafrika

  • Ostkap: Hauptmerkmal des Ostkaps ist die abwechslungsreiche Landschaft, denn diese hat einiges zu bieten. Hier könnt ihr beispielsweise den immergrünen Tsitsikamma Forest, einen wunderschönen Nationalpark mit einer Fläche von 29.838 Hektar, besichtigen. Er ist seit 2009 Teil des Garden-Route-Nationalparks. Die Chance ist sehr hoch, hier auf die “Big Five” zu treffen. Hochinteressant und einen Besuch wert ist auch die Baviaanskloof Wilderness Area. Hierbei handelt es sich um ein zerklüftetes, unberührtes und wunderschönes Wildnisgebiet mit zahlreichen Flussüberquerungen - es wird auch Tal der Paviane genannt. Den südlichen Hang der spektakulären Drakensberge könnt ihr ebenfalls bewundern. Auch für einen Strandurlaub können wir euch die Region Ostkap ans Herz legen. Am Küstenstrich findet ihr feinen Sand, viele Flussmündungen und Felsen. Die Gegend ist perfekt zum Surfen, Baden oder Angeln. Unterhaltung, Kultur und städtisches Treiben findet ihr in den Städten Port Elizabeth und East London. 
  • Garden Route: Die Garden Route ist ein Distrikt der Provinz Westkap. Sie erstreckt sich von Heidelberg und Storms River und verläuft entlang der Küste. Eingebettet ist sie zwische hohen Bergen, kleinen Wäldern, bernsteinfarbenen Flüssen und goldenen Stränden. Fahrt ihr die Route entlang, warten zahlreiche Ferienanlagen und landschaftliche Highlights auf euch. Ihr kommt an der Stadt George vorbei, die als “das Tor zur Garden Route” gesehen wird. Weiterhin liegt im Distrikt die Stadt Oudtshoorn, die sich in einem Tal befindet. Diese Gegend bietet optimale Bedingungen für Strauße, sodass ihr hier viele Straußenfarmen besichtigen könnt. Von Angeln über Baden bis hin zum Wandern - die Freizeitaktivitäten entlang der Garden Route sind nahezu unzählig. Flüsse und Seen laden zum Baden ein, die Berge und Wälder lassen euch auf euren Wanderungen mehrmals staunen. Die Pracht der Natur ist in diesem Gebiet wirklich eindrucksvoll. 
  • Gauteng: Gauteng bedeutet in der Landessprache Sotho so viel wie “Ort des Goldes” und ist der Name des Dreiecks Pretoria - Witwatersrand - Vall, eines der größten industriellen Gebiete südlich des Äquators. Als 1886 ein arbeitsloser Bergarbeiter über einen Stein mit Goldspuren stolperte, führte dies zur Entdeckung der reichsten Fundgrube der Welt. So kam es dazu, dass das gesamte Land einen wirtschaftlichen Boom erfuhr und viele moderne Städte entstanden. Zwei von diesen Städten sind Johannesburg und die Hauptstadt Pretoria. Johannesburg bietet euch zahlreiche Erholungsmöglichkeiten und viele kulturelle und historische Höhepunkte, wie zum Beispiel die durch den Goldabbau entstandenen Halden im Zentrum der Stadt. Generell ist Johannesburg die Stadt der Neureichen. Ihr werdet viele Wolkenkratzer, Restaurants, Einkaufszentren und Vergnügungsangebote vorfinden. Der Spirit der Stadt ist sehr schnelllebig und hat einen besonderen Schwung. Großstadtfeeling und Luxus könnt ihr hier spüren. Die etwa 50 km von Johannesburg entfernte Hauptstadt Pretoria ist hingegen bekannt für ihre farbenprächtigen Gärten, Sträucher und Bäume erblühen besonders im Frühling sehr schön. Die Stadt legt mehr wert auf Grünflächen, wodurch es über 100 Parks inklusive Vogelgehegen und Naturschutzgebiete gibt. Historische Orte findet ihr vor allem um den Church Square herum, wo die erste Kirche, der erste Markt und die ersten Geschäfte entstanden. Hier geht es bedeutend ruhiger zu als in Johannesburg.
  • Mpumalanga: Ein weiteres lohnenswertes Reiseziel ist die Region Mpumalanga. Überwältigende Landschaften und eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt überzeugen euch gleichermaßen wie die historischen Geschichten um den Goldrausch der 1860er Jahre und die faszinierenden Stammesgeschichten. Charakteristisch für diese Region sind die vielen Täler, Flüsse, Berge, Pässe, Wasserfälle und Wälder. Zudem ist Mpumalanga das Land der großen Tiere, beherbergt in den vielen Naturschutzgebieten. Der Krügerpark ist der wohl weltweit bekannteste Nationalpark, der für eine Safari quasi unumgänglich ist. Auf dem Weg zum Krügerpark könnt ihr einige Besonderheiten genießen, beispielsweise den fantastischen Panoramablick auf die Mac Mac Falls auf dem Long Tom Pass oder das God’s Window am südlichen Ende des Blyderivierspoort Reservats. Berühmte Städte in der Geschichte der Pioniere und Jäger sind Barberton und Pilgrim’s Rest. Bewohnt wird die Middleveld Region vom Volk der Ndebele, die bekannt sind für ihre traditionelle Kleidung und wunderschönen Häuser. Das Zentrum und gleichzeitig die Hauptstadt von Mpumalanga ist Nelspruit. Diese Stadt stellt den Mittelpunkt des Lowveldes dar und ist unter anderem wegen des Crocodile River Valleys definitiv einen Besuch wert. Von hier aus erreicht ihr viele interessante Gebiete wie Tierparks, Berge oder historische Städte. 

Nachhaltig und ökologisch reisen

Südafrika hat unzählige Sehenswürdigkeiten und Regionen zu bieten, die ihr euch anschauen solltet. Einige davon haben wir euch in den nächsten Zeilen mit kleinen Beschreibungen aufgelistet:

  • Krüger Nationalpark: Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich beim Krüger Nationalpark um den wohl bekanntesten Nationalpark der Welt. Hier könnt ihr in den angrenzenden privaten Tierreservaten oder im offiziellen Teil geführte Safaris oder sogar Safaris auf eigene Faust durchführen. Rund 20.000 km² Natur mit Löwen, Elefanten, Nashörnern und Leoparden aus nächster Nähe bieten euch ein Abenteuer, das ihr nie mehr vergessen werdet. 

Flitterwochen in Südafrika

  • Robberg Nature Reserve: Zu den schönsten Flecken der Garden Route gehört zweifelsohne das Robberg Nature Reserve. Es bietet eine herrliche Wanderroute, auf der ihr mit Glück im Wasser Haie, Wale oder Robben entdecken könnt. 
  • Panorama Route: Die Panorama Route ist eine der schönsten Straßen Südafrikas. Taucht ein in wunderschöne Landschaften mit Bergen, Wüsten und Regenwäldern. Ein Highlight der Panorama Route ist der Blyde River Canyon. Er ist der drittgrößte und gleichzeitig der grünste Canyon der Welt. Weiterhin findet ihr die Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes und God’s Window. 
  • Robben Island: Robben Island ist eine ehemalige Gefängnisinsel, auf der auch Nelson Mandela einsaß. Die Insel wurde zu einem Natur- und Nationaldenkmal umgebaut. Das frühere Gefängnisgebäude ist nun ein Museum. Schaut es euch unbedingt an.
  • Augrabies Falls Nationalpark: Wunderschön ist auch der Augrabies Falls Nationalpark. Auf einem Game Drive könnt ihr hier auf eigene Faust Giraffen, Springböcke, Kudu oder Oryx sehen. Nachts könnt ihr eine Tour mit einem Ranger machen. Sehenswert sind zudem die Augrabies Falls, für die der Park vor allem bekannt ist. Der Oranje River bildet eine lange Schlucht und lässt die Augrabies Falls zu den 10 größten Wasserfällen der Welt zählen. Zur Regenzeit ist der Wasserfall etwa 135 Meter breit und 60 Meter tief. Lasst euch dieses Naturspektakel nicht entgehen.
  • Winelands: Die bekanntesten und wohl besten Weinanbaugebiete des Landes findet ihr in den Winelands. Hier warten zahlreiche Weingüter und viele Sehenswürdigkeiten auf euch. Ihr könnt Weinverkostungen auf einem der vielen Weingüter machen oder eine der verschiedenen “Weinrouten” ablaufen, wo ihr alles über die Winzer, Weinkeller und die verschiedenen Orte der Region erfahrt.

Südafrika steht euch mit seiner Vielfalt in verschiedenen kulturellen, sowie gesellschaftlichen und landschaftlichen Bereichen in vielerlei Hinsicht offen. So könnt ihr in diesem Land eine Menge Aktivitäten ausprobieren und entdecken. 

Ganz oben auf eurer To-Do-Liste sollte definitiv eine Safari stehen. In Südafrika habt ihr die Wahl zwischen verschiedensten Nationalparks und könnt euch auf die Suche nach Elefant, Nashorn, Löwe & Co. begeben. Die beste Reisezeit für eine Safari sind die trockenen Monate. Informiert euch am besten vorher über die jeweiligen Jahreszeiten und Begebenheiten in eurer Urlaubs-Region.

Auch Surfen steht weit oben auf der Liste der möglichen Aktivitäten in Südafrika. An der Südspitze Afrikas erwarten euch rund 3.000 km Küstenlinie am Atlantischen und Indischen Ozean. Dazu müsst ihr keinesfalls Profis auf dem Surfbrett sein. An den richtigen Spots (z.B. Muizenberg, Victorya Bay, Durban) könnt ihr euch auch bedenkenlos als Anfänger in die Wellen stürzen.

Flitterwochen in Südafrika

Wer gedacht hat, Surfen geht nur auf dem Wasser, der hat weit gefehlt. Denn auch mit Sand unter dem Brett lässt es sich hervorragend surfen. So könnt ihr beispielsweise auf den Dragon Dunes in Mossel Bay oder den Atlantis Dunes in Kapstadt die Dünen hinuntergleiten und euer Können unter Beweis stellen.

Unsere besonderen Services für eure Flitterwochen

Aufgrund der bezaubernden Landschaften Südafrikas kommt ihr vor allem auf eure Kosten, wenn ihr gerne wandert. Zwischen herrlichen Bergpanoramen der Drakensberge, den brechenden Wellen der Ozeane und den Nationalparks warten einige Wanderrouten auf euch, auf denen es viele interessante Orte zu entdecken gibt. 

Wenn ihr die prächtigen Landschaften mit etwas mehr Action und Adrenalin bestaunen wollt, ist eine Quad-Tour genau das Richtige für euch. Hier könnt ihr den Anblick traumhafter Kulissen mit dem Fahrspaß auf vier Rädern verbinden. 

In Südafrika habt ihr zudem die Möglichkeit, mit Haien auf Tuchfühlung zu gehen. Denn beim Shark Cage Diving bzw. Haitauchen könnt ihr die großen Meeresbewohner aus nächster Nähe betrachten und dabei zusehen, wie sie durch die Tiefen des Ozeans gleiten. Dabei seid ihr in einem Käfig geschützt und könnt den Haien nahezu in die Augen schauen.

Wenn ihr noch größere Meeresbewohner beobachten wollt, geht dies auch vom Land aus. In Südafrika befinden sich viele Küstenabschnitte, bei denen ihr beim Whale Watching Wale beobachten könnt. Die Tiere kommen von Juli bis Oktober zum Kalben in die wärmeren Buchten und nähern sich dabei zum Teil bis auf 10 Meter dem Ufer an. So seid ihr ausgesprochen nah dran am Geschehen.

Südafrika ist kunterbunt. Dies spiegelt sich nicht nur in der farbenfrohen Natur wider, sondern auch in der Kultur des Landes. Nicht umsonst wird das Land als Regenbogennation bezeichnet. Denn es ist die Diversität an Kulturen, die Südafrika so vielfältig und dennoch einzigartig macht. Je nachdem, in welcher Region ihr euch befindet, dominieren der afrikanische, oder aber der indische, englische, niederländische oder französische Einfluss. Vor allem in der Kunst findet sich das wieder. Südafrika hat eine ganze Palette an Ausprägungen und Neuinterpretationen von Kunststilen zu bieten. Angefangen von tausend Jahre alten Felsmalereien bis hin zu avantgardistischer und zeitgenössischer Kunst. 

Flitterwochen in Südafrika

Die kulturelle Vielfalt zeigt sich auch in der Landessprache Südafrikas. Denn Südafrika hat nicht - wie in den meisten Ländern üblich, eine oder zwei Landessprachen - es sind insgesamt 11 anerkannte Sprachen, die im Land gesprochen werden. Der Ursprung dieser Vielsprachigkeit liegt im Jahr 1652, als der Niederländer Jan van Riebeeck die erste Versorgungsstation auf dem Kap errichtete. So siedelten sich dort Menschen aus vielen verschiedenen Ländern an, vor allem Portugiesen, Niederländer, Briten und Deutsche. Diese wiederum importierten Sklaven aus Ostafrika und Madagaskar, was zur Vielfalt der heutigen Landessprachen führte.

Flitterwochen in Kapstadt

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, werden in Südafrika auch reichlich Feste gefeiert. Diese fallen - wie sollte es anders sein bei einer Nation, die Regenbogennation genannt wird - sehr bunt aus. Das Aroma von frischem Essen und Wein liegt in der Luft und das Lachen der Menschen kann man überall regelrecht spüren. Von Musik und Tanz bis hin zu Kulinarik-Festivals ist in Südafrika wirklich alles vertreten. Begleitet werden die meisten Feste vom Klang der Trommeln, Gitarren und des Klaviers. Allgemein spielen Musik und Tanz eine große Rolle im religiös-spirituellen Leben der Südafrikaner. Auch in der Kommunikation nehmen diese beiden Elemente einen hohen Stellenwert ein. Dabei übernimmt der Tänzer oft die Rolle des Geschichtenerzählers. Traditionell drehen sich die Themen um Jagd, Lebensart und Fruchtbarkeit. 

Die Vielfalt der Kulturen spiegelt sich sowohl in den Festivals als auch in den nationalen Feiertagen wider. Die ausgelassene Stimmung wird mit wilden, mitreißenden Trommelrhythmen und traditionellen Gesängen untermalt. Im März findet beispielsweise jedes Jahr das Klein Karoo National Arts Festival in Oudtshoorn statt. Es handelt sich dabei um ein Kulturfest mit einem Kunstmarkt und vielen Theateraufführungen. Das International Jazz Festival in Kapstadt im April ist ein Schmankerl für Jazz-Fans und lockt stets nationale und internationale Künstler nach Südafrika. Ein sehr spezielles Festival stellt das Knysna Oyster Festival in Knysna dar, bei dem Austern im Fokus stehen. Es werden unter anderem Austernkochwettbewerbe und -wettessen veranstaltet. Beim Whale Festival in Hermanus wiederum stehen die großen Meeresbewohner im Mittelpunkt der Festivitäten.

Gutes Essen macht die Hochzeitsreise erst so richtig perfekt. So vielfältig die Kultur Südafrikas ist, so reichhaltig ist auch die Landesküche. Viele Gerichte wurden durch niederländische Einwanderer und deren indonesische oder malaysische Sklaven geprägt. Generell sind die Speisen in Südafrika reich an Fleisch, Breien und Gewürzen, die Zutaten stammen dabei meist aus der Region. Einige Speisen werden zu den exotischsten des Kontinents gezählt. 

Wir haben euch einige typisch südafrikanische Spezialitäten zusammengestellt, die ihr unbedingt probieren müsst:

  • Biltong: Bei diesem Snack handelt es sich um getrocknetes Fleisch aus Rind, Wildfleisch oder Strauß. Die hinzugegebenen Zutaten wie Essig, Pfeffer, Zucker oder Chili machen das Gericht einzigartig im Geschmack und enorm beliebt.
  • Boerewors: Eine gebratene Wurst, vorwiegend aus gehacktem Kalbfleisch, manchmal auch aus Schwein oder Lamm, die in einer Spiralform und mit Pap (dem südafrikanischen Maismehlbrei) serviert wird.
  • Bunny Chow: Weißbrot wird halbiert oder geviertelt und ausgehöhlt. Anschließend wird es gefüllt mit würzigem Curry, Rind, Lamm oder Bohnen. 
  • Vetkoek: Vetkoek sind frittierte Teigbällchen, die meist mit Hackfleisch, vegetarischem Curry, Polony oder mit Butter gefüllt sind. Es stellt ein typisches Fast-Food-Gericht dar und kann sowohl als Hauptgericht als auch als Nachtisch serviert werden.
  • Bobotie: Bobotie ist ein traditioneller Auflauf aus Hackfleisch, der teilweise mit gedünsteten Gemüse- und/oder Früchtestücken gemischt wird. Als Beilage werden Safranreis, Rosinen und Chutney gegessen.
  • Potjiekos: Das Eintopfgericht aus Fleisch, Gemüse und Gewürzen wird einige Stunden in einem Topf aus Gusseisen über einem Holzfeuer gegart. Die Rezepte sind dabei sehr reich an Variationen.
  • Pap en Sous & Chakalaka: Bei Pap en Sous handelt es sich um eine typische Beilage. Es ist ein einfacher Maisbrei mit Soße, den es zu fast jeder Speise gibt. Aber auch als Hauptspeise ist er mittlerweile beliebt. Chakalaka ist eine meist scharfe Würzsoße aus Gemüse und Bohnen.
  • Samosa: Dieser indische Snack, ist in Südafrika sehr beliebt. Die Teigtaschen sind meist mit Hühnchen, Lamm oder Kartoffeln gefüllt und an so gut wie jeder Straßenecke zu finden.
  • Isidudu: Dieses Gericht besteht aus dem traditionellen Pap, gemischt mit Kürbis und Rinderleber. Teilweise enthält es auch Süßkartoffeln oder wird mit Amasi (vergorene Milch, die wie Joghurt oder Frischkäse schmeckt) serviert.
  • Koeksister: Der zopfförmige Teig wird in Öl frittiert und mit Zuckersirup übergossen. So erhält man eine köstliche Süßigkeit mit einem flüssigen Sirupkern.

Wollt ihr abends ausgehen, sei es zum Essen oder zum Tanzen, ist dies vor allem in den Metropolen Südafrikas sehr gut möglich. Johannesburg, Durban und Kapstadt bieten euch eine Reihe an Restaurants, Kneipen, Bars und Clubs, in denen ihr ausgelassene Abende oder Nächte verbringen könnt.

In der rasch gewachsenen und modernen Stadt Johannesburg wird die Freiheit und der neue Wohlstand zelebriert. Hier gibt es einige Viertel, die nur so von Bars und Clubs strotzen. Teilweise könnt ihr hier in noblen Etablissements über den Dächern der Stadt feiern. Die Partyhauptstadt des Landes ist jedoch eindeutig Kapstadt. Bei angenehmen Temperaturen könnt ihr hier mit den sympathischen und auf Vergnügen eingestellten Einheimischen feiern und die Nacht zum Tag machen. Hervorzuheben ist dabei das Trinity in Green Point, welches sich über drei Stockwerke erstreckt und verschiedene Bars, Restaurants und Tanzflächen zu bieten hat. Die Longstreet in der Innenstadt bietet sich derweil für Club Hopping an. Tagsüber ist die Longstreet eine Einkaufsstraße mit Läden verschiedenster Art, nachts entwickelt sie sich zur wohl berühmtesten Partymeile Südafrikas. 

Auch Durban ist bekannt für sein reges Nachtleben. Viele Häuser aus der Kolonialzeit wurden hier liebevoll restauriert, wodurch eine Shoppingmeile mit Restaurants und Cafés entstand. Das Czar ist dabei der wohl angesagteste Spot der Stadt. In diesem Gebäude findet ihr Bars, eine Tapas- und Sushi-Lounge sowie ein Restaurant und einen Club.

Wir finden, Südafrika ist das optimale Reiseziel für traumhafte Flitterwochen. Kaum ein anderes Land der Welt ist so vielfältig wie die Regenbogennation Südafrika. Egal, ob Kultur, Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt oder die Landesküche: Südafrika überzeugt in vielerlei Hinsicht und wird euch eine Hochzeitsreise ermöglichen, die ihr in eurem Leben nicht mehr vergessen werdet. Von Bade- und Strandurlaub bis hin zu Safaris jeglicher Art stehen euch zahlreiche Möglichkeiten im Land offen. Erkundet das Gelände und probiert euch durch die südafrikanische Küche. Südafrika ist so abwechslungsreich, dass garantiert kein Tag wie der andere wird. 

Lernt uns persönlich kennen!

Die Zeit zu zweit kommt auch nicht zu kurz: Genießt ein Dinner am Strand, spaziert die Küste entlang in den Sonnenuntergang oder haltet den Moment fest, während ihr an einem der zahlreichen Aussichtspunkte über das Land schaut.

Wir von hochzeitsreise.info helfen euch sehr gern dabei, euren perfekten Honeymoon in Südafrika zu organisieren und zu planen. Wir sind spezialisiert auf Angebote, die genau zu euren Vorstellungen passen. Kommt dafür einfach direkt auf uns zu oder schreibt uns über das Kontaktformular. Wir als Hochzeitsreise-Experten finden exakt das richtige Angebot für eure Traumreise in die Regenbogennation. 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

In Südafrika gibt es eine Menge an schönen Hotels. Eines davon ist die “Buffelsdrift Game Lodge”. Die Hotelanlage ist in Oudtshoorn im wunderschönen Distrikt Garden Route, Provinz Westkap, gelegen. Dabei handelt es sich um die bedeutendste Stadt der Kleinen Karoo. Ihr bekommt 5 Übernachtungen inklusive Frühstück und Flug schon für 1.147€ pro Person. Von der Lodge aus habt ihr einen wunderschönen Blick auf die Swartberge der Kleinen Karoo. Vom Außenpool aus könnt ihr sogar eine Wasserstelle für Wildtiere beobachten.

In Südafrika könnt ihr aus vielen verschiedenen Unterkünften wählen. Eine Möglichkeit sind dabei die bekannten Safari Lodges. In Südafrika liegen diese mitten in der Natur. In den atemberaubenden Nationalparks könnt ihr die Artenvielfalt Südafrikas hautnah erleben und bei einer Safari den “Big Five” im Geländewagen begegnen. Die Lodges verbinden Luxus pur mit einzigartigen Erlebnissen.

Aufgrund der unterschiedlichen klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen des Landes lässt sich nicht genau sagen, wann die beste Reisezeit für Südafrika ist. Dies hängt stark von euren Vorlieben und Interessen ab. Generell lässt sich aber sagen, dass die touristische Hochsaison im südafrikanischen Sommer liegt. Gerade die Randmonate Oktober und November sowie April und Mai sind sehr angenehm und empfehlen sich für Flitterwochen in Südafrika.

Der April zählt zum südafrikanischen Herbst und die Temperaturen sind noch angenehm warm im Land. Zu dieser Zeit findet die Weinlese in den berühmten Cape Winelands nordöstlich von Kapstadt statt. Zudem ist der Herbst die perfekte Jahreszeit für Surfer und Taucher. Die Wassertemperatur ist angenehm und bietet sich somit optimal für einen Badeurlaub an.

Im Oktober ist es in Südafrika noch sehr warm. Das könnt ihr für Wanderungen nutzen oder Wale beobachten, die sich zu dieser Zeit zum Kalben in den Buchten Südafrikas tummeln. Zudem ist es die beste Zeit, um Kapstadt zu besichtigen. Auch Safaris oder eine Reise der Garden Route entlang sind sehr zu empfehlen.

Der südafrikanische Sommer zählt zur touristischen Hochsaison. Die Temperaturen sind sehr warm und es regnet sehr selten. Safaris bieten sich sehr gut an, ebenso wie Wassersport und entspannte Tage am Strand. Dazu könnt ihr Schildkröten beobachten, die vom schwülen Wetter angezogen werden. 

Eines unserer Lieblingsangebote für Flitterwochen in Südafrika findet ihr im “Oude Werf Hotel” in Stellenbosch in der Provinz Westkap. Hier bekommt ihr 5 Übernachtungen inklusive Flug ab 1.059€. In diesem historischem Herrenhaus warten einzigartig entworfene Zimmer, ein Außenpool sowie eine gehobene Küche auf euch. Ein absoluter Traum für eure Flitterwochen in Südafrika.

Nicht direkt einen Privatpool, aber einen sieben Meter langen gefliesten Designer-Pool bietet euch das “3 Boutique Hotel” in Kapstadt. Hier könnt ihr bereits ab 1.057 € pro Person für 5 Nächte ausspannen und eure Flitterwochen genießen. Weiterhin könnt ihr auf der Sonnenterrasse auf dem Dach einen Panoramablick auf die Tafelberge sowie die Berge Devil’s Peak, Lions Head und Signal Hill genießen - das verspricht Romantik pur! Wenn ihr abgesehen davon wisst, was euch für eure Flitterwochen in Südafrika wichtig ist, dann lasst es uns wissen und wir finden gemeinsam das passende Angebot für euch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Regionen die euch auch interessieren könnten
hello world!
chevron-downchevron-leftchevron-right